Quantcast
peoplepill id: jan-jiri-schauberger
JJS
1 views today
1 views this week
Jan Jiří Schauberger

Jan Jiří Schauberger

�sterreichischer Bildhauer, Stuckateur und Maler des Spätbarock
Jan Jiří Schauberger
The basics

Quick Facts

Intro �sterreichischer Bildhauer, Stuckateur und Maler des Spätbarock
Was Artist Sculptor Painter
From Austria Czech Republic
Type Arts
Gender male
Birth 1700, Vienna, Austria
Death 14 December 1744, Brno, Czech Republic (aged 44 years)
Peoplepill ID jan-jiri-schauberger
Jan Jiří Schauberger
The details (from wikipedia)

Biography

Johann Georg Schauberger (* um 1700 in Wien; † 1751 in Brünn) war ein österreichischer Bildhauer, Stuckateur und Maler des Spätbarock, der in Mähren tätig war.

Leben

Die Lebensdaten sind unklar bzw. nicht belegt. Als Sterbejahr wird auch 1744 angegeben. Gesichert sind nur die Daten aus den Olmützer Archiven. Johann Georg Schauberger war der Sohn des Georg Schauberger aus Wien und wurde um die Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert geboren. Im Jahre 1725 wurde er am 16. August in Olmütz Meister und am 20. August Bürger der Stadt. Am 26. November 1725 folgte die Hochzeit mit Anna Theresia, der Tochter des Olmützer Bildhauers Johann Sturmer. Gemeinsam hatten sie einen Sohn Franz Karl. Belegt ist ferner der kurzzeitige Besitz eines Hauses in der Böhmengasse 13 im Jahre 1728 in Olmütz. Um 1730 übersiedelte er nach Brünn.

Werk

Schauberger war, wie die meisten Bildhauer Mährens seiner Zeit, vom italienischen Stil eines Baldassare Fontana beeinflusst. Seine Werke finden sich neben Olmütz vor allem im südmährischen Raum und in Brünn.

  • Statue am Caesar-Brunnen, Oberring, Olmütz (1725), Brunnen von Wenzel Render
  • Statue des hl. Florian, Olmütz (1728)
  • Ausstattung der Loreto-Kapelle, Minoritenkirche, Brünn (1734)
  • Ecce-Homo-Altar, St.-Jakob-Kirche, Brünn (um 1735)
  • Hochaltar, Jesuitenkirche Mariä Himmelfahrt, Brünn (1735)
  • Engelfiguren, Kirche Mariä Verkündigung und hl. Thomas, Brünn
  • Figuren in der Wallfahrtskirche Mariä Geburt, Wranau
  • Ausstattung der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Holleschau
  • Stuckaturen der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Kwassitz

Weitere Werke in Doubravník, Mährisch Trübau, Wessely an der March.

Bilder

Literatur

  • Annalen der österreichischen Literatur, hrsg. von einer Gesellschaft innländischer Gelehrten, Band 15. Anton Doll, Wien 1810, S. 544.
  • Constantin von Wurzbach: Schauberger, Johann Georg. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. 29. Theil. Kaiserlich-königliche Hof- und Staatsdruckerei, Wien 1875, S. 124 f. (Digitalisat).
  • Franz Vallentin (Kunsthistoriker): Schauberger, Johann Georg. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 53, Duncker & Humblot, Leipzig 1907, S. 735.
  • Julius Röder: Die Olmützer Künstler und Kunsthandwerker des Barock. Verlag der Heimatblätter für die Olmützer Sprachinsel und das Odergebirge, Olmütz 1934, S. 125.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 23 Jun 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.literature.at/viewer.alo?objid=11778&page=129&scale=3.33&viewmode=fullscreen
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Johann_Georg_Schauberger?uselang=de
https://d-nb.info/gnd/138124094
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=138124094
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=138124094
https://viaf.org/viaf/88184935/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Johann_Georg_Schauberger
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes