Quantcast
peoplepill id: johannes-strassmann
JS
2 views today
7 views this week
Johannes Strassmann
German poker player

Johannes Strassmann

Johannes Strassmann
The basics

Quick Facts

Intro German poker player
Was Poker player
From Germany
Gender male
Birth 3 January 1985, Bonn, Germany
Death 21 June 2014, Ljubljana, Slovenia (aged 29 years)
Star sign Capricorn
The details (from wikipedia)

Biography

Johannes Strassmann

Johannes Strassmann (2008)
0Personenbezogene Informationen0
Geburtsdatum 3. Januar 1985
Geburtsort Deutschland Bonn
Sterbedatum 21. Juni 2014
Sterbeort Slowenien Ljubljana
Nickname
J. StrassmannPokerStars
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 0.363.842 $
Gesamtes Preisgeld 1.558.401 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 7
Bestes Main Event kein Cash
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 10

Johannes Strassmann (* 3. Januar 1985 in Bonn; † 21. Juni 2014 in Ljubljana, Slowenien) war ein deutscher Pokerspieler und zählte zu den erfolgreichsten europäischen Live- und Onlinepokerspielern. Er war Coach von Pokerweltmeister Pius Heinz und bereitete ihn 2011 im Bereich Fitness und mentale Stärke auf den Finaltisch des Main Events der WSOP vor. Im Jahr 2010 gründete Strassmann gemeinsam mit Markus Golser die Onlinepokerschule CardCoaches.com und war bis Juli 2012 daran beteiligt.

Leben

Strassmann wuchs als Sohn des Übersetzers Ralph Noble und der Ärztin Dorothea Strassmann in Bonn auf. Er besuchte von 1997 bis zu seinem Abschluss der 10. Klasse 2001 das Landerziehungsheim der Odenwaldschule und erlangte 2005 in Bonn die allgemeine Hochschulreife. Seine angestrebte Karriere als Offizier bei der Bundeswehr brach Johannes Strassmann Ende des Jahres 2006 ab. Ähnlich wie Bertrand Grospellier oder Iain Girdwood fand Strassmann den Zugang zum Onlinepoker über das professionelle Spielen des PC-Strategiespiels Starcraft. Strassmann war im zeitweise erfolgreichsten deutschen StarCraft-Clan Templars of Twilight als ToT)Psier( aktiv. Den Namen Psier verwendete Strassmann auch zu Beginn seiner Pokerkarriere, bis er in das PokerStars Team Pro aufgenommen wurde und fortan seinen Echtnamen verwendete. Der Name leitet sich von den Psi-Fähigkeiten der StarCraft Rasse Protoss ab. Anfang 2007 zog er nach Wien und startete seine Karriere als professioneller Pokerspieler.

Strassmann betrieb in seiner Freizeit Basketball und Golf sowie Kraft-, Ausdauer- und Kampfsportarten. Er lebte in Wien und engagierte sich in der Wohltätigkeitsorganisation „all in 4 kids“, der er einen Teil seiner Turniergewinne spendete, zum Beispiel um Kindern in Kambodscha den regelmäßigen Besuch einer Schule zu ermöglichen.

Seit dem späten Abend des 21. Juni 2014 wurde Strassmann im slowenischen Ljubljana vermisst. Am 28. Juni 2014 wurde bekanntgegeben, dass es sich bei einem am 27. Juni in der Nähe seines letzten Aufenthaltsortes im Fluss Ljubljanica gefundenen Toten um Strassmann handelt. Im Rahmen einer Obduktion wurde als Todesursache Ertrinken festgestellt. Am 16. Juli 2014 teilte die Sprecherin der Polizei von Ljubljana mit, dass in der Leiche Strassmanns Inhaltsstoffe verbotener Substanzen nachgewiesen wurden.

Poker

Werdegang

Erste Erfahrungen sammelte er online mit der Pokervariante Limit Hold’em. Mithilfe von Pokerlehrbüchern und der Analyse seiner Spielzüge (Hände) verbesserte Strassmann schnell seine Fähigkeiten. Zuletzt spielte er hauptsächlich an Shorthanded-No-Limit-Hold’em-Tischen auf den Limits 10/20 $, 25/50 $ sowie 100/200 $. Bereits vor Beginn seiner Livepokerkarriere gewann er bei No-Limit-Hold’em-Heads-up-Partien mehr als 100.000 US-Dollar. Seit dem Jahr 2007 spielte Strassmann auch verstärkt Liveturniere. Auch der ehemalige Tennisspieler Boris Becker ließ sich regelmäßig von Strassmann coachen.

Seit 2007 erreichte Strassmann sowohl bei nationalen als auch internationalen Pokerturnieren 19 Geldplatzierungen und erzielte dabei Preisgelder in Höhe von mehr als 1,5 Millionen Dollar. Neben sieben Cashes bei der World Series of Poker im Rio All-Suite Hotel and Casino in Las Vegas erreichte er bei der European Poker Tour (EPT) zehn Preisgeld-Platzierungen. Beim EPT-Main-Event erreichte Strassmann dreimal den Finaltisch: Im Jahr 2008 belegte er den sechsten Platz mit 152.000 Euro Preisgeld bei der EPT Dortmund und wurde bei der EPT London Siebter für umgerechnet rund 220.000 Dollar. Anfang 2010 erzielte er einen dritten Platz beim EPT Snowfest in Österreich, bei der er 166.000 Euro gewann. Sein höchstes Preisgeld von umgerechnet über 360.000 Dollar sicherte er sich im Oktober 2013 für seinen fünften Rang beim EPT Super High Roller in London. Bei der EPT lag Strassmann im All-Time-Ranking 2010 auf Platz 3 und war damit der erfolgreichste deutsche EPT-Spieler. Er nahm mehrere Male beim deutschen Cashgame-TV-Format German High Roller teil, bei dem er zusammen mit anderen deutschen Pokerspielern wie Michael Keiner oder Dragan Galic um große Pots spielte.

Die Onlinepoker-Plattform PokerStars schloss mit ihm im ersten Jahr seiner Profilaufbahn einen Sponsoringvertrag ab und nahm ihn in das Team PokerStars Pro auf, dessen Mitglied er bis zu seinem Tod war. Auf PokerStars spielte Strassmann unter dem Nickname J. Strassmann.

Turnierergebnisse

Im Folgenden eine detaillierte Auflistung der Pokerturniere, bei denen Strassmann Preisgeldplätze belegte:

Datum Ort Turnier Turnierserie Platz Preisgeld (in $)
77679223900♠28. Mär. 2007 Monaco Monaco € 10.000 EPT Grand Final – No Limit Hold’em EPT Grand Final European Poker Tour 23 0.044.253
77686107750♠06. Juni 2007 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 2000 No Limit Hold’em World Series of Poker 2007 25 0.016.585
77686665900♠12. Juni 2007 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 1500 No Limit Hold’em – Shootout World Series of Poker 2007 64 0.00.6757
77704340650♠10. Dez. 2007 Tschechien Prag € 4700 EPT Prague – No Limit Hold’em European Poker Tour 09 0.057.439
77712061725♠29. Jan. 2008 Deutschland Dortmund € 7700 EPT German Open – No Limit Hold’em European Poker Tour 06 0.223.077
77718387425♠01. Apr. 2008 Italien Sanremo € 4700 EPT Sanremo – No Limit Hold’em European Poker Tour 09 0.073.147
77721550275♠03. Mai 2008 Vereinte Nationen International $ 8200 No Limit Hold’em PartyPoker.com Million VI 07 0.047.770
77724154975♠31. Mai 2008 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 1500 No Limit Hold’em World Series of Poker 2008 59 0.011.262
77725922450♠18. Juni 2008 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 1500 Pot Limit Omaha World Series of Poker 2008 22 0.019.257
77736248225♠01. Okt. 2008 Vereinigtes Konigreich London £ 5200 Main Event – No Limit Hold’em European Poker Championships 2008 07 0.221.056
77759597500♠28. Apr. 2009 Monaco Monaco € 10.000 EPT Grand Final – No Limit Hold’em European Poker Tour 14 0.101.244
77763690600♠08. Juni 2009 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 2500 No Limit Hold’em – Six Handed World Series of Poker 2009 83 0.00.4863
77779411825♠17. Nov. 2009 Portugal Vilamoura € 5000 No Limit Hold’em – Main Event European Poker Tour 46 0.011.402
77792900450♠02. Mär. 2010 Deutschland Berlin € 5000 EPT Germany – Main Event European Poker Tour 23 0.031.876
77794667925♠21. Mär. 2010 Osterreich Hinterglemm € 3500 No Limit Hold’em – Main Event European Poker Tour 03 0.225.082
77814668300♠12. Okt. 2010 Osterreich Baden € 4000 Poker EM – No Limit Hold’em Poker-Europameisterschaft 16 0.00.8934
77918205125♠05. Juni 2013 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 1500 Pot Limit Hold’em World Series of Poker 2013 32 0.00.4189
77921181925♠05. Juli 2013 Vereinigte Staaten Las Vegas $ 10.000 Pot Limit Omaha World Series of Poker 2013 11 0.052.611
77930019300♠04. Okt. 2013 Vereinigtes Konigreich London £ 48.500 + 1500 No Limit Hold’em – Super High Roller European Poker Tour 05 0.363.842
77952903450♠26. Apr. 2014 Monaco Monaco € 10.000 + 600 No Limit Hold’em – Main Event European Poker Tour 50 0.033.757
gesamt 1.558.401

CardCoaches

Zusammen mit Markus Golser gründete Strassmann die persönliche Onlinepokerschule CardCoaches.com, die am 2. Februar 2012 mit einer Betaversion der Seite online ging. Auf CardCoaches.com haben sich neben Strassmann und Golser weitere bekannte deutschsprachige Pokerspieler wie Dominik Nitsche mit dem Ziel zusammengetan, Anfänger kostenlos zu schulen und sie zu erfolgreichen Pokerspielern auszubilden. Ab Juli 2012 war Strassmann an CardCoaches nicht mehr beteiligt.

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 17 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
Sections Johannes Strassmann

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes