Quantcast
peoplepill id: sven-budelmann
SB
2 views today
2 views this week
Sven Budelmann
German film editor

Sven Budelmann

Sven Budelmann
The basics

Quick Facts

Intro German film editor
Is Film editor
From Germany
Field Film, TV, Stage & Radio
Gender male
Birth 30 November 1973, Free Hanseatic City of Bremen, Germany
Age 48 years
Star sign Sagittarius
The details (from wikipedia)

Biography

Sven Budelmann (* 30. November 1973 in Bremen) ist ein deutscher Filmeditor.

Leben

Nach seinem Schulabschluss begann Sven Budelmann 1993 ein Praktikum in einer Bremer Filmproduktion. Ab 1994 war er als freischaffender Editor bei Produktionen von Imagefilmen und Dokumentationen tätig.

Für David Jazays Horrorkomödie Kiss My Blood (1998) arbeitete er erstmals an einem Spielfilm. Er zog nach Berlin und arbeitete dort als Editor von Werbeclips, Musikvideos und weiteren Spielfilmen. So war er verantwortlich für den Schnitt von Musikvideos für u. a. Rammstein, Turntablerocker, Deichkind, Die Toten Hosen, Madonna, Garbage und The Rasmus. Besonders geprägt wurde Budelmanns Karriere durch die Zusammenarbeit mit Regisseur Philipp Stölzl, der einige der von Budelmann geschnittenen Werbeclips und Musikvideos inszenierte. Beide arbeiteten auch an den Kinofilmen Baby (2004), Nordwand (2008), Goethe! (2010) und Der Medicus (2013) zusammen. 2014 wirkte Budelmann als Editor an Maximilian Erlenweins Thriller Stereo mit, was ihm beim Deutschen Filmpreis eine Nominierung in der Kategorie Bester Schnitt einbrachte.

Sven Budelmann ist Mitglied der European Film Academy (EFA), der Deutschen Filmakademie, im Bundesverband Filmschnitt Editor (BFS) und der Deutschen Werbefilm Akademie (DWA).

Filmografie (Auswahl)

Film und Fernsehen

  • 1998: Kiss My Blood
  • 2000: Morituri Te Salutant (Kurzfilm)
  • 2000: Einer ist immer dabei (Kurzfilm)
  • 2002: Una (Kurzfilm)
  • 2002: Baby
  • 2003: Ohne Titel 01 (Kurzfilm)
  • 2004: Im Dunkeln (Kurzfilm)
  • 2004: The Porter (Kurzfilm)
  • 2006: Der Tag, an dem Sarah Gordon bei mir badete (Kurzfilm)
  • 2006: Vineta
  • 2007: Love Hurts (Kurzfilm)
  • 2008: Nordwand
  • 2010: Goethe!
  • 2012: Mutter muss weg (Fernsehfilm)
  • 2013: Der Medicus
  • 2014: Stereo
  • 2015: Deutschland 83 (Fernsehserie, 5 Episoden)
  • 2016: Winnetou – Der Mythos lebt (Fernsehdreiteiler)
  • 2017: Dark (Fernsehserie, 1 Episode)
  • 2018: Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon
  • 2019: Skylines (Fernsehserie)
  • 2019: Ich war noch niemals in New York

Musikvideos

  • 1997: Rammstein – Du hast
  • 1997: Novy vs Eniac – Superstar
  • 1997: Joy DenalaneWas auch immer
  • 1998: Joachim Witt / Peter HeppnerDie Flut
  • 1998: VAST – Pretty When You Cry
  • 1998: Da HoolMama Sweet
  • 1998: Marius Müller-Westernhagen – Wieder hier
  • 1998: Rammstein – Stripped
  • 1999: Guano Apes – Don’t You Turn Your Back on Me
  • 1999: Mr. X & Mr. Y – Viva La Revolution
  • 1999: Garbage – The World Is Not Enough
  • 2000: a-ha – Minor Earth, Major Sky
  • 2000: H-Blockx – Ring of Fire
  • 2000: Turntablerocker – A Little Funk
  • 2000: The Pharcyde – Frontline
  • 2001: CurseLass uns Freunde sein – Denk an mich
  • 2003: Evanescence – Bring Me to Life
  • 2003: Evanescence – Going Under
  • 2003: Herbert Grönemeyer – Demo
  • 2003: Madonna – American Pie
  • 2003: Söhne Mannheims – Mein Name ist Mensch
  • 2003: The Rasmus – In the Shadows
  • 2003: Luciano PavarottiIl Canto
  • 2004: Rammstein – Mein Teil
  • 2004: Die Toten Hosen – Ich bin die Sehnsucht in Dir
  • 2004: Rosenstolz – Liebe ist alles
  • 2004: Evanescence – Everybody’s Fool
  • 2004: AnastaciaSick & Tired
  • 2004: Rammstein – Amerika
  • 2007: Kosheen – Guilty
  • 2007: SidoEin Teil von mir
  • 2008: Deichkind – Arbeit nervt
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 27 Jun 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Sven Budelmann

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes