Quantcast
peoplepill id: nico-rottke
NR
1 views today
1 views this week
Nico Rottke

Nico Rottke

German economist
Nico Rottke
The basics

Quick Facts

Intro German economist
Is Economist Educator
From Germany
Type Academia Finance
Gender male
Birth 4 November 1975, Warstein, Soest, Arnsberg Government Region, North Rhine-Westphalia
Age 45 years
Peoplepill ID nico-rottke
The details (from wikipedia)

Biography

Nico B. Rottke (* 4. November 1975 in Warstein) ist ein deutscher Immobilienwissenschaftler.

Werdegang

Rottke studierte Betriebswirtschaftslehre an der European Business School (EBS), Oestrich-Winkel, und Georgia State University, Atlanta, USA und schloss als Diplom-Betriebswirt und Master of Science in Real Estate ab. Von 2001 bis 2004 promovierte er zum Thema „Investitionen mit Real Estate Private Equity“ an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel zum Dr. rer. pol. Im Jahr des Abschlusses wurde er zum Juniorprofessor für Real Estate Banking an die EBS berufen. Im März 2009 beendete Rottke seine Habilitation zum Dr. rer. pol. habil. (Venia Legendi für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre) zum Thema „Essays in Real Estate Investment & Finance“.

Im Juli 2006 gründete Rottke das EBS Real Estate Management Institute in Wiesbaden und war bis Januar 2015 dessen Institutsleiter sowie wissenschaftlicher Leiter. Von August 2009 bis Januar 2015 war er zudem Inhaber des Aareal Stiftungslehrstuhls Immobilieninvestition und -finanzierung und von Juni 2010 bis Dezember 2013 Adjunct Professor in Real Estate Finance an der Dr. P. Phillips School of Real Estate der University of Central Florida (UCF), Orlando, USA.

Vor seiner Lehr- und Forschertätigkeit war er für die DIC Deutsche Immobilien Chancen, Frankfurt am Main, im Bereich Immobilieninvestments tätig. 2015 wechselte er von der EBS Universität zu EY Real Estate. Von 2012 bis 2016 führte Rottke ebenso das IDDIW Institut der Deutschen Immobilienwirtschaft in Frankfurt/M. als ehrenamtlicher Präsident.

Rottke ist außerdem für das Urban Land Institute Deutschland tätig, von 2005 bis 2014 als Vice Chair Education and Research im Executive Committee, seit 2014 als Mitglied des Advisory Boards. Für den ZIA Zentralen Immobilienausschuss Deutschland, einer Tochter des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), ist er zudem als wissenschaftlicher Beirat tätig.

Rottke lebt in der Nähe von Wiesbaden, ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Auszeichnungen

  • Aufnahme in die Liste der 50 wichtigsten Köpfe der deutschen Immobilienwirtschaft, in: Magazin Immobilien Manager, 2007.
  • Aufnahme in die Liste der 99 wichtigsten Köpfe der deutschen Immobilienwirtschaft, in: Magazin Immobilien Wirtschaft, 2011.
  • Wahl in die Liste der 40 international einflussreichsten Immobilienmanager unter 40 Jahre, in: US-Zeitschrift Urban Land Magazine 2014.

Publikationen (Auswahl)

  • mit D. Arnold und R. Winter (Hrsg.): Wohnimmobilien: Lebenszyklus, Strategie, Transaktion. Wiesbaden 2017.
  • mit A. Goepfert und K. Hamberger (Hrsg.): Immobilienwirtschaftslehre. Band III: Recht. Wiesbaden 2016.
  • mit M. Voigtländer (Hrsg.): Immobilienwirtschaftslehre. Band II: Ökonomie. Köln 2012.
  • mit M. Thomas (Hrsg.): Immobilienwirtschaftslehre. Band I.: Management. Köln 2011.
  • (Hrsg.): Ökonomie vs. Ökologie – Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? Köln 2010.
  • (Hrsg.): Impulse für die Immobilienwirtschaft. Nr. 1–5, Wiesbaden 2010–15.
  • mit Li, Qiming (Hrsg.): Handbook Real Estate Capital Markets, Baiwanzhuang 2011 (in Chinese).
  • mit H. Medla: Management der Finanzmarktkrise – eine immobilienwirtschaftliche Perspektive. Studie des EBS Real Estate Management Institutes, herausgegeben durch das iddiw Institut der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V., Wiesbaden, Februar 2009.
  • (Hrsg.): Handbook Real Estate Capital Markets – an international perspective on functionality, subprime crisis and future developments. Cologne 2008.
  • mit J. Mutl(Hrsg.): Essays in Real Estate Research. Nr. 1–18, Wiesbaden 2015 sowie Köln, 2007–13 1. Aufl. Nr. 1–11.
  • mit D. Rebitzer (Hrsg.): Handbuch Real Estate Private Equity. Köln 2006.
  • mit M. Wernecke (Hrsg.): Praxishandbuch Immobilienzyklen. Köln 2006.
  • Investitionen mit Real Estate Private Equity - Herleitung eines anreizkompatiblen Beteiligungsmodells unter Berücksichtigung der Transaktionskosten- und Agency-Theorie, in: Schulte, Karl-Werner / Bone-Winkel, Stephan (Hrsg.): Schriften zur Immobilienökonomie, Bd. 29, Köln 2004.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes