Quantcast
peoplepill id: lothar-bock
LB
5 views today
11 views this week
Lothar Bock
The basics

Quick Facts

From Germany
Gender male
Birth 14 February 1927, Saalfeld, Saalfeld-Rudolstadt, Thuringia, Germany
Age 93 years
The details

Biography

Lothar Bock (* 14. Februar 1927 in Saalfeld) ist ein deutscher Kunstgewerbehändler und Kunstexperte. Seine Familie stammt aus dem Bergischen Land, zog aber nach Thüringen um. In Saalfeld führte sie einen Kunstgewerbeladen, der in DDR-Zeiten einer der wenigen selbständigen Betriebe der Stadt war. Seine Waren kaufte er auf der Leipziger Messe sowie bei einheimischen kunsthandwerklichen Betrieben. Es waren Artikel aus Stoff, Holz, Keramik, Glas, Messing und Kupfer, lokale Kunst, erlesene Bilder wie Luther- und Goethe-Porträts, Weihnachtsengel und Gartenzwerge. Zeitweise beschäftigte er zehn bis zwölf Mitarbeiter. Im Jahr 2001 gab er sein Geschäft altershalber auf.

Ein Leben fürs Barock

Lothar Bock pflegt mit der Rokoko-Gruppe Sachsen-Saalfeld landesgeschichtliche Traditionen. Die Gruppe tritt bei Festlichkeiten und anderen feierlichen Anlässen in Schlössern und Höfen in selbst angefertigten fürstlichen Gewändern auf. Bock selbst repräsentiert verschiedene Fürsten und Herzöge des 17. und 18. Jahrhundert, darunter Herzog Johann Ernst von Sachsen-Saalfeld und Ludwig Günther II. von Schwarzburg-Rudolstadt. Er besucht regelmäßig die Salzburger Festspiele, die Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth und den Karneval in Venedig. Dort erscheint Lothar Bock, alias „Lothario Boccherini“, alljährlich in grünem Kostüm als Herzog von Urbino oder auch als Conti und Casanova in rotem und schwarzem Kostüm.

Bei örtlichen Oldtimer-Paraden holt er seinen russischen Wolga Kombi Gas, Baujahr 1979, aus der Garage und posiert davor auf dem Saalfelder Marktplatz im Kostüm einer strammen sowjetischen Militäruniform. Er war laut Mitteilung der OTZ-Redaktion einer von 123 Teilnehmern der 12. Feengrotten-Classics.

Jedes Jahr auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig tritt er als Fürst Drakula in professionellem schwarzen Kostüm mit silbernem Kettenschmuck auf.

Auch besuchte die Rokoko-Gruppe, genannt „Herzogliche Rokoko-Gruppe Sachsen-Saalfeld“, in historischen Gewändern Schlösser und Gärten in Wien, Dresden, Weimar, Potsdam, Würzburg sowie Schloss Linderhof von König Ludwig II. von Bayern und das Schweriner Schloss, um die höfische Geschichte wieder aufleben zu lassen. Die Idee kam ihnen von den Kostümfesten in Venedig, sagt Bock. Sein Lebensmotto ist wie im Karneval von Venedig: „La vita è teatro, tutti in maschera“ - zu Deutsch: „Das Leben ist Theater, kommt alle und zieht euch die Masken über.“

Bock weiß aber auch von schwierigen Zeiten zu erzählen: So berichtete er als Zeitzeuge im Rahmen des Projekts „Kriegskinder“ des Saalfelder Stadtmuseums über seine Erfahrungen während des Zweiten Weltkrieges und danach.

Mitgliedschaften

Bock ist Mitglied der Goethe-Gesellschaft und der Internationalen Karnevalsvereinigung Venedig, des Förderverbands des Venezianischen Karnevals. Er ist außerdem Mitglied des Vereins "Freunde des Liebhabertheaters Schloss Kochberg" bei Rudolstadt (siehe auch Klassik Stiftung Weimar) und des Vereins "Freunde der Thüringer Sängerknaben".

The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes