Quantcast
peoplepill id: juliane-roh
JR
9 views today
12 views this week
Juliane Roh
German art historian and author

Juliane Roh

Juliane Roh
The basics

Quick Facts

Intro German art historian and author
Was Historian Art historian Author
From Germany
Field Arts Academia Literature Social science
Gender female
Birth 17 September 1909, Duisburg, Düsseldorf Government Region, North Rhine-Westphalia, Germany
Death 8 April 1987, Munich, Upper Bavaria, Bavaria, Germany (aged 77 years)
Star sign Virgo
Family
Spouse: Franz Roh
The details (from wikipedia)

Biography

Juliane Roh (* 17. September 1909 in Duisburg; † 8. April 1987 in München) war eine deutsche Kunsthistorikerin und Kunstschriftstellerin.

Leben und Wirken

Juliane Roh (geborene Bartsch) wurde als Tochter des Beigeordneten Helmut Bartsch und seiner Frau Grete (geb. Burchardi) geboren. Sie wuchs in Mannheim auf und machte dort am Liselotte-Gymnasium 1928 ihr Abitur. In Heidelberg studierte sie Kunstgeschichte und Philosophie bei August Grisebach sowie klassische Archäologie bei Arnold von Salis und wurde 1934 promoviert. Anschließend war sie Mitarbeiterin der Galerie Nierendorf in Berlin und leitete bis 1937 den Mannheimer Kunstverein, wo sie ein Programm mit Ausstellungen von August Macke, Karl Hofer, Christian Rohlfs, Max Kaus und Anton Kerschbaumer zeigte.

Während des Krieges arbeitete sie als Kulturfilmregisseurin für die Bavaria Filmkunst in München-Geiselgasteig. 1946 heiratete sie den Künstler und Kunsthistoriker Franz Roh, der 1948 einen Lehrauftrag für neuere Kunstgeschichte an der Universität München annahm.

Sie war Mitarbeiterin unter anderen bei den Kunstzeitschrifte Neuen Zeitung, Die Kunst und das schöne Heim und Das Kunstwerk. Roh engagierte sich Ende der 1960er Jahre bei der Humanistischen Union und trat öffentlich für den legalisierten Schwangerschaftsabbruch ein. Juliane Roh war Verfasserin zahlreicher Bücher zur aktuellen Kunstgeschichte der 1950er und 1960er Jahre. Ihre letzte Veröffentlichung erschien 1984. Der Nachlass wird – wie auch der von Franz Roh – durch den Arzt Richard Hampe, München verwaltet.

Schriften

  • Ausstellungskatalog: K. F. Dahmen. Galerie Günther Franke, München 1969.
  • Deutsche Kunst der 60er Jahre: Malerei, Collage, Op-Art, Graphik, Band 1 von Deutsche Kunst der 60er Jahre, Bruckmann, 1971, ISBN 3-7654-1396-8
  • Deutsche Kunst der 60er Jahre: Plastik, Objekte, Aktionen, Band 2 von Deutsche Kunst der 60er Jahre (mit Jürgen Morschel), Bruckmann, 1971, ISBN 3-7654-1468-9
  • Deutsche Kunst der 60er Jahre: Druckgraphik, Band 3 von Deutsche Kunst seit 1960, Bruckmann, 1976, ISBN 3-7654-1553-7
  • mit Claus Hansmann (Fotos): Ich hab wunderbare Hilf erlangt. Votivbilder aus bayerischen Wallfahrtsorten. Bildende Kunst, Kulturgeschichte, Bruckmann, München 1974, 5. erweiterte und neue bearbeitete Ausgabe, Bruckmann, München 1982, ISBN 3-7654-1871-4.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Juliane Roh

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes