Quantcast
JFAB
Germany
4 views this week
Johann Franz Anton Bracht

Johann Franz Anton Bracht

German politician
The basics
Quick Facts
Intro German politician
Countries Germany
Occupations Politician
Gender male
Birth 1773
Death 1862
The details
Biography

Johann Franz Anton Bracht (* 1773; † 1862) war Beamter und früher liberaler Politiker.

Leben

Franz Anton Bracht stammte aus einer alten kurkölnischen Beamtenfamilie. Er studierte Rechtswissenschaften und war kurkölnischer Hof- und Regierungsrat. Auch nach dem Übergang des Vest Recklinghausen an das Haus Arenberg blieb er in einer vergleichbaren Position tätig. Nach dem Übergang des Vest an das Großherzogtum Berg war er Steuereinnehmer. Außerdem war Bracht Landwirt.

Politisch machte Bracht auf dem 3. westfälischen Provinziallandtag von 1830 auf sich aufmerksam, dem er als Abgeordneter des vierten Standes für den Kreis Recklinghausen angehörte. Zusammen mit dem Freiherr Franz Egon Philipp von Fürstenberg-Herdringen beantragte Bracht eine Petition an König Friedrich Wilhelm III., um diesen zur Einberufung einer gesamtpreußischen Landesversammlung sowie zum Erlass einer preußischen Verfassung aufzufordern. Bracht erinnerte dabei ausdrücklich an das Verfassungsversprechen von 1815. Nach langen Debatten wurde beschlossen, Freiherr vom Stein in seiner Funktion als Landtagsmarschall zu Prinz Wilhelm zu schicken, der sich in der Nähe aufhielt. Dagegen protestierte Bracht vergeblich, da nach seiner Ansicht Petitionen eigentlich direkt an den König weitergeleitet werden mussten. Dennoch hatte die Debatte eine wichtige Funktion für die Formierung des Liberalismus in Westfalen.

Im Jahr 1847/1848 gehörte er dem Vereinigten Landtag und 1848 auch der preußischen Nationalversammlung an. Ab 1849 war er Mitglied und Alterspräsident der ersten Kammer des preußischen Landtages an.

Literatur

  • Josef Häming (Bearb.): Die Abgeordneten des Westfalenparlaments 1826-1978. Westfälisches Archivamt, Münster 1978, S. 208.
  • Alfred Hartlieb von Wallthor: Auftakt zum Vormärz in Preußen. Die preußische Verfassungsfrage auf dem 3. Westfälischen Provinziallandtag von 1830/31. Aschendorff, Münster 1988, ISBN 3-402-05999-1.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00016318/images/index.html?seite=520
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=135553814
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=135553814
https://d-nb.info/gnd/135553814
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Franz_Anton_Bracht
https://viaf.org/viaf/60299872/
https://www.deutsche-biographie.de/gnd116384751.html#ndbcontent
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes