Quantcast
peoplepill id: tycho-von-wilamowitz-moellendorff
TVW
1 views today
1 views this week
Tycho von Wilamowitz-Moellendorff

Tycho von Wilamowitz-Moellendorff German classical philologist

German classical philologist
The basics
Quick Facts
Intro German classical philologist
A.K.A. Tycho Joseph Wichard von Wilamowitz-Moellendorff
Was Philologist
From Germany
Type Social science
Gender male
Birth 16 November 1885, Göttingen, Germany
Death 15 October 1914, Dęblin, Poland (aged 28 years)
Star sign ScorpioScorpio
Family
Father: Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff
The details
Biography

Tycho von Wilamowitz-Moellendorff (* 16. November 1885 in Göttingen; † 15. Oktober 1914 bei Dęblin) war ein deutscher Klassischer Philologe.

Leben

Tycho von Wilamowitz-Moellendorff war der älteste Sohn des Altphilologen Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff und seiner Ehefrau Marie geb. Mommsen, der Tochter von Theodor Mommsen. Seinen Vornamen erhielt er nach seinem Großonkel Tycho Mommsen (1819–1900). Tycho studierte Klassische Philologie und Germanistik, zuerst bei seinem Vater in Berlin, dann in Göttingen bei Gustav Roethe und Eduard Schwartz, mit dem er 1909 nach Freiburg wechselte. Dort verteidigte er 1911 seine Dissertation über die Dramentechnik des griechischen Tragödiendichters Sophokles in seinem Stück Antigone. Während der Arbeiten an einer erweiterten Fassung dieser Schrift wurde er 1914 zum Ersten Weltkrieg eingezogen. Er fiel in der Nacht vom 14. zum 15. Oktober 1914 nahe Ivangorod (heute Dęblin), südlich von Warschau. Seine Schrift wurde 1917 unter dem Titel Die dramatische Technik des Sophokles von Ernst Kapp in der Schriftenreihe Philologische Untersuchungen herausgegeben. Der Vater des Verstorbenen, Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, ergänzte das Werk um ein Kapitel zum König Ödipus und ein Geleitwort.

Literatur

  • William M. Calder III, Anton Bierl: The Tale of Oblomov: Tycho von Wilamowitz-Moellendorff (1885-1914). In Eikasmós 2, 1991, 257–283 (erneut abgedruckt in: Tycho von Wilamowitz-Moellendorff: Die dramatische Technik des Sophokles. Aus dem Nachlass herausgegeben von E. Kapp. Mit einem Beitrag von U. von Wilamowitz und einem Anhang zur Neuauflage von William M. Calder III und Anton Bierl, Hildesheim: Weidmann 1996, S. 383–409).
  • Paul Dräger: Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff, Homers Ilias (Vorlesung WS 1887/1888 Göttingen). 2., ergänzte Auflage. Hildesheim/Zürich/New York 2008, S. 88.
  • Hugh Lloyd-Jones: Tycho von Wilamowitz-Moellendorff on the Dramatic Technique of Sophocles. In: The Classical Quarterly 22, 1972, S. 214–224.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=127990577
https://d-nb.info/gnd/127990577
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=127990577
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=127990577
https://viaf.org/viaf/40415565/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Tycho_von_Wilamowitz-Moellendorff
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes