Quantcast
peoplepill id: lutz-kroth
LK
1 views today
1 views this week
Lutz Kroth
The basics

Quick Facts

From Germany
Gender male
Birth 18 March 1942, Magdeburg, Germany
Age 80 years
Star sign Pisces
The details (from wikipedia)

Biography

Lutz Kroth, geb. Reinecke, (* 18. März 1942 in Magdeburg) ist ein deutscher Verleger und ein Mitbegründer von Zweitausendeins.

Leben und Wirken

Lutz Kroths Vorfahren waren Buchhändler. Sein Großvater Friedrich Reinecke gründete 1910 in Magdeburg ein Buchhandelsgeschäft namens Central-Buchhandlung und Antiquariat Friedrich Reinecke, Verlag, Kunst- und Musikalienhandlung. Im Jahr der Gründung der DDR 1949 verließ die Familie Magdeburg, zog nach Westdeutschland nach Sarstedt und führte dort wieder eine Buchhandlung. Auch Reineckes Eltern waren Buchhändler.

Reinecke absolvierte ebenfalls eine Lehre zum Buchhändler. Er gewann 1960 ein vom Suhrkamp-Verleger Siegfried Unseld initiiertes Preisausschreiben für das am besten gestaltete Schaufenster einer Buchhandlung. Der Preis war ein Besuch bei einem Suhrkamp-Autoren und Reinecke wählte Hans Magnus Enzensberger in Norwegen aus. Anschließend wurde er von Unseld in seinem Vertrieb eingestellt. Während der Frankfurter Buchmesse 1968 fand eine Demonstration der APO gegen die Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels an Léopold Sédar Senghor statt. Reinecke, seinerzeit Vertriebsleiter, verließ den Suhrkamp-Messestand, nahm an der Demonstration teil und wurde daraufhin von Unseld entlassen.

Anschließend arbeitete Reinecke zunächst bei der Satire-Zeitschrift pardon. Hier wurde er Assistent von Hans A. Nikel. Gemeinsam mit Walter Treumann – damaliger Geschäftsführer beim pardon-Verlag Bärmeier & Nikel – entwickelte er ab 1969 eine Merchandising-Abteilung, einen pardon-shop. Als sich der pardon-Verlag 1971 auflöste, gliederten Reinecke und Treumann den Versand als ein eigenständiges Unternehmen aus, es entstand der Buchversand Zweitausendeins. Mit dem Auf- und Weiterverkauf von Restauflagen gelang es, die Buchpreisbindung stark zu unterbieten.

Ende der 1970er Jahre veränderten sich die Inhalte des Programms von Zweitausendeins. Reinecke heiratete in zweiter Ehe im Jahr 1983 die Fotografin Eva Kroth, deren Familiennamen er annahm. Seine Frau, die er bereits 1977 kennengelernt hatte, wirkte auch bei der Programmgestaltung mit. Neue Schwerpunkte im Sortiment bildeten Titel aus den Bereichen Ökologie, Feminismus, Selbsthilfe und Esoterik. Auch die Anti-AKW-Bewegungen, die Grünen und Greenpeace wurden publizistisch unterstützt. 1997 erwirtschaftete Zweitausendeins sechzig Prozent des Jahresumsatzes von 110 Millionen DM über den Versand und vierzig Prozent über die damals noch elf eigenen Läden.

Nach dem Verkauf von Zweitausendeins 2006 aus Altersgründen an die Brüder Kölmel (Kinowelt) nahm er vorübergehend eine Beratertätigkeit ein. 2008 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Das Ehepaar lebt seit den 1990er Jahren in der Holsteinischen Schweiz im Kreis Plön Kroth hat zwei Kinder, sein Sohn aus seiner ersten Ehe mit Ehefrau Dorle ist ebenfalls in der Buchhandelsbranche tätig.

Auszeichnungen

  • 2004: Hörbuch des Jahres der hr2-Hörbuch-Bestenliste für das „Hörwerk 1928–56“ mit Ton-Dokumenten Gottfried Benns
  • 2008: Bundesverdienstkreuz am Bande

Literatur

  • Mathias Bröckers: Zweitausendeins. Der Versand. 40 Jahre danach. Zweitausendeins, Frankfurt am Main 2009, ISBN 978-3-86150-999-8
  • Christoph Nettersheim: „Neckermann für Intellektuelle?“ Die Geschichte des Verlags- und Versandunternehmens Zweitausendeins. Hochschulschrift, Universität Mainz, 1999
  • Uwe Sonnenberg: Von Marx zum Maulwurf: Linker Buchhandel in Westdeutschland in den 1970er Jahren. Wallstein, Göttingen 2016, ISBN 978-3-8353-2934-8, S. 287–290
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 20 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
Sections Lutz Kroth

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes