Quantcast
peoplepill id: richard-linde-1
RL
1 views today
1 views this week
Richard Linde

Richard Linde

German writer, teacher and photographer
Richard Linde
The basics

Quick Facts

Intro German writer, teacher and photographer
A.K.A. Richard August Linde, Heinrich August Richard Linde
Was Teacher Writer
From Germany
Type Academia Literature
Gender male
Birth 21 July 1860, Vahrenwald-List, Hanover, Hanover region, Germany
Death 17 September 1926, Stendal, Stendal District, Saxony-Anhalt, Germany (aged 66 years)
Star sign Cancer
Education
University of Göttingen 1878-1884
University of Tübingen 1878-1878
The details (from wikipedia)

Biography

Richard Linde (* 21. Juli 1860 als Heinrich August Richard Linde in List bei Hannover; † 17. September 1926 in Stendal) war ein deutscher Heimatforscher.

Leben

Linde studierte in Tübingen und Göttingen Latein, Griechisch und Deutsch. In Göttingen promovierte er 1885 über die Argonautika von Apollonios von Rhodos, seine Dissertationsschrift verfasste er auf Lateinisch. Danach war er zwei Jahre als Lehrer am Katharineum zu Lübeck tätig, von wo er 1887 an das Johanneum nach Hamburg wechselte, wo er fünf Jahre blieb. Von 1893 bis zu seinem Ruhestand 1925 lehrte er dann weiter in Hamburg als Oberlehrer am Wilhelm-Gymnasium. In dieser Funktion wurde ihm 1905 der Titel Professor verliehen. Seine Schriften über die Lüneburger Heide und die Niederelbe erschienen in vielfachen Auflagen. Linde starb bei einer Reise durch die altmärkische Heide an einem Herzinfarkt in Stendal, sein Wohnort war bis zu seinem Tod im Alter von 66 Jahren Hamburg. Linde war verheiratet mit Fanny Nowack, sie hatten vier Kinder.

Zu Lebzeiten wurde Linde vom Hamburger Senat 1908 mit der Großen goldenen Ehrendenkmünze ausgezeichnet. In Hamburg wurde 1949 der Richard-Linde-Weg in Lohbrügge nach ihm benannt, danach auch die Stadtteilschule Richard-Linde-Weg.

Schriften

  • Aus dem Sachsenwalde. Meißner, Hamburg 1896.
  • Die Lüneburger Heide. Velhagen & Klasing, Bielefeld & Leipzig 1904.
  • Die Niederelbe. In: Land und Leute : Monographien zur Erdkunde. Band 28. Velhagen & Klasing, Bielefeld & Leipzig 1908 (archive.org [abgerufen am 4. Oktober 2019]). 
  • Die Elbinsel Krautsand. Augustin, Glückstadt 1910.
  • Alte Kulturstätten : Bilder aus Ägypten, Syrien, Palästina und Griechenland. Velhagen & Klasing, Bielefeld & Leipzig 1911.
  • Der Alte vom Walde : ein Bismarck-Gedenkbuch. Velhagen & Klasing, Bielefeld & Leipzig 1927
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 19 Aug 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://books.google.de/books?id=bgix7BXklY8C&pg=PA256#v=onepage
https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/gebiet-flaeche/gebietsgliederung-hamburg/dokumentenansicht/strassen-und-gebietsverzeichnis-hamburg/alle/
https://archive.org/details/dieniederelbe00linduoft
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Richard_Linde_(1860-1926)?uselang=de
http://zbw.eu/beta/p20/person/11466/about.de.html
https://d-nb.info/gnd/117034010
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=117034010
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=117034010
https://lccn.loc.gov/no2003097605
https://viaf.org/viaf/37682800/
https://persondata.toolforge.org/p/Richard_Linde_(Heimatforscher)
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes