Quantcast
peoplepill id: renato-bussola
RB
13 views today
17 views this week
Renato Bussola

Renato Bussola

Italienischer Skeletonpilot
Renato Bussola
The basics

Quick Facts

Intro Italienischer Skeletonpilot
A.K.A. Bussola
Is Athlete Skeleton racer
From Italy
Type Sports
Gender male
The details (from wikipedia)

Biography

Debüt im Weltcup 1990 ?
Nation Italien Italien
Geburtstag
Beruf Trainer
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Italienische
Meisterschaft
3 × 6 × 1 ×
Italienische
Meisterschaft
3 × 6 × 1 ×
  Italienische Meisterschaften
0Silber0 1993 Igls
0Gold0 1995 Igls
0Gold0 1996 Igls
0Gold0 1997 Igls
0Silber0 1998 Igls
0Bronze0 1999 Igls
0Silber0 2000 Igls
0Silber0 2001 Igls
0Silber0 2002 Igls
0Silber0 2003 Igls
  Italienische Meisterschaften
0Silber0 1993 Igls
0Gold0 1995 Igls
0Gold0 1996 Igls
0Gold0 1997 Igls
0Silber0 1998 Igls
0Bronze0 1999 Igls
0Silber0 2000 Igls
0Silber0 2001 Igls
0Silber0 2002 Igls
0Silber0 2003 Igls
Platzierungen im WC/EC/NAC/IC
Debüt im Weltcup 1990 ?
Debüt im Europacup 2000
Debüt im Weltcup 1990 ?
Debüt im Europacup 2000
 
0Silber0 1993 Igls
0Gold0 1995 Igls
0Gold0 1996 Igls
0Gold0 1997 Igls
0Silber0 1998 Igls
0Bronze0 1999 Igls
0Silber0 2000 Igls
0Silber0 2001 Igls
0Silber0 2002 Igls
0Silber0 2003 Igls
Debüt im Europacup 2000

Renato Bussola ist ein früherer italienischer Skeletonpilot.

Renato Bussola nahm seit 1990 an internationalen Wettbewerben teil. Sein erstes Rennen bestritt er im Februar des Jahres im Rahmen des Skeleton-Weltcups in Igls, wo er 37. wurde. Im Dezember 1993 belegte er in Winterberg als Neuntplatzierter seine erste Top-Ten-Platzierung. Die Ergebnisse in den folgenden Jahren waren sehr schwankend, reichten von Top-Ten bis Top-30-Ergebnissen. Sein bestes Resultat schaffte der Italiener 1999 als Viertplatzierter in Igls. Das letzte seiner 35 Weltcup-Rennen bestritt Bussola 2002. Neunmal startete der Italiener mit unterschiedlichen Ergebnissen bei Skeleton-Weltmeisterschaften. 1990 wurde er am Königssee 36., 1991 in Igls 16., 1992 in Calgary 22., 1995 in Lillehammer Siebter, 1996 in Calgary 14., 1998 in St. Moritz Elfter, 1999 in Altenberg 18. und 2000 in Igls 25.

National war Bussola einer der erfolgreichsten italienischen Skeletonpiloten überhaupt. Schon 1993 gewann er hinter Marco Filippin bei den Italienischen Meisterschaften die Silbermedaille. In seiner erfolgreichsten Zeit zwischen 1995 und 1997 gewann Bussola drei Titel in Folge. In den nächsten sechs Jahren erreichte er noch fünfmal den zweiten Platz (1998, 2000, 2001, 2002 und 2003) und einmal den dritten Platz (1999).

Nach den nationalen Meisterschaften 2003 beendete Bussola seine aktive Karriere. Heute arbeitet er als Trainer für den österreichischen Verein BSC Stubai.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 04 Feb 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://web.archive.org/web/20061022025014/http://www.skeletonsport.com/athletes/?contactid=77
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes