Quantcast
peoplepill id: wolf-noehren
WN
1 views today
2 views this week
Wolf Nöhren

Wolf Nöhren

German architect
Wolf Nöhren
The basics

Quick Facts

Intro German architect
Is Architect
From Germany
Type Engineering
Gender male
Birth 1 January 1944, Murnau am Staffelsee, Garmisch-Partenkirchen, Upper Bavaria, Bavaria
Age 76 years
The details

Biography

Wolf Nöhren (* 1944 in Murnau am Staffelsee) ist ein deutscher Architekt und Designer.

Leben

Nöhren besuchte das humanistische Gymnasium in Bonn, studierte Architektur (zur Vorbereitung darauf, absolvierte er auch eine Bau-und Möbeltischlerlehre in Köln) und war -während der Semesterferien- Mitarbeiter bei Fritz H. Wolters bei Planungen zum Regionalflughafen Münster (heute: Internationaler Flughafen Münster/Osnabrück) und bei Paul Schneider-Esleben beim Neubau des Abfertigungsgebäudes des Flughafens Köln/Bonn. Nach der bestandenen Diplom-Hauptprüfung folgte ein Promotionsstudium in Kunstgeschichte, Philosophie und Erziehungswissenschaften an der Universität Bonn (und später an der Universität Mainz). Zur Bonner Zeit war er auch als Bühnenbildner und Regisseur an der Studiobühne am Germanistischen Seminar der Uni-Bonn tätig und inszenierte We bombed in New Heaven von Joseph Heller.

Von 1970 bis 1973 lehrte Nöhren in Köln als Dozent für Baugeschichte und Entwurf bei Gernot Lucas an den Kölner Werkschulen, als nebenberufliche Lehrkraft an der Fachoberschule für Gestaltung und als Lehrbeauftragter im Fachbereich Architektur der Technischen Hochschule. Danach war er bis 1980 Mitarbeiter in der Architektengemeinschaft Planungsgruppe Stieldorf und war dabei beteiligt an verschiedenen Neubauprojekten:

  • Bundeskanzleramt in Bonn (Entwurf für den Innenausbau und das Mobiliar)
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (Kreuzbauten) in Bad Godesberg (Ergänzungsbauten und Casino)
  • Funkhaus der Deutschen Welle und des Deutschlandfunks in Köln (Ausführungs-Entwurf)
  • ZDF-Sendezentrum in Mainz-Lerchenberg (Fassade des Rundbaus und Teile des Innenausbaus)

1980 wechselte er als Entwurfsarchitekt für Rheinland-Pfalz und das Saarland in die Mainzer Bauabteilung der Deutschen Bundesbank. Im Auftrag der Bundesbank fertigte er Vorentwürfe und Gutachten zu den Gebäuden in Mainz, Speyer, Kaiserslautern, Bitburg, Saarlouis, Saarbrücken und Homburg (Saar).

Bekannt wurde er durch die Planung und Durchführung der Bundesbank-Nebenstelle in Wittlich einem ökologischen Bau mit Dachbegrünung, passiver Solarenergie und natürlicher Be- und Entlüftung.

Heute arbeitet Nöhren als selbstständiger Architekt.

Wolf Nöhren war ein Freund und Kollege von Dieter Flimm.

Schriften

  • Gartners Architekturkalender. 1986 (März und April)
  • … In: Deutsches Architektenblatt, Heft 9/1994, S. 1399.
  • … In: Deutsches Architektenblatt, Heft 4/1996, S. 694.

Auszeichnungen

  • 1988: Preis der Stadt Wittlich für Vorbildliches Bauen
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes