Quantcast
peoplepill id: nicole-ernst
NE
1 views today
1 views this week
Nicole Ernst

Nicole Ernst

German actress
Nicole Ernst
The basics

Quick Facts

Intro German actress
Is Actor Stage actor Film actor
From Germany
Type Film, TV, Stage & Radio
Gender female
Birth 14 August 1972
Age 49 years
The details (from wikipedia)

Biography

Nicole Ernst (* 14. August 1972) ist eine deutsche Schauspielerin.

Von 1992 bis 1996 absolvierte sie ihre Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Von 1996 bis 2003 war sie festes Ensemblemitglied am Theater Aachen, wo sie unter der Regie von Michael Klette, der das Haus zu überregionaler Bedeutung führte, zahlreiche Hauptrollen u.a. in seinem Shakespeare-Zyklus spielte.

2005 besuchte sie die Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg und absolvierte dort einen Filmschauspielworkshop. Nicole Ernst lebt in Berlin und spielt in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen.

Theater

  • 1994: Otto-Falckenberg-Schule München, Münchner Kammerspiele
  • 1996: Schauspiel Leipzig
  • 1996–2002: Theater Aachen
  • 2004–2005: Deutsches Nationaltheater Weimar
  • 2004: Berlin, Zwischennutzung Palast der Republik, Hebbel am Ufer

Theaterrollen (Auswahl)

Münchner Kammerspiele

  • Der Sturm von William Shakespeare, Regie: Dieter Dorn
  • Faust von Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Dieter Dorn
  • Komödie der Irrungen von William Shakespeare, Rolle: Luciana, Regie: Jochen Fölster

Schauspiel Leipzig

  • Die Bakchen von Euripides, Rolle: Bakchen / Chor; Regie: Herbert König

Theater Aachen

  • Vom Teufel Geholt von Knut Hamsun, Rolle:Fanny, Regie: Michael Klette
  • Wie es euch gefällt von William Shakespeare, Rolle: Rosalinde, Regie: Michael Klette
  • Romeo und Julia von William Shakespeare, Rolle: Julia, Regie: Michael Klette
  • Nora von Henrik Ibsen, Rolle Nora, Regie: Michael Klette
  • Macbeth von William Shakespeare, Lady Macbeth, Regie: Michael Klette
  • Wilhelm Tell von Friedrich Schiller, Rolle: Wilhelm Tell, Regie: Michael Klette
  • Antigone von Jean Anouilh, Rolle Antigone, Regie: Rolf Winkelgrund
  • Die Möwe von Anton Tschechow, Rolle: Mascha, Regie: Michael Helle
  • Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, Rolle: Titania / Hippolyta, Regie: Michael Bothe
  • Bunbury von Oscar Wilde, Rolle: Gwendoly Faifax, Regie: Michael König
  • Klaras Verhältnisse von Dea Loher, Rolle: Klara, Regie: Michael Helle
  • Minna von Barnhelm von Gotthold Ephraim Lessing, Rolle: Franziska, Regie: Ulla Theißen
  • Roberto Zucco von Bernard-Marie Koltès, Rolle: Schwester, Regie: Michael Helle

Deutsches Nationaltheater Weimar

  • Phädras Liebe von Sarah Kane, Rolle: Strophe, Regie: Martin Schulze
  • Antigone von Sophokles, Rolle: Ismene, Regie: Tilman Knabe

Palast Der Republik Zwischennutzung

  • Singing. Immaterielles Arbeiten, Chöreprojekt, Regie: Ulrich Rasche

Hebbel am Ufer

  • Vom Süßen Jenseits von Atom Egoyan, Regie: Lukas Matthaei

Filmografie

Fernsehen

  • 1995: Schwurgericht
  • 2000: Love Hurts
  • 2000: Die Frau, die Freundin und der Vergewaltiger
  • 2001: Alarm für Cobra 11
  • 2001: Todeslust
  • 2001: Kolle
  • 2004: SOKO Köln
  • 2005: Rosa Roth
  • 2005–2006: Hinter Gittern – Der Frauenknast
  • 2006–2007: Schmetterlinge im Bauch
  • 2007: Maddin in Love
  • 2007: Der Domschatz von Quedlinburg
  • 2011: Die Rosenheim-Cops - Tod nach Schankschluss
  • 2012: Um Himmels Willen – Mission unmöglich
  • 2014: Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel
  • 2015: Morden im Norden – Tödliche Beobachtung
  • 2015: Rote Rosen
  • 2016: In Aller Freundschaft - Befreiungsschlag
  • 2016: Nord Nord Mord - Clüver und der Mord ohne Leiche
  • 2016: Soko Wismar - Zusammen ist man weniger allein
  • 2016: Der Staatsanwalt – Tödliche Übernahme

Film

  • 1994: Einer meiner ältesten Freunde
  • 1994: Ab nach Tibet
  • 1999: Fische müssen schwimmen
  • 2002: Lilien aus Schlaf
  • 2003: Schlaflabor
  • 2004: Casting About
  • 2004: Gesehen, gelacht, gelöscht
  • 2005: Sen – das verlorene Licht
  • 2006: Raumzeit
  • 2006: Leer ist das Vogelhaus
  • 2006: Unschuld
  • 2006: Novemberlicht
  • 2011: Die Unsichtbare
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes