Quantcast
peoplepill id: rene-hamann-boeriths
RH
1 views today
6 views this week
René Hamann-Boeriths

René Hamann-Boeriths

Danish handball player
René Hamann-Boeriths
The basics

Quick Facts

Intro Danish handball player
Is Athlete Handball player Sports coach Handball coach
From Denmark
Type Sports
Gender male
Birth 2 August 1969, Svendborg, Svendborg Municipality, Southern Denmark, Denmark
Age 52 years
Star sign Leo
The details (from wikipedia)

Biography

Spielerinformationen
Geburtstag 2. August 1969
Geburtsort Svendborg, Dänemark
Staatsbürgerschaft Däne dänisch
Körpergröße 1,88 m
Spielposition Rückraum Mitte
Vereine als Aktiver
von – bis Verein
1975–1996 Danemark GOG Gudme
1996–2000 Deutschland TSV Bayer Dormagen
2000–2001 Danemark GOG Gudme
2001–2002 Deutschland VfL Bad Schwartau
2002–2003 Danemark Skjern Håndbold
Nationalmannschaft
Debüt am 20. Oktober 1989
gegen Deutschland Deutschland
  Spiele (Tore)
Danemark Dänemark 110 (160)
Vereine als Trainer
von – bis Verein
2002–2004 Danemark Skjern Håndbold (Co-Trainer)
2004–2007 Danemark Sønderjysk Elitesport
2007–2009 Danemark Fredericia HK
2009–2010 Danemark Aarhus GF
2010–2012 Danemark TM Tønder Håndbold
2013–2015 Norwegen Drammen HK
2016–2017 Danemark TM Tønder Håndbold
2017–2018 Deutschland TuS Metzingen
2019– Danemark Skive fH (Co-Trainer)

Stand: 29. September 2019

René Hamann-Boeriths (* 2. August 1969 in Svendborg, geborener René Boeriths) ist ein dänischer Handballtrainer, der während seiner aktiven Zeit für die dänische Nationalmannschaft auflief.

Karriere

Spielerlaufbahn

Hamann-Boeriths begann im Jahre 1975 das Handballspielen beim dänischen Verein GOG Gudme, mit dessen Herrenmannschaft er später in der Håndboldligaen auflief. Mit GOG gewann der Rückraumspieler 1992, 1995 und 1996 die dänischen Meisterschaft. Im Sommer 1996 wechselte er zum deutschen Bundesligisten TSV Bayer Dormagen. Nachdem Hamann-Boeriths 1998 mit Dormagen in die 2. Bundesliga abstieg, gelang ihm ein Jahr später der sofortige Wiederaufstieg.

Hamann-Boeriths kehrte im Sommer 2000 zum dänischen Verein GOG Gudme zurück. Im Oktober 2001 wurde der 110-fache dänische Nationalspieler vom deutschen Bundesligisten VfL Bad Schwartau verpflichtet. Hamann-Boeriths wechselte 2002 zum dänischen Erstligisten Skjern Håndbold, wo er ein Jahr später nach dem Gewinn des EHF Challenge Cups seine Karriere beendete.

Trainerlaufbahn

Hamann-Boeriths war zwischen 2002 und 2004 als Co-Trainer beim dänischen Erstligisten Skjern Håndbold tätig. Daraufhin übernahm Hamann-Boeriths das Traineramt des dänischen Drittligisten Sønderjysk Elitesport, bei dem er zusätzlich das Amt des Sportdirektors ausübte. Im Oktober 2007 löste er seinen Vertrag mit Sønderjysk Elitesport auf und übernahm das Traineramt von Fredericia HK. Im Sommer 2009 trat er bei Aarhus GF die Nachfolge von Erik Veje Rasmussen an. Im Jahre 2010 beendete er seine Tätigkeit bei Aarhus GF. Im September 2010 übernahm er das Traineramt des dänischen Zweitligisten TM Tønder Håndbold. 2012 legte er sein Traineramt bei TM Tønder, der zwischenzeitlich in die dritthöchste dänische Spielklasse abstieg, nieder.

Im Sommer 2013 wurde Hamann-Boeriths Trainer beim norwegischen Erstligisten Drammen HK. Im Oktober 2015 wurde er entlassen. Ab November 2015 war er im Nachwuchsbereich von Team Haderslev-Vojens als Sportdirektor tätig. In der Saison 2016/17 trainierte er nochmals TM Tønder Håndbold. Hamann-Boeriths trainierte ab Juli 2017 bis April 2018 den deutschen Frauen-Bundesligisten TuS Metzingen. Seit dem Sommer 2019 ist er beim dänischen Zweitligisten Skive fH als Co-Trainer tätig.

Privates

Er ist mit der ehemaligen Handballspielerin Conny Hamann-Boeriths verheiratet. Sein Sohn Lasse Hamann-Boeriths läuft für den dänischen Erstligisten Skjern Håndbold auf.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 06 Aug 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.haslund.info/haandbold/10_herre/20_spillere/hamrem.asp
http://www.swp.de/metzingen/sport/handball/regional/rene-hamann-boeriths-uebernimmt-die-tussies-14532446.html
http://www.fyens.dk/Foedselsdag/Haandbold-paa-alle-planer/artikel/1291430
http://archiv.thw-handball.de/thw/97gedorm.htm
http://archiv.thw-handball.de/thw/00gedorm.htm
http://archiv.thw-handball.de/thw/01geschw.htm
http://www.fyens.dk/sport/Rene-Hamann-Boeriths-skal-foere-Soenderjyske-i-ligaen/artikel/366311
http://www.skjernhaandbold.dk/holdet/historik/?s=9
https://www.dr.dk/sporten/haandbold/herreligaen/hamann-boeriths-overtager-fredericas-herrer
http://www.dr.dk/sporten/haandbold/herreligaen/hamann-boeriths-stopper-i-aarhus-gf
http://dagbladetringskjern.dk/sport/Hamann-Boeriths-ny-traener-i-TM-Toender/artikel/189451
http://www.jv.dk/toender/Hamann-Boeriths-stopper-som-TMT-traener/artikel/1298160
http://sport.tv2.dk/2013-06-04-tidligere-landsholdsspiller-f%C3%A5r-tr%C3%A6nerjob-i-norge
http://hb-fr.handball-world.com/2016/o.red.r/news-2-1-20-74408.html
http://www.ubold.dk/artikler-2015/ren%C3%A9-hamann-boeriths-skal-til-team-haderslev-vojens.aspx
http://www.europamester.dk/rene-hamann-boeriths-stopper-tm-toender/
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes