Quantcast
peoplepill id: ingrid-kummels
IK
1 views today
4 views this week
Ingrid Kummels
Deutsche Ethnologin

Ingrid Kummels

Ingrid Kummels
The basics

Quick Facts

Intro Deutsche Ethnologin
Is Ethnologist
From Germany
Field Social science
Gender female
Birth 16 August 1956, Santa Monica, Los Angeles County, California, USA
Age 65 years
Star sign Leo
The details (from wikipedia)

Biography

Ingrid Kummels (* 16. August 1956 in Santa Monica) ist eine deutsche Altamerikanistin, die zu den Schwerpunkten Transnationalismus, Medienethnologie und Visuelle Anthropologie in den Amerikas forscht.

Biografie

Kummels studierte von 1976 bis 1982 Völkerkunde, Geographie und Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und schloss 1982 mit dem Magister in Völkerkunde ab. 1987 promovierte sie in Völkerkunde in München. Zwischen 1988 und 2002 war sie Co-Autorin zahlreicher TV-Dokumentationen zu Kuba, Mexiko und Peru, die im Auftrag des Deutschen Fernsehens produziert wurden. Sie führte längere Feldforschungen in Mexiko, den USA, Kuba und Peru zu den Themen Migration sowie transnationale Gemeinschaftsbildung in Bezug auf Musik, Tanz, Sport und (audio)visuelle Medien durch. Zurzeit forscht sie zu transnationalen indigenen Gemeinden zwischen Mexiko und den USA. 2003 habilitierte sie sich an der Freien Universität Berlin in Ethnologie. Seit 2008 ist Kummels Universitätsprofessorin für Altamerikanistik / Kulturanthropologie am Lateinamerika-Institut der FU Berlin, dessen Vorsitzende sie von 2011 bis 2013 war. 2018 lehrte und forschte sie als Gastprofessorin "Alberto Galindo Flores" an der Pontificia Universidad Católica del Perú, Lima.

Veröffentlichungen

Literatur

  • Espacios mediáticos transfronterizos. El video ayuujk entre México y Estados Unidos. Ciudad de México: CIESAS 2018. ISBN 978-607-486-486-1.
  • mit Gisela Cánepa Koch (Hrsg.): Fotografía en América Latina.Imágenes e identidades a través del tiempo y el espacio. Lima: Instituto de Estudios Peruanos 2018. ISBN 978-9972-51-700-6.
  • Transborder Media Spaces. Ayuujk Videomaking between Mexico and the US. New York/Oxford: Berghahn 2017. ISBN 978-1-78533-582-2.
  • (Hrsg.): La producción afectiva de comunidad: Los medios audiovisuales en el contexto transnacional México-EE.UU. Berlin: edition tranvía 2016. ISBN 978-3-946327-03-5.
  • mit Gisela Cánepa Koch (Hrsg.): Photography in Latin America. Images and Identities Across Time and Space. Bielefeld: transcript 2016. ISBN 978-3-8376-3317-7.
  • (Hrsg.): Espacios mediáticos: cultura y representación en México. Berlin: edition tranvía 2012. ISBN 978-3-938944-62-2.
  • mit Alicia Castro und Manfred Schäfer: Queens of Havana. New York: Grove Press 2007. ISBN 0-8021-1856-9.
  • Land, Nahrung und Peyote: Soziale Identität von Rarámuri und Mestizen nahe der Grenze USA-Mexiko. Berlin: Reimer 2007, ISBN 978-3-496-02798-0.

Filme

  • Ayuujk Cameras. 40 Min., 2018.
  • Sacrificios. 17 Min., 2017.
  • mit Manfred Schäfer: Buena Vista Sisters’ Club. Pa’ti Pa’ mi/Termidor Musikverlag, DVD, 85 Min., 2008.
  • mit Manfred Schäfer: Anacaona – Ten Sisters of Rhythm. Termidor Musikverlag/Pimienta Records, DVD, 85 Min., 2002.
  • mit Manfred Schäfer: Lucía Méndez. DigiVideo, 60 Min., 2000.
  • mit Manfred Schäfer: Reise nach Wirikuta. Die Huichol und der Peyote-Kaktus. WDR/SWF/3sat, 16 mm, Farbe, 45 Min., 1998.
  • mit Manfred Schäfer: Stadt-Indianer - Die Winterreisen der Rarámuri. WDR/Arte, 16 mm, Farbe, 60 Min., 1998.
  • mit Manfred Schäfer: Wüstennomaden und Videokids. Die Seri in Mexiko. WDR/SWF, 16 mm, Farbe, 45 Min., 1995.
  • mit Manfred Schäfer: Der Wettlauf des San Juan. WDR/SWF, 16 mm, Farbe, 45 Min., 1992.
  • mit Manfred Schäfer: Havana Girl Orchestra – Eine kubanische Familienchronik. WDR, 16 mm, Farbe, 45 Min., 1991.
  • mit Manfred Schäfer: Santería – Von Menschen und Heiligen auf Kuba. WDR/SWF, 16 mm, Farbe, 45 Min., 1991.
  • mit Manfred Schäfer: Im Spiegel des Schamanen. WDR, 16 mm, Farbe, 45 Min., 1989.
  • mit Manfred Schäfer und Asháninca del Río Ene: Im Grünen Himmel. WDR, 16 mm, Farbe, 60 Min., 1989.
  • Zwischen Angst und Hoffnung: Bürgerkrieg in Peru. WDR, 16mm, Farbe, 15 Min., 1988.

Radiosendungen

  • 26. Februar 2008: Im Jahre eins nach Fidel. Was wird aus Kuba nach Castro? Feature am Dienstag, Deutschlandfunk, 19:15–20:10.
  • 26. November 2004: Made in Havana, USA: Die Kulturszene der Kubaner an beiden Ufern der Straße von Florida. Feature, Deutschlandfunk, 20:10–21:00.
  • 25. April 2004: Feindliche Brüder. Kubaner diesseits und jenseits der Meeresstraße von Florida. WDR 3, 11:05–12:00.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 16 Aug 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Ingrid Kummels

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes