Quantcast
peoplepill id: marita-kramer
MK
1 views today
1 views this week
Marita Kramer

Marita Kramer

Austrian ski jumper
Marita Kramer
The basics

Quick Facts

Intro Austrian ski jumper
A.K.A. Marita Sara Kramer
Is Athlete Ski jumper Skier Nordic combined skier
From Austria Netherlands
Type Sports
Gender female
Birth 25 October 2001, Apeldoorn, Netherlands
Age 19 years
Star sign Scorpio
Family
Siblings: Femke Kramer
Peoplepill ID marita-kramer
The details (from wikipedia)

Biography

 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.

Voller Name Sara Marita Kramer
Nation Osterreich Österreich
Geburtstag 25. Oktober 2001 (18 Jahre)
Geburtsort Apeldoorn, Niederlande
Karriere
Verein SK Saalfelden
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
JWM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
 Nordische Junioren-Ski-WM
0Bronze0 2019 Lahti Mannschaft
 Nordische Junioren-Ski-WM
0Bronze0 2019 Lahti Mannschaft
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 04. Februar 2017
 Weltcupsiege (Einzel) 01  (Details)
 Weltcupsiege (Team) 01  (Details)
 Gesamtweltcup 59. (2016/17)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 0 1
 Teamspringen 1 0 0
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 1 0 1
 Teamspringen 1 0 0
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 16. Dezember 2016
 COC-Siege (Einzel) 02  (Details)
 Gesamtwertung COC 06. (2018/19)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 2 4 1
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 2 4 1
0Bronze0 2019 Lahti Mannschaft
 Einzelspringen 1 0 1
 Teamspringen 1 0 0
 Einzelspringen 2 4 1

Sara Marita Kramer (* 25. Oktober 2001 in Apeldoorn, Niederlande) ist eine österreichische Skispringerin und Nordische Kombiniererin.

Werdegang

Marita Kramer startete zunächst unter ihrem ersten Vornamen Sara. Ihr internationales Debüt war am 9. August 2015 bei einem Alpencup-Springen in Klingenthal. In dieser Wettkampfklasse erreichte sie am 13. August 2016 mit Rang fünf auf der Ochsenkopfschanze in Bischofsgrün ihr bis dahin bestes Resultat. Seit dem FIS-Cup am 4. September 2016 wird die Springerin in den Ergebnislisten der FIS als Marita Kramer geführt. Zwar ist ihr Rufname ‚Sara‘, doch da ‚Marita‘ in der Geburtsurkunde steht, wird sie auch in allen offiziellen Papieren so geführt. Am 10. September 2016 nahm Marita Kramer erstmals an einem Wettbewerb im Continental-Cup teil. Ihre ersten Punkte erreichte sie mit einem 27. Rang im Dezember in Notodden.

Bei ihrem Debüt im Skisprung-Weltcup am 4. Februar 2017 in Hinzenbach belegte sie Platz 29 und sammelte somit ihre ersten Weltcuppunkte.

Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2018 im schweizerischen Kandersteg belegte sie mit dem Juniorinnen-Team den siebten und im Einzel den 26. Platz. Auch 2019 nahm sie an den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften, die diesmal im finnischen Lahti stattfanden, teil. Mit der Juniorinnen-Mannschaft, zu der auch Lisa Hirner, Claudia Purker und Lisa Eder gehörten, gewann sie die Bronzemedaille. Hinzu kam ein vierter Platz mit dem Mixed-Team und Rang elf im Einzel. Am 11. Jänner 2020 konnte die 18-Jährige beim Weltcup-Springen in Sapporo ihren ersten Weltcup-Sieg feiern.

Persönliches

Sara Marita Kramer besitzt neben der österreichischen auch die niederländische Staatsbürgerschaft. Sie schloss nicht aus, in Zukunft für die Niederlande zu starten. Ihre jüngere Schwester Femke (* 2003) ist als Biathletin ebenso für den ÖSV im Wintersport aktiv. Darüber hinaus hat Kramer zwei Brüder. Sie besuchte das Schigymnasium Stams.

Erfolge

Weltcupsiege im Einzel

Nr. Datum Ort Typ
1. 11. Jänner 2020 Japan Sapporo Großschanze

Weltcupsiege im Team

Nr. Datum Ort Typ
1. 18. Jänner 2020 Japan Yamagata Normalschanze
mit Daniela Iraschko-Stolz, Chiara Hölzl und Eva Pinkelnig

Continental-Cup-Siege im Einzel

Nr. Datum Ort Typ
1. 8. August 2019 Polen Szczyrk Normalschanze
2. 9. August 2019 Polen Szczyrk Normalschanze

Statistik

Weltcup-Platzierungen

Saison Platz Punkte
2016/17 59. 002

Continental-Cup-Platzierungen

Saison Sommer Winter Gesamt
2016/17 30. 004 63. 004
2017/18 07. 151 10. 151
2018/19 09. 053 11. 160 06. 213
2019/20 01. 360        
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 08 Feb 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://www.sn.at/sport/wintersport/sensationell-skispringerin-marita-kramer-feiert-ersten-weltcup-sieg-81854494
https://www.skijumping.pl/wiadomosci/27456/austriaczka-urodzona-w-holandii-objawieniem-pucharu-swiata-kobiet/
https://www.oesv.at/biathlon/athleten/details/btaut22709200301/
https://www.schigymnasium-stams.at/sport/sprunglauf/schuelerinnen.html
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Marita_Kramer?uselang=de
https://www.fis-ski.com/DB/general/athlete-biography.html?sectorcode=JP&listid=&competitorid=204425
https://www.fis-ski.com/DB/general/athlete-biography.html?sectorcode=NK&listid=&competitorid=204949
https://austriandutchsisters.com/
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes