Quantcast
JH
Germany
52 views this week
Joachim Herrmann

Joachim Herrmann

German politician and journalist
The basics
Quick Facts
Intro German politician and journalist
A.K.A. Герман, Иоахим, Иоахим Херрманн
Countries Germany German Democratic Republic
Occupations Politician Journalist
Gender male
Birth 29 October 1928 (Berlin)
Death 30 July 1992 (Berlin)
Star sign Scorpio
Politics Socialist Unity Party of Germany
The details
Biography

Joachim Herrmann (* 29. Oktober 1928 in Berlin; † 30. Juli 1992 ebenda) war Chefredakteur des Neuen Deutschlands und Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED.

Leben

Herrmann besuchte von 1939 bis 1945 die Oberrealschule Langhans in Berlin. Er war 1938 bis 1945 Mitglied im Deutschen Jungvolk und wurde gegen Ende des Zweiten Weltkrieges als Luftwaffenhelfer eingezogen.

Bis 1949 arbeitete er bei der Berliner Zeitung und dem Start. 1948 trat er der SED bei. Von 1949 bis 1952 war er stellvertretender Chefredakteur und von 1954 bis 1960 Chefredakteur der Jungen Welt. Von 1952 bis 1961 war er Mitglied des Zentralrates der FDJ.

1960 bis 1962 war er als stellvertretender Abteilungsleiter im ZK der SED, von 1962 bis 1965 als Chefredakteur der Berliner Zeitung, bis 1971 als Staatssekretär für Westdeutsche Fragen und bis 1978 als Chefredakteur der wichtigsten Parteizeitung der SED, dem Zentralorgan Neues Deutschland, tätig.

Er wurde 1967 Kandidat und 1971 Mitglied des ZK der SED, 1973 Kandidat und 1978 Mitglied des Politbüros des ZK der SED, dort seit 1979 für Medien, befreundete und Blockparteien und die Nationale Front zuständig. 1978 bis 1989 war Herrmann Sekretär des ZK der SED, verantwortlich für Agitation. Sein Apparat kontrollierte die Medien (Anleitung) und war maßgeblich für deren wirklichkeitsferne Darstellung verantwortlich.

Am 10. November 1989 wurde er aus dem Zentralkomitee der SED ausgeschlossen. ZK-Mitglied Wilfried Poßner forderte damals:

„Ich möchte hier mit Nachdruck und voller Verantwortung den Antrag stellen, Genossen Herrmann aus dem ZK auszuschließen. Wir können sonst nicht mehr bestehen. Ich möchte das in aller Deutlichkeit sagen.“

Als Egon Krenz ihn bat, hierzu Stellung zu nehmen, antwortete Herrmann:

„Ich trage alle Konsequenzen aus den Fehlern, die hier zur Sprache gekommen sind im Zusammenhang mit der Lage, die dadurch entstanden ist.“

Dadurch wurde sein Ausschluss aus dem Zentralkomitee besiegelt. Schließlich wurde er am 20. Januar 1990 auch aus der Partei (inzwischen SED-PDS) ausgeschlossen.

Auszeichnungen

Hermann erhielt 1968 den Orden Banner der Arbeit, 1970 den Vaterländischen Verdienstorden in Gold und 1978 und 1988 den Karl-Marx-Orden.

Schriften

  • In Wort und Tat gemeinsam für das Wohl des Volkes. Union Verlag Berlin 1987 ISBN 3-372-00266-0
  • Gemeinsam für Sozialismus und Frieden: ausgewählte Reden und Aufsätze. Dietz-Verlag, Berlin 1988 ISBN 3-320-01074-3
  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 8. Tagung des ZK der SED: Berichterstatter: Joachim Herrmann. Dietz-Verlag, Berlin 1989 ISBN 3-320-01444-7

Literatur

  • Helmut Müller-Enbergs: Herrmann, Joachim. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 1, Ch. Links, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=124676847
http://bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-%2363;-1424.html?ID=1380
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=124676847
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=124676847
https://lccn.loc.gov/n82256887
https://d-nb.info/gnd/124676847
https://viaf.org/viaf/18163451/
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Joachim_Herrmann?uselang=de
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Joachim_Herrmann_(Politiker,_1928)
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes