Quantcast
peoplepill id: regina-renzowa-juergens
RRJ
1 views today
2 views this week
Regina Renzowa Jürgens

Regina Renzowa Jürgens

Czech musician and singer
Regina Renzowa Jürgens
The basics

Quick Facts

Intro Czech musician and singer
A.K.A. Regina Renzowa-Jürgens
Is Musician Singer Teacher
From Czech Republic Germany
Type Academia Music
Gender female
Birth Brno, Czech Republic
The details (from wikipedia)

Biography

Regina Renzowa Jürgens (* Brünn) ist eine deutsch-tschechische Sopranistin und Gesangspädagogin.

Leben und Karriere

Regina Renzowa wurde als Regina Wernerova in Brünn/CZ geboren. Nach der Matura studierte sie Sologesang und Gesangspädagogik an der Janáček-Akademie der musischen Künste und schloss als Magistra ab. Noch während der Studien war sie zuerst in kleineren Rollen, bald in den größeren Opernpartien auf der Bühne tätig. Sie sang an der Kammeroper in Brünn und an der Oper in Troppau. Es folgte ein kurzes Engagement am Staatstheater in Mährisch Ostrau, bevor sie im Jahr 1986 ins Ausland nach Deutschland ging.

Sie besuchte die Meisterklasse von Vera Rosza, sang solistische Konzerte im Rhein-Main-Gebiet und kleine Rollen an der Oper Frankfurt. Sie arbeitete mit dem Orchester des Hessischen Rundfunks unter Peter Falk und mit der Kammeroper Frankfurt am Main zusammen. In internationalen Gesangswettbewerben gewann sie den Sonderpreis im 1. Bodenseer Gesangswettbewerb in Bregenz 1991, 1992 den 3. Preis und den 2. Publikumspreis in Hamburg beim Robert-Stolz-Gesangswettbewerb und im Jahr 1993 den 1. Preis in Wien. Nach einem Engagement am Pfalztheater in Kaiserslautern war sie ab der Spielzeit 1995/1996 als Gastsolistin am Hessischen Staatstheater, später dann am Staatstheater in Darmstadt, am Landestheater in Detmold und in Erfurt tätig. Ab 1995 nahm sie Belcantounterricht in Italien bei Claudio Giombi. Ab der Spielzeit 1996/1997 war sie mehrere Jahre als ständige Solistin der Volksoper in Wien tätig, wo sie die Donna Elvira in Don Giovanni, die Saffi in Der Zigeunerbaron, die Sylva Varescu in Die Csardasfürstin und die Hanna Glawari in Die lustige Witwe sang. Es folgten Auftritte am Nationaltheater Mannheim und an der Deutschen Oper am Rhein, am Nationaltheater Brünn war sie in den Partien von Verdi und Korngold zu sehen. In Deutschland sang und organisierte sie viele Benefizkonzerte für kranke Kinder. Ab 1998 war Renzowa sowohl mit dem Symphonieorchester der Wiener Volksoper als auch mit anderen Orchestern in Japan und Asien als Solistin tätig. Für die Doppelrolle Marietta/Marie in E. W. Korngolds Oper "Die tote Stadt" gewann sie 2003 für die beste Opern-Interpretation des Jahres 2002 den nationalen Opernpreis „Cena Thálie“ in Prag.

Danach musste sie aus familiärem Grund ihre Bühnen-Tätigkeit stark einschränken, übersiedelte nach Wien und pflegte bis auf weiteres nur Konzertauftritte und kümmerte sich um ihr Kind. 2001 und 2003 war sie mit ihrem "Renzowa Trio" auf paar Tourneen in Japan und in Wien organisierte sie Benefizkonzerte für OSF Wien. 2004 war sie in Prag beim renommierten Musikfestival "Prager Frühling" sowie 2006 in Japan konzertant tätig. Danach war sie Gastsolistin (in Opern: Dalibor, Rusalka, Il Barbiere di Siviglia, Die Zauberflöte) der Oper in Pilsen – der Stadt, wo ihre schwer kranke Mutter lebte. 2009 trat sie solistisch in der Oper "Die verkaufte Braut" bei der Jubiläum-Saison an der "Opern Air" in Gars am Kamp auf. Sie unterrichtete junge Opernsänger in Meisterklassen in Peking, in Europa und Wien (2006–2010) und nahm eine Professur am Konservatorium in ihrer Heimatstadt an. Sie war als Jurorin in mehreren Gesangswettbewerben wie dem Robert Stolz Wettbewerb in Hamburg 2003, Iuventus Canti 2012 in der Slowakei, Martinu und Jugend 2013, Pro Bohemia 2013–2020 und Feurich Competition Vienna 2017–2020 eingeladen. Bis Ende März 2018 war Frau Renzowa Jürgens als Gesangspädagogin am Staatlichen Konservatorium in ihrer Heimatstadt Brünn (Brno/CZ) tätig, doch blieb in Wien ansässig. Sie sang zahlreiche Konzerte im Borromäus Konzertsaal in 1030 Wien und im Konzertsaal von Franz Schuberts Geburtshaus. Zurzeit unterrichtet sie den klassischen Gesang und Opern-Interpretation am Franz Schubert Konservatorium in Wien und erteilt zunehmend mehr Privatunterricht in Sologesang, Opern- und Operetten-Interpretation in der bekannten Klaviergalerie Wien.

Sie war von 1986 bis 1993 mit G. K. Harwardt und ab 1993 bis 2006 mit E. F. Jürgens in Deutschland verheiratet, aus der zweiten Ehe stammt ihr Sohn, geboren 1993 in Deutschland.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 07 Feb 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://web.archive.org/web/20131127111728/http://www.renzowa.com/biographie/
https://tools.wmflabs.org/giftbot/deref.fcgi?url=http://www.renzowa.com/biographie/
http://IABotmemento.invalid/http://www.renzowa.com/biographie/
http://www.renzowa.com/biographie/
https://competition.feurich.com/
https://cenythalie.cz/laureati/
http://www.renzowa.com
http://www.konzervatorbrno.eu/index.php?id=u-179
https://www.youtube.com/watch?v=9eRgHawUR7I
http://www.operaschool.at
https://d-nb.info/gnd/13507603X
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=13507603X
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=13507603X
https://viaf.org/viaf/79950111/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Regina_Renzowa
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes