Quantcast
peoplepill id: michael-boehme
MB
2 views today
2 views this week
Michael Böhme
German painter

Michael Böhme

Michael Böhme
The basics

Quick Facts

Intro German painter
Is Painter
From Germany
Field Arts
Gender male
Birth 24 September 1943, Chemnitz, Germany
Age 78 years
Star sign Libra
The details (from wikipedia)

Biography

Michael Böhme (* 24. September 1943 in Chemnitz) ist ein deutscher Maler.

Leben

Die Kindheit erlebte Böhme in Chemnitz und Plauen. Nach der Flucht seiner Familie aus der DDR verbrachte er die Jugendzeit in Kassel, studierte Jura in Marburg und war bis zu seiner Pensionierung in Konstanz als Richter und Staatsanwalt tätig. Für die Malerei interessierte sich Böhme seit seiner frühen Kindheit. Sein intensives Studium fand fachkundige Begleitung und Förderung durch Hasso Bruse von der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er 1995 durch seine Teilnahme an der ersten Kunstausstellung im All auf der MIR-Weltraumstation bekannt. 2003 verglühten zwei Drucke von Arbeiten des international bekannten Space Art-Künstlers und Symbolisten beim Absturz der Raumfähre Columbia.

Werk

Die Hauptthemen seiner Malerei sind symbolische Darstellungen von menschlichen Gefühlen und Erlebnissen einerseits und andererseits die Auseinandersetzung mit unserer bedrohten Umwelt. Wesentliche Themen seines künstlerischen Schaffens sind auch das Universum und die Poesie der Landschaft. Seine Werke werden in privaten und öffentlichen Kunstsammlungen, sowie in internationalen Ausstellungen und Publikationen gezeigt. Böhme ist Mitglied des Kunstvereins Konstanz, der Künstlergilde Esslingen und der Inter Art Stuttgart, außerdem einziges deutsches gewähltes „Fellow Member“ („vorbildhafter Interpret der Space Art“) der International Association of Astronomical Artists (IAAA).

Werke (exemplarische Auswahl)

  • Die Sanduhr, 1986, Acryl auf Leinwand, 60 × 50
  • Widersprüchliches, 1986, Acryl auf Leinwand, 60 × 50
  • Kurz vor Zwölf, 1985, Acryl auf Leinwand, 60 × 50
  • Vor dem Flug, 2001, Acryl auf Leinwand, 50 × 70
  • Die Begegnung, 1995, Acryl auf Designerboard, 20 × 30
  • Der gläserne Mensch, 1984, Acryl auf Leinwand, 50 × 70
  • Kommendes Ereignis, 2001, Acryl auf Leinwand, 50 × 70
  • Fremde Zivilisation, 1999, Acryl auf Leinwand, 50 × 70
  • Durchbruch in eine andere Dimension, 1998, Acryl auf Leinwand, 60 × 50
  • Parallelwelten, 1995, Acryl auf Leinwand, 60 × 50.

Ausstellungen (Auswahl)

  • Morehead Planetarium, Chapel Hill, USA, 1992
  • Europa-Parlament Straßburg, 1993
  • Planetarium Prag, 1993–1994
  • MIR-Weltraumstation, 1995
  • Carl-Zeiss-Planetarium Stuttgart, 1995
  • Congress of the Int. Astronautical Federation, Oslo, 1995
  • New York Space Expo, Manhattan, USA, 1996
  • ESA, Noordwijk, Niederlande, 1996
  • Umweltministerium Baden-Württemberg, 1996
  • Zeiss Großplanetarium Berlin, 1996
  • Ntl. Inst. of Health, Washington DC, USA, 1998
  • California Academy of Science, San Francisco, USA, 2000
  • Florida Museum of Natural History, USA, 2001
  • Deutscher Industrie- und Handelstag Berlin, 2001
  • Johnson Space Center Houston, Texas, USA, 2001
  • Art Institute, Chicago, USA, 2001–2003
  • Observatorio Astronomico di Palermo, Sicily, Italy, 2002
  • International Space Development Conference, Los Angeles, USA, 2002
  • Carl-Zeiss-Planetarium Stuttgart, 2002
  • Landratsamt Konstanz, 2003
  • Zeiss Großplanetarium Berlin, 2004
  • Sternwarte Planetarium Laupheim, 2006

TV-Sendungen

  • SWR, Deutschland, 1995: „Michael Böhmes Teilnahme an der Ausstellung auf der MIR Raumstation“
  • BR, Deutschland, 1997: „Im Licht ferner Sonnen - Die Welten des Michael Böhme“, 15 min
  • BR, Deutschland, 1997: „Space Art 1: Im Licht ferner Sonnen - Das Universum des Michael Böhme“, 40 min
  • BR, Deutschland, 1999: „Space Art - Bavarian Special“, darin 10 min Arbeiten von M. Böhme
  • CNN Art Club, USA, 2000: „Michael Böhme - An Artists Vision about Life on other Planets“
  • BR, Deutschland, 2002: „Space Art 13: Michael Böhme“, 12 min.

Literatur

  • Peter Burger: Künstler sehen unsere Umwelt: Themenausstellung des Bundes für Umwelt und Naturschutz. Verlagsgesellschaft B.U.N.D., Freiburg 1984, S. 21.
  • Hasso Bruse: Inter Art Jubilee. In: INTER ART. Union freischaffender Künstler und Kunstfreunde e.V.Stuttgart, Dr. Cantz’sche Druckerei, Stuttgart 1986, S. 38–39.
  • Wiktor Bukato: Section 1, Modern American Artists. In: Sztuka Science Fiction Art. Wydawnictwa Alfa/Agentur Luserke, Warszawa 1990, ISBN 83-7001-370-8, S. 6–11.
  • John Zukowsky: 2001 Building for Space Travel. In: Exhibition Catalog, The Art Institute of Chicago, New York USA 2001, ISBN 0-8109-4490-1, S. 30–31.
  • Philip Thoel, Klaus Bollhöfener (Hrsg.): Das Universum des Michael Böhme. In: phantastisch! # 25, Achim Havemann, Detmold 2007, ISSN 1616-8437, S. 68–70.
  • Richard Wagner-Glass: Kunst im Weltall – Kunst auf der Erde. Utopische Spuren in der Gegenwartskunst. In: Sascha Mamczak, Wolfgang Jeschke: Das Science Fiction Jahr 2007. Heyne, München 2007, ISBN 978-3-453-52261-9, S. 929–945.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 20 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Michael Böhme

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes