Quantcast
peoplepill id: stephan-beissel
SB
1 views today
6 views this week
Stephan Beissel

Stephan Beissel German art historian

German art historian
Stephan Beissel
The basics

Quick Facts

Intro German art historian
Was Historian Art historian
From Germany
Type Academia Arts Social science
Gender male
Birth 21 April 1841, Aachen, Germany
Death 31 July 1915, Valkenburg aan de Geul, Netherlands (aged 74 years)
Star sign TaurusTaurus
The details

Biography

Stephan Beissel (eigentlich Karl Christian Stephan Hubert Beissel; * 21. April 1841 in Aachen; † 31. Juli 1915 in Valkenburg, Niederlande) war ein deutscher Jesuit und Kunsthistoriker.

Leben

Beissel, Sohn des Nadelfabrikanten Stephan Beissel (1815–1849) und der Elise Jeghers (1819–1892) aus Eupen, studierte nach seinem Abitur am Aachener Städtischen Gymnasium 1860 Katholische Theologie in Bonn und Münster und wurde 1864 in Köln zum Priester geweiht. Nachdem er zunächst Vikar an St. Michael in Burtscheid war, trat er 1871 dem Jesuitenorden bei. Da 1872 der Jesuitenorden in Deutschland verboten wurde, hielt er sich von da an in Frankreich und England auf, meist lebte er jedoch in den Niederlanden. 1879 wurde ihm als Tätigkeitsfeld von seinem Orden die christliche Kunst und die Christliche Archäologie zugewiesen, mit der er sich dann bis zu seinem Tode befasste.

Beissel gilt als „einer der Begründer der modernen Reliquienforschung“.

Beissel war darüber hinaus Sammler von Siegeln und Siegelabgüssen. Das Historische Archiv des Erzbistums Köln erwarb 1984 seine Sammlung von ca. 30.000 Siegeln im Kunsthandel.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Die Baugeschichte der Kirche des heiligen Victor zu Xanten (1883)
  • Geldwerth und Arbeitslohn im Mittelalter. Eine culturgeschichtliche Studie im Anschluß an die Baurechnungen der Kirche des hl. Victor zu Xanten Freiburg i. Br. 1885 Digitalisat (Nachdruck Paderborn 2011)
  • Geschichte der Trierer Kirchen, ihrer Reliquien und Kunstschätze (1888)
  • Die Bauführung des Mittelalters. Studie über die Kirche des hl. Victor zu Xanten. (1889)
  • Die Verehrung der Heiligen und ihrer Reliquien in Deutschland während des Mittelalters (1890–92, Digitalisat Band 1, Band 2; Nachdruck 1976 und 1988 mit Verzeichnis seiner Schriften)
  • Der heilige Bernward von Hildesheim als Künstler und Förderer der deutschen Kunst (1895)
  • Bilder aus der Geschichte der altchristlichen Kunst und Liturgie in Italien (1899)
  • Die Aachenfahrt. Verehrung der Aachener Heiligtümer seit den Tagen Karls des Grossen bis in unsere Zeit (1902)
  • Der Reliquienschrein des heiligen Quirinus zu Neuss (1903)
  • Kunstschätze des Aachener Kaiserdoms. Werke der Goldschmiedekunst, Elfenbeinschnitzerei und Textilkunst (1904)
  • Entstehung der Perikopen des Römischen Messbuches. Zur Geschichte der Evangelienbücher in der ersten Hälfte des Mittelalters (1907, Nachdruck 1967)
  • Geschichte der Verehrung Marias in Deutschland während des Mittelalters (1909)
  • Geschichte der Verehrung Marias im 16. und 17. Jahrhundert (1910)

Literatur

  • Joseph Braun: Zur Erinnerung an P. Stephan Beissel S. J. In: Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins 37, 1915, S. 319–336 (Digitalisat, mit Foto und Schriftenverzeichnis).
  • Walter Kaemmerer: Beißel, Karl Christian Stephan Hubert. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 2, Duncker & Humblot, Berlin 1955, ISBN 3-428-00183-4, S. 22 (Digitalisat).
  • Friedrich Wilhelm BautzBeissel, Stephan. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 1, Bautz, Hamm 1975. 2., unveränderte Auflage Hamm 1990, ISBN 3-88309-013-1, Sp. 468.
  • Gerald Goesche: Stephan Beissels, S. J. Sicht der christlichen Kunst. Aachen 1997. ISBN 3-89653-171-9
  • Stefan Heid: Stephan Beissel S.J. In: Stefan Heid, Martin Dennert (Hrsg.): Personenlexikon zur Christlichen Archäologie. Forscher und Persönlichkeiten vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Schnell & Steiner, Regensburg 2012, ISBN 978-3-7954-2620-0, Bd. 1, S. 146f.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 17 Mar 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
https://www.erzbistum-koeln.de/kultur_und_bildung/historisches-archiv/schaetze_aus_dem_archiv_3/siegelsammlung_von_europaeischer_bedeutung/
http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:061:1-5216
https://archive.org/details/dieverehrungderh47beis
https://archive.org/details/dieverehrungderh54beis
https://archive.org/details/ZeitschriftDesAachenerGeschichtsvereinsVol37Yr1915
https://www.deutsche-biographie.de/gnd119180839.html#ndbcontent
https://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00016318/images/index.html?seite=40
https://web.archive.org/web/20070613083241/http://www.bautz.de/bbkl/b/beissel_s.shtml
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=119180839
https://d-nb.info/gnd/119180839
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=119180839
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes