Quantcast
JH
Poland
24 views this week
Jerzy Hryniewiecki

Jerzy Hryniewiecki

Polish officer, politician, architect and athletics competitor
The basics
About
Occupations Military officer Politician Architect Athletics competitor University teacher Urban planner
Countries Poland
Gender male
Birth April 21, 1908 (Livonia Governorate)
Death August 21, 1989 (Warsaw)
Authority ISNI id BIBSYS id VIAF id
Jerzy Hryniewiecki
The details
Biography

Jerzy Hryniewiecki (* 21. April 1908 in Dorpat (heute: Tartu, Estland), Livland, Russisches Kaiserreich; † 21. August 1989 in Warschau) war ein polnischer Architekt, Hochschullehrer, Stadtplaner sowie Planer für Industrie- und Sportprojekte und andere Bauten für die Öffentlichkeit.

Leben

Hryniewiecki wurde in Dorpat im früheren Gouvernement Livland des russischen Kaiserreiches geboren. Dort war sein Vater Dozent für Biologie an der Universität Dorpat. Nach dem Ersten Weltkrieg besuchte er in Warschau das dortige Gymnasium und Lyzeum Stefan Batory und nahm an dem Aufbau der polnischen Pfadfinderbewegung in führender Position teil. Nach dem Abitur studierte er an der Technischen Universität Warschau. Während der Studienzeit besuchte er viele Länder Europas und des Nahen Ostens und legte Praktika in der Tschechoslowakei und in Holland ab.

1931 machte Hryniewiecki eine Ausbildung an der Schule für die Reserveartillerie in Włodzimierz Wołyński in Wolhynien heute in der Ukraine und wurde der Flugabwehr-Artillerie in Warschau als Reservist zugeordnet. In den folgenden Jahren verbesserte er seine Sprachkenntnisse in der russischen, der italienischen und englischen Sprache und lernte Deutsch.

Laufbahn

Ab 1937 arbeitete er im Städtischen Planungsbüro von Warschau und war gleichzeitig Stadtteilarchitekt von Mokotów. Daneben arbeitete er an den polnischen Ausstellungspavillons für die Weltausstellung 1937 in Paris und der Weltausstellung 1939 in New York City mit. 1939 wurde er mobilisiert und in der Tucheler Heide im früheren Westpreußen bei der Flugabwehr stationiert. Nach der Kapitulation seiner Einheit, die vorher noch für Tapferkeit ausgezeichnet worden war, wurde er zuerst in Spittal an der Drau in Kärnten und später im Offizierslager II C in Woldenburg in der damals pommerschen Neumark gefangengehalten. Er kehrte am 30. Januar 1945 nach Polen zurück.

1946 wurde Hryniewiecki Professor an der Technischen Universität in Warschau und plante als Mitglied des Warschauer Büros für Industriebauten unter anderen die Fabrik H. Cegielski in Posen, die Bierut-Hütte in Częstochowa, die Personenkraftwagenfabrik (Fabryka Samochodów Osobowych) „FSO“ in Żerań im Norden Warschaus und die Lastkraftwagenfabrik in Lublin. Ferner plante er verschiedene Ausstellungen der Volksrepublik Polen im In- und Ausland.

Hryniewiecki war unabhängiger Abgeordneter im polnischen Parlament, dem Sejm, in der zweiten und dritten Legislaturperiode und zeitweilig Vorsitzender der Vereinigung der Architekten der Polnischen Republik (SARP). Er wurde in Warschau auf dem Powązki-Friedhof beerdigt.

Preise und Auszeichnungen

  • 1977: Ehrenpreis der Vereinigung der Architekten der Polnischen Republik
  • 1980: Dr. h.c. der Technischen Universität Krakau

Planungen und Bauten (Auswahl)

  • 1948: Planung und Ausführung der Ausstellung über die wiedergewonnenen Gebiete (Wystawa zien Odzyskanych) in der vom Architekten Max Berg 1913 gebauten Jahrhunderthalle in Breslau.
  • 1953 bis 1955: Stadion des 10. Jahrestages, Praga, Warschau, zusammen im Zbigniew Ihnatowicz und Jerzy Sołtan.
  • 1959 bis 1962: Supermarkt Supersam in Warschau.
  • 1960 bis 1971: Sporthalle Spodek (Fliegende Untertasse) in Kattowitz, Oberschlesien.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
References
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=153069023
https://d-nb.info/gnd/153069023
https://viaf.org/viaf/235381263/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Jerzy_Hryniewiecki
Leben Laufbahn Preise und Auszeichnungen Planungen und Bauten (Auswahl)
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes