Quantcast
peoplepill id: matthias-waldraff
MW
1 views today
3 views this week
Matthias Waldraff

Matthias Waldraff

German lawyer
Matthias Waldraff
The basics

Quick Facts

Intro German lawyer
Is Lawyer
From Germany
Type Law
Gender male
Birth 1 May 1952, Aalen, Germany
Age 68 years
Star sign TaurusTaurus
Politics Christian Democratic Union
The details

Biography

Matthias Waldraff (* 1. Mai 1952 in Aalen) ist ein deutscher Rechtsanwalt, der durch aufsehenerregende Mandate bekannt geworden ist. Bei der Oberbürgermeisterwahl in Hannover 2013 bewarb er sich um die Nachfolge Stephan Weils, unterlag aber in der Stichwahl Stefan Schostok.

Ausbildung und Beruf

Er besuchte bis 1968 die Volksschule in Großburgwedel und anschließend das Gymnasium Großburgwedel bis zur Mittleren Reife. Im Jahre 1972 legte er sein Abitur auf dem Wirtschaftsgymnasium in Hannover ab. Bei der Bundeswehr erfolgte von 1972 bis 1974 die Ausbildung zum Reserveoffizier der Luftwaffe. Im Jahr 1974 schrieb er sich an der Universität Hannover ein, studierte zwei Semester Sozialwissenschaften und wechselte im Jahr 1975 zum Studium der Rechtswissenschaften. 1981 erhielt er das Zweite Staatsexamen der Rechtswissenschaften.

Bekannt wurde er 1999, als er gegen den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl Strafanzeige wegen Verdachts der Untreue stellte. Er übernahm Mandate in Fällen, die starke Aufmerksamkeit der Medien erregten. Dazu gehörte zum Beispiel der Fall der Krebsärztin Mechthild Bach oder des in der Türkei inhaftierten Marco Weiss aus Uelzen. Er vertritt auch den mutmaßlichen Vergewaltiger und Mörder Frederike von Möhlmanns.

Politik

Waldraff gab am 1. März 2013 bekannt, dass er für die CDU als Oberbürgermeisterkandidat in der Landeshauptstadt Hannover antreten wird. Beim ersten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl am 22. September 2013 erzielte er mit 33,8 % der Stimmen den zweiten Platz hinter dem SPD-Kandidaten Stefan Schostok (48,9 %). In der Stichwahl am 6. Oktober 2013 unterlag Waldraff mit 33,7 % gegen Schostok.

Aus Protest gegen Angriffe des Parlamentarischen Geschäftsführers der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Jens Nacke, gegen die niedersächsische Justiz erklärte Waldraff im September 2014 seinen Austritt aus der CDU.

Literatur

  • Hans-Peter Wiechers (Hrsg.), Sonja Fröhlich, Gabriele Schulte, Felix Habarth, Jens Hauschke, Hans Freter: Schwarz auf weiß. Die Fälle des Matthias W., in Kooperation mit der Chefredaktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, [ohne Ort, Hannover]. [ohne Datum, 2010?]
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 27 Jun 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Die-spektakulaersten-Faelle-des-Rechtsanwalts-Matthias-Waldraff
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Mordfall-aus-dem-Jahr-1981-wird-neu-aufgerollt
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Oberbuergermeisterwahl-in-Hannover-Stichwahl-am-6.-Oktober
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Stichwahl-zum-Oberbuergermeister-in-Hannover-Schostok-oder-Waldraff
http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Frueherer-OB-Kandidat-fuer-Hannover-Matthias-Waldraff-verlaesst-die-CDU
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Matthias_Waldraff?uselang=de
http://www.rae-waldraff.de/
https://d-nb.info/gnd/1173441557
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=1173441557
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes