Quantcast
peoplepill id: wolfgang-weirer
WW
3 views today
5 views this week
Wolfgang Weirer
Austrian teacher

Wolfgang Weirer

Wolfgang Weirer
The basics

Quick Facts

Intro Austrian teacher
Is Teacher Educator
From Austria
Field Academia
Gender male
Birth 1 January 1963, Graz, Styria, Austria
Age 59 years
The details (from wikipedia)

Biography

Wolfgang Weirer (* 1963 in Graz) ist ein österreichischer römisch-katholischer Theologe und Lehrer.

Leben

Weirer studierte römisch-katholische Theologie und Pädagogik. Von 1989 bis 1992 war Weirer Lehrer für Religionsunterricht an einem Gymnasium in Graz. Seit 2004 ist Weirer Universitätsprofessor für Katechetik und Religionspädagogik an der Universität Graz. Weirer ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Forschungsschwerpunkte

Weirer ist seit 2009 verantwortlich für die Schriftleitung der österreichischen religionspädagogischen Fachzeitschrift "Österreichisches Religionspädagogisches Forum", die er seit 2013 zu einer Open-Access-Zeitschrift mit einem Peer-Review-Verfahren weiterentwickelt hat.

Seit 2013 leitet er gemeinsam mit Josef Pichler das FWF-Projekt "Narratologische Exegese und subjektorientierte Bibeldidaktik".

Werke (Auswahl)

  • Paechter, Manuela; Stock, Michaela; Schmölzer-Eibinger, Sabine; Slepcevic-Zach, Peter; Weirer, Wolfgang (Hrsg.): Handbuch Kompetenzorientierter Unterricht. Weinheim: Beltz 2012.
  • Qualität und Qualitätsentwicklung theologischer Studiengänge Evaluierungsprozesse im Kontext kirchlicher und universitärer Anforderungen aus praktisch-theologischer Perspektive, LIT-Verlag Münster 2003, ISBN 3-8258-7267-x
  • Theologie im Umbruch. Zwischen Ganzheit und Spezialisierung (gemeinschaftlich mit Reinhold Esterbauer) (= Theologie im kulturellen Dialog), Band 6, Graz-Wien-Köln 2000
  • Aktuelle Chancen und Problemfelder der außerschulischen Kinderkatechese am Beispiel der Katholischen Jungschar Österreich. Eine empirische Untersuchung, 2 Bände, Graz 1993
  • Den Glauben zur Sprache bringen. Neue Ansätze in der religiösen Erwachsenenbildung, Institut für Katechetik, Graz 1991
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Wolfgang Weirer

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes