Quantcast
peoplepill id: karl-von-richthofen
KVR
2 views today
2 views this week
Karl von Richthofen

Karl von Richthofen German jurist

German jurist
The basics
Quick Facts
Intro German jurist
A.K.A. Karl Otto Johannes Theresius Freiherr von Richthofen
Was Jurist Professor Educator Historian Politician
From Germany
Type Academia Law Politics Social science
Gender male
Birth 30 May 1811, Damsdorf, Germany
Death 6 March 1888, Udanin, Poland (aged 76 years)
Star sign GeminiGemini
The details
Biography

Karl Otto Johannes Theresius Freiherr von Richthofen (* 30. Mai 1811 in Damsdorf; † 7. März 1888 in Damsdorf) war ein deutscher Jurist.

Leben

Karl von Richthofen war Germanist und machte sich vor allem um die friesische Rechtsgeschichte verdient. Daneben lehrte er auch Staatsrecht von 1841 bis 1860 an der juristischen Fakultät der Friedrich-Wilhelms-Universität in Berlin. Freiherr von Richthofen gehört dem alten schlesischen Geschlecht Richthofen an. 1850 war er Mitglied des Volkshauses des Erfurter Unionsparlaments.

Bibliothek

Richthofens nachgelassene Handbibliothek von 4250 Bänden wurde 1926 von der juristischen Fakultät der Columbia University erworben.

Familie

Er stammte aus dem Adelsgeschlecht der Richthofen. Sein Vater war Karl von Richthofen (1787–1841), Erbherr auf Brecheishof, Bersdorf, Rosen, Damsdorf, Tscharnikau usw. zudem preußischer Landrat des Kreises Jauer. Seine Mutter war Therese Freiin Grote (1791–1811) aus dem Haus Grabow, sie war die Tochter des hannoverschen Staatsministers Freiherr Otto Ulrich Grote (1750–1808) und der Charlotte von Plato (1757–1821). Sein jüngerer Bruder war der Abgeordnete Ernst von Richthofen. Seine erste Frau wurde 1840 in Glogau Sophie von Lützow (1816–1855), die Tochter des preußischen Generals Leopold von Lützow. Aus dieser Ehe entstammen folgende Kinder:

Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete er in Berlin 1857 Sophie von Frankenberg (1818–1879), Tochter des Majors Heinrich von Frankenberg und der Friederike von Richthofen. Seine dritte Frau wird 1879 in Berlin Elfriede Freiin Grote (1848–1930), Tochter des Karl Freiherr Grote und der Charlotte von Frankenberg.

Werke

  • 1840 Friesische Rechtsquellen (PDF-Datei; 52,79 MB)
  • 1840 Altfriesisches Wörterbuch
  • 1863 Lex Frisionum (in Monumenta Germaniae Historica)
  • 1880–1886 Untersuchungen über friesische Rechtsgeschichte (drei Teile)
  • 1886 Die ältere Egmonder Geschichtsquellen

Literatur

The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://images.tresoar.nl/wumkes/pdf/RichthofenKvon_FriesischeRechtsquellen.pdf
http://images.tresoar.nl/wumkes/pdf/RichthofenKvon_UntersuchungenRechtsgeschichte_1.pdf
http://images.tresoar.nl/wumkes/pdf/RichthofenKvon_UntersuchungenRechtsgeschichte_2_1.pdf
http://images.tresoar.nl/wumkes/pdf/RichthofenKvon_UntersuchungenRechtsgeschichte_2_2.pdf
http://images.tresoar.nl/wumkes/pdf/RichthofenKvon_UntersuchungenRechtsgeschichte_3.pdf
https://www.deutsche-biographie.de/gnd101584156.html#ndbcontent
https://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00016339/images/index.html?seite=556
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=101584156
https://d-nb.info/gnd/101584156
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=101584156
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=101584156
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes