Quantcast
peoplepill id: susanne-stephan
SS
2 views today
1 views this week
Susanne Stephan
German writer

Susanne Stephan

Susanne Stephan
The basics

Quick Facts

Intro German writer
Is Writer
From Germany
Field Literature
Gender female
Birth 11 January 1963, Aachen, Aachen cities region, Cologne Government Region, Germany
Age 59 years
Star sign Capricorn
Awards
Thaddäus-Troll-Preis 2007
The details (from wikipedia)

Biography

Susanne Stephan (* 11. Januar 1963 in Aachen) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben und Werk

Susanne Stephan wuchs in Haßmersheim in Süddeutschland auf. Sie studierte Germanistik, Geschichte und Romanistik u. a. in Tübingen und Paris (Licence in Geschichte an der Universität Paris IV). Nebenbei arbeitete sie für Verlage und im Literaturarchiv Marbach. Nach mehrjähriger Lektoratstätigkeit im Belser-Verlag ist sie als freie Autorin tätig (Lyrik, Prosa, Essays u. a. zu Ilse Aichinger, Eduard von Keyserling, Joseph Roth, August Stramm und John Cage). Ihre Gedichte erscheinen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in der Literaturzeitschrift Akzente (Zeitschrift) und im Jahrbuch der Lyrik. Zuletzt veröffentlichte sie einen Essay über René Descartes anlässlich des 400. Jahrestags seiner Traumnacht vom 10. auf den 11. November 1619 (FAZ vom 9.11.2019) und die deutsche Erstübersetzung von Texten von Francis Ponge in Sinn und Form 2/20. Sie lebt mit ihrer Familie in Stuttgart, wo sie sich seit 2008 auch mit Recherchen bei der dortigen Stolperstein-Initiative engagiert. Sie ist die Nichte der Kinderbuchillustratorin und -Autorin Margret Rettich.

Einzeltitel

  • Schriftlings. Kurzprosa. Literarische Gesellschaft, Karlsruhe 1997
  • Tankstellengedichte. Klöpfer & Meyer, Tübingen 2003
  • Gegenzauber. Gedichte, Klöpfer & Meyer, Tübingen 2007
  • Drei Zeilen. Haiku, Neuer Kunstverlag, Stuttgart 2013
  • Haydns Papagei. Gedichte, Klöpfer & Meyer, Tübingen 2015 (italienische Ausgabe Manovra d'autunno, übersetzt von Paola del Zoppo, Elliot, Rom 2016)
  • Nelken. Ein Portrait, Matthes & Seitz, Berlin 2018 (Reihe „Naturkunden“, hg. von Judith Schalansky)

Auszeichnungen

  • 2005/2006: Jahresstipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg
  • 2007: Thaddäus-Troll-Preis
  • 2008: Kleiner Hertha Koenig-Preis
  • 2009: Stipendium Deutsches Studienzentrum in Venedig
  • 2010: Aufenthalt in der Fondation Ledig-Rowohlt in Lavigny-Lausanne
  • 2011: Aufenthalt in der Fondazione Bogliasco bei Genua
  • 2013: Aufenthalt in der Künstlerresidenz Hawthornden Castle bei Edinburgh
  • 2014: Stipendium für die Casa Baldi-Deutsche Akademie Rom in Olevano Romano
  • 2015: Spreewald-Literatur-Stipendium; Gastkünstlerin am CERN in Genf
  • 2018: Heinrich-Heine-Stipendium in Lüneburg
  • 2020: Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 09 Sep 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Susanne Stephan

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes