Quantcast
peoplepill id: uwe-gruening-1
UG
1 views today
1 views this week
Uwe Grüning
German association football player

Uwe Grüning

Uwe Grüning
The basics

Quick Facts

Intro German association football player
Is Athlete Football player Association football player
From Germany Germany
Field Sports
Gender male
Birth 8 October 1956, Gommern, Jerichower Land, Saxony-Anhalt, Germany
Age 65 years
The details (from wikipedia)

Biography

Uwe Grüning (* 8. Oktober 1956 in Gommern) war Fußballspieler in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse des DDR-Fußballverbandes, und spielte dort für den 1. FC Magdeburg. Er ist 41-facher Nachwuchsnationalspieler.

Grüning begann seine Fußballkarriere 1966 in der heimatlichen BSG Aktivist Gommern. 1970 delegierte ihn die Betriebssportgemeinschaft zum 1. FC Magdeburg, dem Fußballschwerpunktklub der Region. Dort spielte er in der zunächst in der Jugend- und in der Juniorenmannschaft. Als Juniorenspieler absolvierte er von 1972 bis 1975 35 Spiele mit der DDR-Juniorennationalmannschaft, anschließend kam er noch sechsmal in der Nachwuchsauswahl zum Einsatz. Kurz vor seinem 18. Geburtstag, am 7. September 1974, kam er in der Begegnung Hansa Rostock - 1. FCM (2:3) zu seinem Debüt in der DDR-Oberliga. Er wurde in der 62. Minute für den Stürmer Heinz Oelze eingewechselt. Bis zum Ende der Saison 1974/75 bestritt Grüning noch drei weitere Oberligaspiele. In der Folgesaison konnte er seine Erstligaeinsätze auf acht Spiele steigern, in den beiden nächsten Spielzeiten reichte es jedoch nur noch für jeweils zwei Oberligaspiele. Am Ende der Saison 1977/78 wurde er aus dem Oberligakader entlassen und im Alter von 21 Jahren in die Nachwuchs-Oberliga zurückgestuft. Auch für 1979/80 wurde er wieder für die Nachwuchsmannschaft des FCM nominiert, kam aber auch noch einmal mit drei Einsätzen in der Oberliga zum Zuge, in denen er auch seinen einzigen Erstligatreffer erzielte.

Nach insgesamt 19 Oberligaspielen, fünf Einsätzen im DDR-Fußballpokal und dem Spiel im Europapokal der Pokalsieger 1. FCM - Arsenal London am 7. November 1979 (2:2), in denen er als nomineller Stürmer nur ein Tor erzielte (Oberliga), verließ Grüning den 1. FC Magdeburg und wechselte im Sommer 1980 zur Betriebssportgemeinschaft Motor in der Nachbarstadt Schönebeck (Elbe). Dort spielte er in der drittklassigen Bezirksliga Magdeburg. Als die Schönebecker 1982 in die DDR-Liga aufstiegen, wurde Grüning für die Saison 1982/83 nicht mehr im Aufgebot der BSG Motor angeführt. Auch später tauchte er nicht mehr im höherklassigen Fußball auf.

Quellen

Für die Erstversion des Artikels wurde das Deutsche Sportecho Jg. 1974 bis 1985 benutzt.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Uwe Grüning

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes