Quantcast
peoplepill id: paul-thoemer
PT
1 views today
1 views this week
Paul Thoemer

Paul Thoemer

German architect
Paul Thoemer
The basics

Quick Facts

Intro German architect
Was Architect
From Germany
Type Engineering
Gender male
Birth 20 June 1851, Koszalin, West Pomeranian Voivodeship, Poland
Death 3 June 1918, Berlin, Germany (aged 66 years)
Star sign Gemini
Paul Thoemer
The details

Biography

Paul Thoemer (* 20. Juni 1851 in Köslin; † 3. Juni 1918 in Berlin) war ein deutscher Architekt und preußischer Baubeamter.

Leben

Thoemer studierte in Berlin. Seine Berufstätigkeit begann er im preußischen Ministerium der öffentlichen Arbeiten zunächst im Dezernat für Eisenbahnhochbauten später im Dezernat für Justizbauten. Er stieg in der Beamtenhierarchie bis zum Wirklichen Geheimen Rat auf.

Werk

Da die Dezernate des Ministeriums der öffentlichen Arbeiten eine zentrale Funktion im staatlichen Bauwesen Preußens hatten, waren Thoemer und andere Mitarbeiter an der Planung aller größeren Neu- und Umbauprojekte im jeweiligen Zuständigkeitsbereich beteiligt. Wie groß dabei der Anteil Einzelner an der baukünstlerischen Gestaltung war, lässt sich kaum genauer nachvollziehen. Die vorhandenen stilistischen Ähnlichkeiten der Bauten deuten aber auf eine zentrale Prägung durch die in den Dezernaten entstandenen Entwürfe oder Vorentwürfe hin.

  • 1896–1904: Geschäftsgebäude für die Zivilabteilungen des Landgerichts Berlin I und des Amtsgerichts Berlin I (mit Rudolf Mönnich)
  • 1899–1901: Amtsgericht Köpenick in Berlin-Köpenick
  • 1893: Justizgebäude am Appellhofplatz in Köln, Appellhofplatz
  • 1899–1902: Amtsgericht Mülheim an der Ruhr
  • 1900: Erweiterungsbau (Fassadengestaltung) für das Polizeipräsidium am Alexanderplatz in Berlin
  • 1900–1906: Landgericht Magdeburg (mit Hermann Angelroth)
  • 1901–1906: Amtsgericht Wedding in Berlin-Wedding (mit Rudolf Mönnich)
  • 1901–1902: Verwaltungsgebäude der Eisenbahndirektion Halle (mit Eduard Fürstenau)
  • 1902–1906: Amtsgericht Pankow/Weißensee (mit Rudolf Mönnich)
  • 1903–1905: Landgericht Halle in Halle (Saale) (mit Karl Illert), Hansering 13
  • 1903–1906: Amtsgericht Lichtenberg in Berlin-Lichtenberg (mit Rudolf Mönnich)
  • 1906–1910: Amtsgericht Halle in Halle (Saale) (mit Karl Illert), Kleine Steinstraße 7
  • 1907–1911: Oberlandesgericht Köln (Justizgebäude Reichenspergerplatz)
  • 1908: Amtsgericht Hamburg-Wandsbek
  • 1908–1911 Justizgebäude Hanau
  • 1908–1913: Vorentwurf für das Landgericht Essen (Entwurfs-Bearbeitung und örtliche Bauleitung durch Georg Güldenpfennig; nach Kriegsschäden erheblich verändert)
  • 1909–1911: Vorentwurf für das Amtsgericht Wetzlar
  • 1909–1911: Amtsgericht Schönebeck
  • 1909–1913: Kammergericht (heute Sitz des Verfassungsgerichtes) in Berlin (mit Rudolf Mönnich und Carl Vohl)
  • 1910: Oberlandesgericht Düsseldorf
  • 1911–1912: Amtsgericht Weißenfels
  • 1911–1914: Land- und Amtsgericht Saarbrücken, Franz-Josef-Röder-Straße 15
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes