Quantcast
peoplepill id: hermann-sondermann
HS
1 views today
1 views this week
Hermann Sondermann
German painter

Hermann Sondermann

Hermann Sondermann
The basics

Quick Facts

Intro German painter
Was Painter
From Germany
Field Arts
Gender male
Birth 19 October 1832, Berlin, Margraviate of Brandenburg
Death 1901, Düsseldorf, Düsseldorf Government Region, North Rhine-Westphalia, Germany (aged 68 years)
Star sign Libra
Family
Children: Karl Sondermann
Genre:
Portrait
The details (from wikipedia)

Biography

Hermann Sondermann (* 19. Oktober 1832 in Berlin; † 2. April 1901 in Düsseldorf) war ein deutscher Bildnis- und Genremaler der Düsseldorfer Schule.

Leben

Hermann Sondermann studierte in Berlin von 1851 bis 1853 bei Johann Samuel Otto, zwei Jahre bis 1855 in Antwerpen bei Josephus Laurentius Dyckmans sowie nach kurzzeitigem Aufenthalt in Paris ab 1856 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Friedrich Wilhelm von Schadow und Rudolf Wiegmann. In privatem Unterricht bei dem Düsseldorfer Maler Rudolf Jordan macht er sich mit der Malerei des Volkslebens vertraut.

Sondermann hielt sich von 1859 bis 1861 wieder in Berlin auf und ließ sich dann in Düsseldorf nieder, wo er in der Jägerhofstraße wohnte und dem Künstlerverein Malkasten angehörte. Zeitweise lebte er in der Willingshäuser Malerkolonie.

Die Gemälde Sondermanns behandeln hauptsächlich Szenen des einfachen ländlichen Lebens, das er auf seinen Reisen in Westfalen, Hessen, Baden und Württemberg beobachtete und in spätromantischer Weise festhielt. Seine Werke wurden bereits zu Lebzeiten international gehandelt. Einige befinden sich im Städtischen Museum Braunschweig und in der Städtischen Galerie Wiesbaden sowie im Besitz des Birmingham Museums Trusts.

Der Maler Karl Sondermann war sein Sohn.

Literatur

  • Sondermann, Hermann. In: Hermann Alexander Müller: Biographisches Künstler-Lexikon. Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig 1882, S. 497.
  • Sondermann, Hermann. In: Friedrich von Boetticher: Malerwerke des neunzehnten Jahrhunderts. Beitrag zur Kunstgeschichte. Band II, Dresden 1898, S. 772 f.
  • Sondermann, Hermann. In: Hans Vollmer (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Begründet von Ulrich Thieme und Felix Becker. Band 31: Siemering–Stephens. E. A. Seemann, Leipzig 1937, S. 275. 
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 24 Jul 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
Sections Hermann Sondermann

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes