Quantcast
peoplepill id: wilhelm-heinrich
WH
1 views today
1 views this week
Wilhelm Heinrich

Wilhelm Heinrich

German judge
Wilhelm Heinrich
The basics

Quick Facts

Intro German judge
Was Judge
From Germany
Type Law
Gender male
Birth 15 February 1882, Friesack, Germany
Death 23 June 1970 (aged 88 years)
Star sign Aquarius
Politics Christian Democratic Union, German Democratic Party, Free-minded Union, Progressive People's Party
Awards
Banner of Labor  
Patriotic Order of Merit in silver  
Peoplepill ID wilhelm-heinrich
The details (from wikipedia)

Biography

Wilhelm Heinrich (* 15. Februar 1882 in Friesack; † 23. Juni 1970) war ein deutscher Jurist und Politiker.

Der promovierte Jurist Wilhelm Heinrich arbeitete ab 1908 als Jurist und Notar. Ab 1908 gehörte er der Freisinnigen Vereinigung, dann von 1910 bis 1918 der Fortschrittlichen Volkspartei an. Ab 1918 gehörte er deren Nachfolgeorganisation DDP/DStP an. Wilhelm Heinrich ließ sich 1923 in Stettin nieder, wo er bis 1945 als Zivilrichter tätig war. Von 1929 bis 1933 gehörte er dem Provinziallandtag der Provinz Pommern an.

Nach dem Zweiten Weltkrieg trat er 1945 in die ostdeutsche CDU ein. Im Juli 1945 wurde er Kurator der Universitäten Rostock und Greifswald. Im selben Jahr wurde er zum Richter am Zivilsenat des Oberlandesgerichts Schwerin ernannt. Von Ende 1945 bis Ende 1949 war er als Nachfolger von Erich Schlesinger Leiter der Landesjustizverwaltung von Mecklenburg. Von Mai 1947 bis Juli 1950 gehörte er dem Landesvorstand der CDU an.

Wilhelm Heinrich war von 1949 bis 1964 Oberrichter und Vorsitzender des 1. Zivilsenats am Obersten Gericht der DDR. Seit 1954 war er Mitglied des Hauptvorstandes der CDU.

1955 wurde er mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Silber ausgezeichnet.

Literatur

  • Berit Olschewski: "Freunde" im Feindesland. Rote Armee und deutsche Nachkriegsgesellschaft im ehemaligen Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz 1945-1953. Berliner Wissenschaftsverlag, 2009, ISBN 978-3-8305-1690-3, S. 503 (Google bücher).
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 23 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://books.google.de/books?id=QTvWY_ISBkAC&pg=PA503
http://www.mv-data.de/mv_lexikon.html?item=H&uid=240&mypost=nv&mypost=nv
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes