Quantcast
peoplepill id: thomas-perle
TP
1 views today
2 views this week
Thomas Perle
German writer, especially playwright

Thomas Perle

Thomas Perle
The basics

Quick Facts

Intro German writer, especially playwright
Is Theater professional Theatre director Writer Dramaturge Playwright
From Germany
Type Arts Entertainment Film, TV, Stage & Radio Literature
Gender male
Birth 1987, Vișeu de Sus
Age 35 years
Residence Vienna
The details (from wikipedia)

Biography

Thomas Perle (* 1987 in Oberwischau) ist ein deutscher Schriftsteller und Dramatiker.

Thomas Perle 2014 in der ORF III-Sendung erLesen

Leben

Thomas Perle wurde als Sohn eines Ungarn und einer Rumäniendeutschen im rumänischen Oberwischau geboren. 1991 emigrierte er mit seiner Familie nach Nürnberg, wo er dreisprachig aufwuchs. Nach seinem Abitur sammelte er erste Erfahrungen als Volontär im Bereich Regie, Dramaturgie und Theaterpädagogik am Staatstheater Nürnberg und studierte an der Universität Wien Theater-, Film- und Medienwissenschaft.

Neben dem Studium arbeitete er in der Dramaturgie am Volkstheater Wien und war Regieassistent am Schauspielhaus Wien. 2013 erhielt für seinen Kurzprosatext wir gingen weil alle gingen. den exil-Literaturpreis und war 2014 im Rahmen der Nachwuchsautorenförderung des ORF III Writer in Residence im LOISIUM. Seit 2015 ist er Mitglied des interkulturellen Autorentheaterprojekts Wiener Wortstaetten. 2016 leitete er am Staatstheater Nürnberg eine Schreibklasse für Jugendliche, deren Texte er gemeinsam mit seinem Kurzprosatext wir gingen weil alle gingen. inszenierte. 2018 erschien sein gleichnamiges Prosadebüt im Wiener Verlag edition exil. 2019 entwickelte er gemeinsam mit der Berliner Regisseurin und Theaterpädagogin Uta Plate am Schauspielhaus Graz Schöne neue Welt: Familie 2.0, eine Bürger*innenbühne über das Zusammenleben.

Im selben Jahr erhielt er für sein Stück karpatenflecken den Retzhofer Dramapreis. Die Uraufführung ist im Mai 2020 am Burgtheater Wien geplant.

Thomas Perle lebt in Wien.

Auszeichnungen

  • 2019: Retzhofer Dramapreis für sein Stück karpatenflecken
  • 2018: Rottweiler Stadtschreiber
  • 2018: Wiener Dramatik Stipendium
  • 2017: Nominierung für das Peter-Turrini-DramatikerInnenstipendium
  • 2017: Nominierung für den August-Graf-von-Platen-Preis
  • 2016: Erster Preis beim 28. Preis der Nürnberger Kulturläden
  • 2016: Arbeitsstipendien für Literatur vom Bundeskanzleramt Österreich
  • 2015: Startstipendium für Literatur vom Bundeskanzleramt Österreich
  • 2013: exil-Literaturpreis der edition exil

Werke

Prosa

  • wir gingen weil alle gingen., 2018

Stücke

  • karpatenflecken. UA Mai 2020, Burgtheater Wien
  • caroline feiert geburtstag. vergisst das sterben nicht.
  • mutterseele. dieses leben wollt ich nicht. UA 6. März 2017, WERK X-Eldorado
  • europas töchter. UA 2. Oktober 2015, MIMAMUSCH, Ragnarhof Wien
  • herzteig. das leben ist nicht aus zucker.
  • muttertod. gott verdammter alkohol.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 03 Sep 2019. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://www.staatstheater-nuernberg.de/index.php?page=default,veranstaltung,wir_gingen_weil_alle_gingen.,112099
https://www.schauspielhaus-graz.com/team-detail/thomas-perle
https://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=16899:retzhofer-dramapreis-2019-verliehen&catid=126:meldungen-k&Itemid=100089
https://www.burgtheater.at/
https://www.theatertexte.de/nav/2/2/3/werk?verlag_id=kaiserverlag_wien&wid=o_1212947090&ebex3=3
http://werk-x.at/produktion/mutterseele-dieses-leben-wollt-ich-nicht
http://mimamusch.at/?page_id=772
http://www.residenzverlag.at/?m=30&o=2&id_title=1787
http://www.thomasperle.com/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Thomas_Perle
https://d-nb.info/gnd/1078895252
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=1078895252
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes