Quantcast
SVR
Germany
24 views this week
Sebastian von Rotenhan

Sebastian von Rotenhan

German politician
The basics
Quick Facts
Intro German politician
Countries Germany
Occupations Politician
A.K.A. Sebastian Freiherr von Rotenhan
Gender male
Birth November 1, 1949 (Bamberg)
Politics Christian Social Union of Bavaria
The details
Biography

Sebastian Freiherr von Rotenhan (* 1. November 1949 in Bamberg) ist ein deutscher Waldbesitzer, Gründungsmitglied des Ökologischen Jagdverbands (ÖJV) und ehemaliger bayerischer Politiker (CSU).

Leben

Sebastian Freiherr von Rotenhan entstammt der alten Adelsfamilie Rotenhan. Seine Eltern waren Gottfried Freiherr von Rotenhan (1917–1993) und Elisabeth geb. Freiin von Thüngen (1923–2011). Er machte 1969 Abitur in Schondorf am Ammersee. Dann folgten der Wehrdienst als Offizieranwärter bis 1971 und ein Studium der Betriebswirtschaftslehre, unter anderem als Stipendiat in St. Paul, Minnesota, USA. Er ist seit 1978 Leiter eines land- und forstwirtschaftlichen Familienbetriebes und Hauptmann der Reserve. Von Rotenhan ist Waldbesitzer im fränkischen Rentweinsdorf, im sächsischen Hohenstein-Ernstthal und im südbrandenburgischen Reuthen, wo er 2001 auch das Herrenhaus im Park erwarb und vor dem Verfall bewahrte.

Von 1989 bis 2001 war er Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW), deren Grundsätze er in seinen Wäldern konsequent umsetzte. Wesentlich geprägt hat ihn der Forstmann Dr. Georg Sperber. Von Rotenhan beteiligte sich ab 1996 zusammen mit Umweltverbänden, Gewerkschaften und (zunächst wenigen) anderen Waldbesitzern aktiv am Aufbau einer FSC-Arbeitsgruppe Deutschland und gehörte deren Gründungsvorstand an.

Von Rotenhan war von 1981 bis 1985 Kreisvorsitzender der Jungen Union und 1978 bis 1996 Marktgemeinderat, sowie 1984 bis 1996 Kreisrat. Er war von 1998 bis 2008 Mitglied des Bayerischen Landtages. Von Rotenhan war maßgeblich an der Reform der Bayerischen Staatsforstverwaltung beteiligt. Seit 1998 forderte er, letzten Endes mit Erfolg, die Auflösung der Einheitsforstämter und die Schaffung privatrechtlicher Strukturen für die Staatsforsten. Diese Vorschläge wurden im Rahmen der Verwaltungsreform umgesetzt. In der CSU-Fraktion gehörte von Rotenhan zu den „Stoiber-Kritikern“. Zur Landtagswahl in Bayern 2008 stand er nicht mehr zur Wahl. Im Juni 2009 trat er aus der CSU aus.

Von Rotenhan ist Ururenkel von Hermann Freiherr von Rotenhan (1800–1858), der Präsident des Bayerischen Landtags und Paulskirchenabgeordneter war. Er ist evangelisch-lutherischer Konfession, verheiratet mit Friederike von Dallwitz (* 1953) und hat sieben Kinder.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://www.anw-deutschland.de/
http://www.anw-deutschland.de/pages/die-anw/geschichte.php
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=1017320616
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=1017320616
https://d-nb.info/gnd/1017320616
https://web.archive.org/web/20070927194858/http://www.bayern.landtag.de/lebenslauf/lebenslauf_555500000198.html
https://viaf.org/viaf/220116577/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Sebastian_von_Rotenhan_(Politiker)
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes