Quantcast
peoplepill id: nadia-moser
NM
1 views today
1 views this week
Nadia Moser

Nadia Moser

Canadian biathlete
Nadia Moser
The basics

Quick Facts

Intro Canadian biathlete
Is Biathlete
From Canada
Type Sports
Gender female
Birth 16 July 1997, Edmonton, Canada
Age 23 years
Star sign Cancer
Peoplepill ID nadia-moser
The details (from wikipedia)

Biography

Nadia Moser
Verband Kanada Kanada
Geburtstag 16. Juli 1997 (22 Jahre)
Geburtsort Edmonton, Kanada
Karriere
Verein Biathlon Yukon
Debüt im Europacup/IBU-Cup 2016
Europacup-/IBU-Cup-Siege 1 Einzelsieg
Debüt im Weltcup 2018
Status aktiv
Weltcupbilanz
 

Nadia Moser (* 16. Juli 1997 in Edmonton) ist eine kanadische Biathletin.

Werdegang

Nadia Moser stammt aus Whitehorse im Yukon-Territorium und startet für Biathlon Yukon. Ihre ersten internationalen Wettkämpfe bestritt sie bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2016 in Cheile Grădiştei, wo sie 47. im Einzelwettkampf, 19. im Sprint und 24. im Verfolgungsrennen wurde. In der Staffel erreichte sie gemeinsam mit Emily Dickson und Megan Bankes den zehnten Platz. Ein Jahr später folgten erste Einsätze im zweitklassigen IBU-Cup sowie bei den Biathlon-Junioreneuropameisterschaften 2017 in Nové Město na Moravě und bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2017 in Brezno-Osrblie. Das beste Saisonergebnis war ein elfter Platz beim IBU-Cup in Otepää. Dort ging sie im Mixedstaffelrennen gemeinsam mit Leilani Tam van Burg, Aidan Millar und Jules Burnotte. Im Winter 2017/18 ging sie anfangs wieder im IBU-Cup an den Start, in Lenzerheide und in Obertilliach erreichte sie bei den Mixedstaffeln mit der kanadischen Mannschaft. Im Januar 2018 hatte sie beim Weltcup der Saison 2017/18 in Antholz ihren ersten Weltcupeinsatz. Dort wurde sie im Sprint nach zwei Schießfehlern auf dem 85. Platz gewertet und verfehlte damit sowohl die Punkteränge als auch die Qualifikation für das Verfolgungsrennen deutlich. Kurz darauf nahm sie bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2018 in Otepää teil und erreichte mit einem neunten Platz im Staffel- und einem achten Platz im Einzelrennen zwei Top-10-Platzierungen. Anfang der Saison 2018/19 ging sie erneut im Weltcup an den Start, auf der Pokljuka-Hochebene und in Hochfilzen konnte sie sich in drei Einzelrennen jedoch nur auf Rängen am Ende des Feldes klassieren. Im Staffelrennen in Hochfilzen wurde sie – gemeinsam mit Megan Tandy, Megan Bankes und Rosanna Crawford – 16. Zurück im IBU-Cup sicherte sich Nadia Moser nach ihrer ersten Top-10-Platzierung – dem siebten Platz im Supersprint – nach fehlerfreiem Schießen im Sprint ihren ersten Sieg im IBU-Cup. Kurz darauf verpasste sie bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2019 in Brezno-Osrblie als Vierte im Verfolgungsrennen knapp die Medaillenränge. Kurz darauf nahm die auch an den Biathlon-Europameisterschaften 2019 in Minsk teil, ihre beste Platzierung dort war ein 33. Platz im Sprint. Anfang der Saison 2019/20 gehörte Nadia Moser zum festen Aufgebot der kanadischen Mannschaft im Weltcup. Ihre einzige Platzierung innerhalb der Punkteränge war ein 33. Platz beim Einzelwettkampf bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2020 in Antholz. Mit der Damenstaffel erreichte sie mit einem fünften Platz in Hochfilzen sowie einem neunten Platz bei den Weltmeisterschaften in Antholz zwei Top-10-Platzierungen.

Wettkampfbilanz

Weltmeisterschaften

Weltmeisterschaft Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Mixedstaffel Single-Mixedstaffel
Jahr Ort
2020 Italien Antholz 33. 43. 53. 9.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 17 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Nadia_Moser?uselang=de
https://biathlonresults.com/?IBUId=BTCAN21607199701
http://biathloncanada.ca/nadia-moser-athlete-bio/
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes