Quantcast
peoplepill id: matthias-bronisch
MB
1 views today
1 views this week
Matthias Bronisch

Matthias Bronisch

German author
Matthias Bronisch
The basics

Quick Facts

Intro German author
Is Author Writer
From Germany
Type Literature
Gender male
Birth 17 March 1937, Szczecin, Kingdom of Prussia
Age 84 years
Star sign Pisces
The details (from wikipedia)

Biography

Matthias Bronisch (* 17. März 1937 in Stettin) ist ein deutscher Dichter.

Leben

Nach der Flucht im Februar 1945 lebte er zuerst in Bad Essen (bei Osnabrück) dann in Petershagen (Weser). Er absolvierte ein Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Literaturwissenschaft in Münster und Hamburg. Anschließend war er als Lektor drei Jahre in Novi Sad und Belgrad (Jugoslawien) tätig. Ab 1966 war er Referendar und Lehrer in Bremen, ab 1971 wieder fünf Jahre als Lektor an der Universität Skopje (Makedonien). Von 1976 bis 2000 war er als Lehrer in Bielefeld tätig. Seit 1978 ist er Mitglied im VS (Verband deutscher Schriftsteller) und im PEN.

Werke

Bronisch veröffentlichte Übersetzungen aus dem Makedonischen (Lyrik und Prosa) und eigene Lyrik und Prosa. Übersetzt wurden seine Texte ins Englische, Französische, Rumänische, Albanische und Makedonische. Veröffentlichung seiner Lyrik in eigenen Ausgaben und Anthologien in Rumänien und Makedonien. 1978 erhielt er den "Grigor-Prlicev-Preis". Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit ist er bildnerisch tätig (Acryl, Aquarell, Radierung, Holzschnitt, Zeichnung).

Eigene Texte:

Mit anderen Augen. 6 Erzz. Nachwort von Eva Strittmatter. Skopje, Macedonien Review 1976, 62 S.

Aus einer südlichen Landschaft. Gedichte. St.Michael, Bläschke Verlag 1979, 42 S.

Kopnez po jug. (eigene Gedichte in makedonischer Übersetzung). Skopje, Makedonska Revija  1980, 64S.

In Petershagen. In: Wetterlage, Bielefeld 1981

Jugendliebe und späte Heirat. In: Wetterlage, Bielefeld 1981

Auf 13 Scheffelsaat zwischen Wohnblocks. In: Bielefeld 1981

Mensch und Erkenntnis. Foto-Text-Mappe. Fotos von Karl-Martin Holzhäuser. Bielefeld 1984

Flaschenpost (Hrsg.). Ergebnisse eines Schreibkurses mit Jugendlichen. Bielefeld, Pendragon Verlag 1988

Der Lärm der Straße dringt herein. Kurzprosa. Bielefeld, Pendragon Verlag 1989

Die Stille vor dem Spiegel. Erzz. Bielefeld, 72 S., Pendragon Verlag 1997

Grün und Blau, Säule und Bogen, Baum und Himmel. „Palladio und die Villen im Veneto“. Erz. Zu Bildern von Peter Flachmann, Bielefeld 1999

In der Zeit des Schweigens, Erzählung, 106 S., Petershagen 2002

Apovesti despre doua pietre, zweisprachige Ausgabe der Gedichte (rum.-deutsch), Bukarest 2006

Freddy geht ins Theater, Kinderbuch, novum eco Verlag, 2010

Usque ad Huculvi. Stadtgeschichte einmal anders. Petershagen 2010

Von Bylanuelde über Biliuelde bis Bielefeld, 17 Moritaten, Norderstedt 2013;

Herausgeber

Zwischen Ankommenden und Abfahrenden werde ich Ja sagen (Hrsg.). Anthologie „Jugend schreibt“, Norderstedt 2003

Mit dem Fahrstuhl in die Phantasie (Hrsg.), Anthologie der Schreibwerkstatt a.d. Uni Bielefeld, 2007

Kopfüber (Hrsg.), Anthologie der Schreibwerkstatt a.d. Uni Bielefeld, 2011

Feinschliff (Hrsg.), Anthologie der Schreibwerkstatt a.d. Uni Bielefeld, 2013

Text(to)uren, (Hrsg.), Anthologie der Schreibwerkstatt a.d. Uni Bielefeld 2019

Tentakel, Literaturzeitschrift (mit bild. Kunst), seit 2008 dreimal jährlich

Der Maler Ernst Lindemann, KunstSinn Verlag Bielefeld 2017

In Zeitschriften:

5 Gedichte (Vest, Ti progovaras, Osnovni edinici..., A - kako Aleksandra, Prasanja do eden tatko).      In:Razgledi, XVIII. Jg., Nr.6, S. 647 - 651 (Skopje 1976)

3 Gedichte (Sega, Moeto mesto, Mojot rodenden). In: Razgledi, XIX Jg., Nr.4, S.361-63 (Skopje 1977)

5 Gedichte (Race, Gol, Krvta ne e crvena, Ohridsko ezero, Duovden). In: Covremenost, XXV. Jg.,

                Nr. 9-10, S. 47-51 (Skopje 1975)

1 Gedicht (GlaubensGemeinschaftsGlaube) In: Grenzüberschreitungen oder Literatur und Wirklichkeit, edition „die horen“, 1982, S.212

Ged. „Cellenschmelz“ in NEUE WESTFÄLISCHE, Nr. 133,12.06.1985

In Anthologien:

3 Gedichte in: Germanskata Poezija na XX. Vek, Skopje 1978, Makedonska Revija, S. 274-277

Die Lust der Samariter, in: Gladbecker Satirepreis, Gladbeck 1987

Kein Kopf mehr, Fünf Finger, in: Mit Sprache über Sprache, Verlag auf der Warft, Hamburg-Münster 2013

3 Gedichte, in Einkreisung, Edition L, Obertndorf 1982

Landschaft und Mensch, Katalog "Bild/Text, Text/Bild", Kunsthalle Bielefeld 1983

Rundfunk.

WDR: Lyriklesung, Mein Sonntag in..., einzelne Gedichte

Saarl.Rundfunk, Süddt. Rundfunk: Lesungen von übersetzter Prosa aus dem Makedonischen

Angaben in Nachschlagewerken:

Who is Who, Kürschners Literaturlexikon, www.nrw-autoren-im-netz.de

Weblink

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 20 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=115514406
https://www.lexikon-westfaelischer-autorinnen-und-autoren.de/autoren/bronisch-matthias
http://www.matthias-bronisch.de
https://d-nb.info/gnd/115514406
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=115514406
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=115514406
https://lccn.loc.gov/n79002293
https://viaf.org/viaf/67197731/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Matthias_Bronisch
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes