Quantcast
peoplepill id: thomas-roth-berghofer
TR
1 views today
1 views this week
Thomas Roth-Berghofer

Thomas Roth-Berghofer German computer scientist

German computer scientist
The basics
Quick Facts
Intro German computer scientist
Is Computer scientist
From Germany
Type Science Technology
Gender male
Birth 1967, Butzbach, Germany
Age: 53 years
The details
Biography

Thomas Karl Richard Roth-Berghofer, geb. Berghofer (* 2. Februar 1967 in Butzbach) ist ein deutscher Informatiker und Schriftsteller. Zusammen mit seiner Ehefrau schreibt er Romane unter dem Sammelpseudonym Alex Thomas. Er war zuvor als Hochschullehrer für Künstliche Intelligenz an der University of West London tätig.

Leben

Roth-Berghofer wuchs in Neustadt an der Weinstraße auf und absolvierte 1986 das Abitur am dortigen Leibniz-Gymnasium. Nach seiner Militärzeit als Wehrpflichtiger in Koblenz studierte er von 1987 bis 1997 Informatik mit dem Nebenfach Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Kaiserslautern (TU Kaiserslautern). Während des Studiums war er Teilhaber und Programmierer eines Softwareunternehmens. Er schloss sein Studiums als Diplom-Informatiker ab und arbeitete anschließend als Softwareingenieur, Consultant und Software Quality Manager bei der Universitätsausgründung Tecinno GmbH in Kaiserslautern (heute empolis Information Management GmbH).

Im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte promovierte Roth-Berghofer 2002 an der TU Kaiserslautern bei Michael M. Richter und Hans-Dieter Burkhard über Themen der Künstlichen Intelligenz (KI) mit der Arbeit Knowledge Maintenance of Case-Based Reasoning Systems. The SIAM Methodology. Anschließend kehrte er zu Forschung und Lehre zurück. Er wechselte dazu 2002 als Researcher an das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern. Mehrere Jahre war er Mitglied im Betriebsrat des Unternehmens. Das von der EU geförderte Projekt MedCIRCLE unter der Leitung von Gunther Eysenbach und der technischen Leitung von Roth-Berghofer wurde 2004 mit dem Janssen-Cilag Zukunftspreis ausgezeichnet.

2010/11 übernahm Roth-Berghofer zunächst die Professur „Datenbanken und Informationssysteme“ an der Stiftung Universität Hildesheim, bevor er im September 2011 an den Lehrstuhl Artificial Intelligence (dt. ‚Künstliche Intelligenz‘) an der University of West London (UWL) in London berufen wurde. Anfang 2017 gab er seine Professur an der UWL auf.

Roth-Berghofers wissenschaftliche Schwerpunkte sind insbesondere die „Erklärungsfähigkeiten von (intelligenten) Softwaresystemen“. Diesem Thema widmete er sich nach seiner Promotion, nachdem sein Fokus durch seine Tätigkeit zunächst auf die Problematik der Wissenswartung in KI-Systemen gerichtet war. Er initiierte die Workshop-Reihen „International Workshops on Philosophy and Informatics“ (WSPI), „International Workshops on Modeling and Retrieval of Context“ (MRC) und „International Workshops on Explanation-aware Computing“ (ExaCt).

Romanautor

Roth-Berghofer kehrte 2017 nach dem negativen Ausgang des EU-Mitgliedschaftsreferendums im Vereinigten Königreich nach Deutschland zurück. Zusammen mit seiner Ehefrau wurde er in Bremen ansässig, wo er seitdem als freier Schriftsteller tätig ist. Thomas Roth-Berghofer schreibt seit 2010 gemeinsam mit seiner Frau Ramona Roth (* 1962), die seit den 1990er Jahren im Buch- und Medienbetrieb als Übersetzerin und Lektorin arbeitet, Romanreihen unter dem Sammelpseudonym Alex Thomas. Erschienen sind bisher die Romanreihen „Catherine Bell“ und „Paula Tennant“. Die Romanreihe um die rebellische Nonne Catherine Bell zählt zu den Vatikan- und Mystery-Thrillern. Die Reihe um die US-amerikanische Ermittlerin Paula Tennant wird seit 2018 veröffentlicht.

Herausgeber

Thomas Roth-Berghofer und Ramona Roth sind Mitbegründer von autorenforum.de sowie Herausgeber des dort erscheinenden elektronischen Informationsmagazins The Tempest.

Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)

Roth-Berghofer ist Autor und Herausgeber von mehr als 100 wissenschaftlichen Publikationen. Dazu gehören:

  • Explanation and Case-Based Reasoning: Foundational Issues. In: Peter Funk, Pedro A. González Calero (Bearb.): Advances in Case-Based Reasoning. 7th European conference, ECCBR 2004. Madrid, Spain, August/September 2004. Proceedings (= Lecture notes in computer science, Nr. 3155). Springer, Berlin/Heidelberg 2004, ISBN 978-3-540-22882-0, S. 389–403 (englisch; Konferenzschrift).
  • mit Michael M. Richter: On explanation. In: KI – Künstliche Intelligenz, 22. Jahrgang, Nr. 2/2008, S. 5–7 (englisch).
  • mit Björn Forcher, Stefan Agne, Andreas Dengel: Intuitive Justifications of Medical Semantic Search Results. In: Engineering Applications of Artificial Intelligence (EAAI), Nr. 30, April 2014, S. 1–17 (englisch).

Video

Roman-Veröffentlichungen

Catherine-Bell-Reihe

  1. Lux Domini. Blanvalet Verlag, München 2011, ISBN 978-3-764-50369-7; Taschenbuch: 2012, ISBN 978-3-442-37946-0; English Edition: 2018, ISBN 978-1-983-05871-4.
  2. Engelspakt. Blanvalet Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-37989-7; Umbra Sumus – Schatten sind wir. Überarbeitet und neu veröffentlicht bei KDP/A ☥ T Books, Bremen 2019, ISBN 978-1-694-89490-8.
  3. Engelszorn. Blanvalet Verlag, München 2015, ISBN 978-3-734-10015-4.
  4. Blutpforte. Blanvalet Verlag, München 2017, ISBN 978-3-734-10016-1.

Paula-Tennant-Reihe

  1. Die Tränen der Kinder. Edition M, Luxemburg 2018, ISBN 978-1-503-95421-2.
  2. Das Labyrinth des Blutes. Edition M, Luxemburg 2018, ISBN 978-2-919-80156-5.
  3. So finster der Zorn. KDP/A ☥ T Books, Bremen 2019, ISBN 978-1-091-53687-6.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 02 Mar 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
https://www.uwl.ac.uk/about-us/how-university-works/biographies/professor-thomas-roth-berghofer
https://www.golem.de/0012/11439.html
https://www.dfki.de/fileadmin/user_upload/DFKI/Medien/News_Media/News_und_Events/Newsletter/02_2006.pdf
https://www.dfki.de/web/news/detail/News/forschungsprojekt-medcircle-wird-mit-dem-janssen-cilag-zukunftspreis-ausgezeichnet/
http://ceur-ws.org/Vol-112/
http://ceur-ws.org/Vol-130/
http://ceur-ws.org/Vol-332/
http://ceur-ws.org/Vol-114/
http://ceur-ws.org/Vol-146/
http://ceur-ws.org/Vol-391/
http://ceur-ws.org/Vol-650/
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes