Quantcast
peoplepill id: monika-schoeller
MS
1 views today
1 views this week
Monika Schoeller

Monika Schoeller

German publisher
Monika Schoeller
The basics

Quick Facts

Intro German publisher
Is Publisher
From Germany
Type Business Journalism
Gender female
Birth 15 September 1939
Age 82 years
Family
Father: Georg von Holtzbrinck
The details (from wikipedia)

Biography

Monika Schoeller (* 15. September 1939 als Monika von Holtzbrinck) ist eine deutsche Verlegerin und Mäzenin. Sie ist gemeinsam mit ihrem Halbbruder Stefan von Holtzbrinck Teilhaberin der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Mitglied des Aufsichtsrats und seit 1974 Verlagsleiterin der S. Fischer Verlage in Frankfurt am Main.

Leben

Monika Schoeller ist die Tochter des Verlegers Georg von Holtzbrinck und seiner Ehefrau Addy, geborene Griesenbeck. Ihre Geschwister sind Georg-Dieter und Karin, ihr Halbbruder Stefan. Monika von Holtzbrinck studierte Sprachen, Literatur und Kunstgeschichte. Sie heiratete den Literaturwissenschaftler Bernd Schoeller. 1968 gebar sie eine Tochter.

Monika Schoeller und ihr Halbbruder Stefan von Holtzbrinck halten seit dem vollständigen Rückzug ihres Bruders Georg-Dieter von Holtzbrinck Mitte 2006 jeweils 50 % der Anteile der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.

Laut der Liste der reichsten Deutschen wird das Vermögen von Monika Schoeller auf 1,1 Milliarden Euro geschätzt. Damit steht sie auf Platz 54 der Rangliste.

Verlegerin

1974 übernahm Monika Schoeller die Verlagsleitung der S. Fischer Verlage. Im Oktober 2002 zog sie sich aus der operativen Leitung der S. Fischer Verlage zurück, blieb aber ohne Ressort Vorsitzende der Geschäftsleitung.

Unter ihrer Ägide wurde 1977 im Fischer Verlag unter anderem die sogenannte Schwarze Reihe ins Leben gerufen und veröffentlicht, die sich um die Aufarbeitung der "Zeit des Nationalsozialismus", so der offizielle Titel der Reihe, verdient gemacht hat. Eine weitere einflussreiche Reihe, die in Schoellers Anfangsjahren für Aufsehen sorgte, ist „Die Frau in der Gesellschaft“, die 1975 mit Alice Schwarzers Der kleine Unterschied und seine großen Folgen startete.

Monika Schoeller wird besonders für ihren dezenten und taktvollen Umgang und ihr starkes Bewusstsein für das literarische Erbe des Fischerverlags gelobt. Sie setzt daher besonders auf Kontinuität und die Fortführung der Fischer Traditionen.

Bis 2002 betrieb Schoeller den bereits seit den Siebzigerjahren zur Holtzbrinck-Gruppe gehörigen Coron-Verlag in Zürich, der für umstrittene Verkäufe von Nachdrucken historischer Bibeln von der Württembergischen Landesbibliothek kritisiert wurde.

Soziales Engagement

Monika Schoeller rief 2002 die S. Fischer Stiftung ins Leben, heute eine der wichtigsten kulturellen Stiftungen in Deutschland. Stiftungszweck ist die Förderung kultureller und wissenschaftlicher Projekte von nationaler und internationaler Bedeutung, dabei setzt man sich besonders für die Übersetzungsförderung ein. Ein Beispiel hierfür ist das Projekt Traduki, das in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und dem Auswärtigen Amt entstand und sich mittels Literatur- und Übersetzerförderung für einen kulturellen Austausch mit und in Südosteuropa engagiert.

Schoeller ist Mitglied des Kuratoriums des Literaturhauses Frankfurt sowie der Kurt-Wolff-Stiftung.

Auszeichnungen

  • 1986: Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main
  • 1997: Friend of Jerusalem Prize
  • 1997: Goldene Verdienstmedaille von B‘nai B‘rith Europe
  • 2004: Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main
  • 2009: Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes