Quantcast
peoplepill id: kirsti-oidekivi
KO
1 views today
1 views this week
Kirsti Oidekivi

Kirsti Oidekivi

Estonian poet
Kirsti Oidekivi
The basics

Quick Facts

Intro Estonian poet
Is Poet Translator Writer
From Estonia
Type Literature
Gender female
Birth 21 May 1959, Tallinn, Estonia
Age 62 years
Star sign Gemini
Family
Father: Heino Väli
The details (from wikipedia)

Biography

Kirsti Oidekivi (geb. Kristin Väli; verheiratet zeitweilig Kirsti Krull; * 21. Mai 1959 in Tallinn) ist eine estnische Lyrikerin.

Leben und Werk

Kirsti Oidekivi wurde als Tochter des Kinderbuchautors Heino Väli und der Übersetzerin Silvi Väli geboren. Sie absolvierte ihre Schulbildung in Tallinn und veröffentlichte ihre ersten Gedichte noch als Schülerin in derselben Anthologie wie Doris Kareva. Danach entstand jedoch eine längere Schaffenspause, und ihr erstes Buch, das mit dem estnischen Debütpreis ausgezeichnet wurde, erschien erst 1998. Danach legte die Dichterin noch einige weitere Bücher vor, hat insgesamt jedoch ein nicht allzu umfangreiches Werk vorzuweisen. Dennoch kann sie „zum lyrischen Establishment des Landes“ gerechnet werden.

Die Kritik erkannte in Oidekivis Dichtung früh Bezüge zu anderen Dichtern wie etwa Juhan Viiding, Indrek Hirv oder Kalju Kruusa bzw. der chinesischen Lyrik. Ihre “Wortmalereien” erinnerten verschiedene Kritiker an den Film The Pillow Book von Peter Greenaway.

Außerdem hat Oidekivi auch aus dem Südestnischen übersetzt, beispielsweise gemeinsam mit Aare Pilv eine Gedichtsammlung von Kauksi Ülle.

Von 1991 bis 2008 war sie mit dem Schriftsteller Hasso Krull verheiratet. Die Dichterin Katrin Väli ist ihre Schwester.

Gedichtsammlungen

  • Tigudele ('Für die Schnecken'). Tallinn: Huma 1998. 31 S.
  • Akvaariumis ('Im Aquarium'). Tallinn: Tuum 2000. 56 S.
  • Sinin ('Blau'). s. l.: Bahamapress 2001. 27 Bl. [e-Publikation]
  • Pinsel ('Der Pinsel'). s. l.: Koma 2003. 52 S.

Preise

Literatur

  • Lauri Sommer: Kanäe tigudele, in: Vikerkaar 10-11/1998, S. 165–167.
  • Mart Velsker: Ainult tigudele, in: Keel ja Kirjandus 2/1999, S. 125–127.
  • Arno Oja: Hieroglüüfid klaasil, in: Keel ja Kirjandus 10/2000, S. 742–743.
  • Kadri Tüür: Jalutuskäik akvaariumis, in: Vikerkaar 11-12/2000, S. 181–183.
  • Aare Pilv: Kohvigalaktikad ja putukpuud. Segaselt selgusest, in: Looming 1/2001, S. 132–136.
  • Andres Ehin: Pinseldatud luulekogu, in Looming 12/2003, S. 1901–1903.
  • Indrek Tart: Oidekiviga metsas, põllul ja teistel inimeste radadel, vaimust kõnelemata, in Vikerkaar 9/2004, S. 108–111.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 05 Jul 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.sirp.ee/s1-artiklid/c7-kirjandus/liivi-karjasemaerss-kirsti-oidekivile/
http://www.postimees.ee/427199/juhan-liivi-2011-aasta-luuleauhinna-palvis-kirsti-oidekivi/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Kirsti_Oidekivi
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes