Quantcast
peoplepill id: richard-burckardt
RB
1 views today
2 views this week
Richard Burckardt

Richard Burckardt

German politician
Richard Burckardt
The basics

Quick Facts

Intro German politician
Was Politician
From Germany
Type Politics
Gender male
Birth 23 July 1901, Schlebusch, Germany
Death 14 November 1981, Solingen, Germany (aged 80 years)
Star sign LeoLeo
Politics Nazi Party, Free Democratic Party, German People's Party
The details

Biography

Richard Burckardt (* 23. Juli 1901 in Schlebusch; † 14. November 1981 in Solingen) war ein deutscher Unternehmer und Politiker (FDP).

Leben

Nach dem Besuch der Volksschule und des Realgymnasiums in Opladen absolvierte Burckardt von 1918 bis 1921 eine kaufmännische Ausbildung in einem Bandeisenwalzwerk und einer Façonschmiede. Anschließend arbeitete er als Angestellter im Stahl- und Metallhandel. 1927 wurde er Teilhaber einer Gesenkschmiede für Schneidwaren, Werkzeuge und Fahrzeugteile in Solingen. Außerdem war er Mitglied in verschiedenen Wirtschaftsverbänden der metallverarbeitenden Industrie.

Während der Zeit der Weimarer Republik war Burckardt von 1919 bis 1933 Mitglied der DVP. 1940 trat er der NSDAP bei (Mitgliedsnummer 7.970.632). Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er Mitglied der FDP. Seit 1960 war er Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Solingen.

Burckardt wurde 1952 in den Rat der Stadt Solingen gewählt und war von 1952 bis 1961 Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland. Bei der Bundestagswahl 1961 zog er über die Landesliste Nordrhein-Westfalen in den Bundestag ein, dem er bis 1965 angehörte. Von 1963 bis 1965 war er stellvertretender Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Außenhandel.

Burckardt amtierte seit 1961 als Bürgermeister der Stadt Solingen.

1971 wurde ihm der Ehrenring der Stadt Solingen verliehen.

Literatur

  • Rudolf Vierhaus, Ludolf Herbst (Hrsg.), Bruno Jahn (Mitarb.): Biographisches Handbuch der Mitglieder des Deutschen Bundestages. 1949–2002. Bd. 1: A–M. K. G. Saur, München 2002, ISBN 3-598-23782-0, S. 114.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 21 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://www.niqolas.de/bredel/news/mdb.pdf
https://web.archive.org/web/20160513020506/http://www2.solingen.de/C12572F80037DB19/html/179E93A4D60DD13CC12576550042DE86?opendocument
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Richard_Burckardt
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes