Quantcast
peoplepill id: jeanne-piland
JP
2 views today
12 views this week
Jeanne Piland

Jeanne Piland

American opera singer
Jeanne Piland
The basics

Quick Facts

Intro American opera singer
Is Singer Opera singer
From United States of America
Type Music
Gender female
Birth 1945, Raleigh, Wake County, North Carolina, USA
Age 76 years
Instruments:
Voice
The details (from wikipedia)

Biography

Jeanne Piland (* 3. Dezember 1945 in Raleigh, North Carolina) ist eine US-amerikanische Opernsängerin (Mezzosopran).

Leben

Piland begann mit 14 Jahren eine Gesangsausbildung. Sie studierte bei Geraldine Cate am St. Mary’s College der University of North Carolina, anschließend bei Gladys White und Carolyn Grant.

Nach ersten Auftritten an kleineren Orten debütierte Piland an der New York City Opera, wo sie auch anlässlich des Dirigentendebüts von Plácido Domingo auftrat. Anschließend sang sie zunächst die jugendlichen Hosenollen ihres Fachs, Cherubino, Nicklausse und Siebel, außerdem die Lola in „Cavalleria rusticana“.

An ihr langjähriges Stammhaus, die Deutsche Oper am Rhein (in Düsseldorf und Duisburg) engagierte sie Grischa Barfuss 1976 erstmals für den Silla in Hans Pfitzners „Palestrina“.

Anschließend spezialisierte sie sich auf die großen Strauss-Partien (Octavian, Komponist) und Mozart-Rollen (Dorabella, Sesto und Idamante).

Engagements und weitere Erfolge hatte sie in Hamburg, München, Berlin, Semperoper Dresden (zum 75. Jahrestag der Uraufführung 1986 in der Rolle des Octavian als „beste Strauss-Interpretin“ gewürdigt), Wien, Zürich, Mailand, Monte Carlo, Nizza, Amsterdam und am Royal Opera House Covent Garden in London. Es schlossen sich Gastspiele in ihrer amerikanischen Heimat (Houston, Los Angeles, Washington DC und Miami) an. Außerdem war sie in den großen Festivals zu hören (darunter Salzburger Festspiele, Aix-en-Provence).

Als Konzertsängerin erarbeitete sich Piland ein vielfältiges Repertoire, darunter Hector Berlioz’ „Les Nuits d’Eté“, Maurice Ravels „Schéhérazade“, die Lieder von Richard Strauss und Gustav Mahler. Darüber hinaus gab sie zahlreiche Liederabende gemeinsam mit Charles Spencer.

Jeanne Piland ist Professorin an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf.

Ehrungen

Rollen (Auswahl)

Diskographie

  • W. A. Mozart: „La finta giardiniera“ (Ramiro)
  • Hector Berlioz: „La damnation de Faust“ (Marguerite)
  • Jules Massenet: „Thérèse“ (Thérèse)
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 09 Sep 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.bmlo.uni-muenchen.de/p1060
http://web.operissimo.com/triboni/exec?method=com.operissimo.artist.webDisplay&xsl=webDisplay&id=ffcyoieagxaaaaaatglg
http://www.jeanne-piland.de/html/deutsch/menue01_2/menue01_01_frameset.html
http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/kultur/jeanne-pilands-eine-diva-zum-anfassen-1.623241
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/jeanne-pilands-blieb-dem-stadttheater-duisburg-verbunden-id6969591.html
https://d-nb.info/gnd/133612791
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=133612791
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=133612791
https://lccn.loc.gov/no2006112266
https://viaf.org/viaf/34219614/
https://persondata.toolforge.org/p/Jeanne_Piland
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes