Quantcast
peoplepill id: otto-leiberich
OL
1 views today
1 views this week
Otto Leiberich
German mathematician and cryptographer

Otto Leiberich

Otto Leiberich
The basics

Quick Facts

Intro German mathematician and cryptographer
Was Mathematician Cryptographer
From Germany
Field Mathematics Science
Gender male
Birth 5 December 1927, Crailsheim, Schwäbisch Hall, Stuttgart Government Region, Baden-Württemberg
Death 23 June 2015 (aged 87 years)
Star sign Sagittarius
The details (from wikipedia)

Biography

Otto Leiberich (* 5. Dezember 1927 in Crailsheim; † 23. Juni 2015) war ein deutscher Kryptologe.

Leiberich promovierte 1953 an der Universität Köln bei Guido Hoheisel mit einem Thema aus der Algebra (Über Systeme von Jardenschen Folgen). Auf Empfehlung von Hoheisel, der selbst im Zweiten Weltkrieg als Kryptograph beim OKW arbeitete, kam er 1953 an die neu gegründete Chiffrierstelle, aus der 1956 die Zentralstelle für das Chiffrierwesen (ZfCh) wurde (geleitet von Erich Hüttenhain), deren Chef Leiberich ab 1972 war. Er war auch 1990 Gründungspräsident der Nachfolgeorganisation BSI. Ende 1992 ging er in Pension.

Er schrieb auch einen Bericht über die Geschichte der Kryptographie in Deutschland, der bei Spektrum der Wissenschaft erschien.

Literatur

  • Hans Laux: Otto Leiberich, Kryptomathematiker und Freund, Kapitel 23 in Trilogie meines Lebens, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe 2015, ISBN 978-3-89952-902-9, S. 128–136
  • Michael Hange: Nachruf auf Dr. Otto Leiberich, BSI-Magazin 2015, S. 42–43 (mit Bild)

Verweise


The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Otto Leiberich

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes