Quantcast
peoplepill id: heinz-georg-kamler
HK
1 views today
1 views this week
Heinz-Georg Kamler

Heinz-Georg Kamler

Austrian manager and athletics competitor
Heinz-Georg Kamler
The basics

Quick Facts

Intro Austrian manager and athletics competitor
Is Manager Athlete
From Austria
Type Business Sports
Gender male
Birth 7 January 1942, Vienna, Austria
Age 78 years
Star sign Capricorn
Awards
Knight of the Order of the Oak Crown  
The details

Biography

Heinz-Georg Kamler (* 7. Jänner 1942 in Wien) ist ein österreichischer Manager, Unternehmer und ehemaliges Mitglied des olympischen Kaders.

Leben

Heinz-Georg Kamler wurde als Sohn von Bernhard von Kamler (Industriegeneraldirektor, Vizepräsident der Bundeswirtschaftskammer, Generalkonsul des Großherzogtums Luxemburg, Ehrenmitglied der Vereinigung österreichischer Industrieller) und Helga von Kamler (geb. von Widmann) geboren. Sein Stiefvater war Hans Lauda (Erster Präsident der Industriellenvereinigung, Industriegeneraldirektor, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, Präsident der Österr.-Amerikanischen Gesellschaft, Präsident der Campagnerreiter-Gesellschaft).

Er wuchs in Wien auf und besuchte zwei Jahre das akademische Gymnasium in Wien, sowie das Internat des humanistischen Stiftsgymnasiums Seitenstetten in Niederösterreich bis zur Matura. Es folgte das Studium an der juristischen Fakultät der Universität Wien mit Studienaufenthalten in Paris, London, Lausanne, Köln, Luxemburg und 1967 die Promotion mit Dissertation über ein völkerrechtliches Thema.

Kamler war Mitglied der österreichischen Leichtathletik-Nationalmannschaft und des Olympiakaders 1960, oftmaliger Staatsmeister und Rekordhalter im 200-Meter-Lauf (Kurier 1962: "Kamler ist schnellster Sprinter Österreichs"), 13. im 200-Meter-Lauf der Europameisterschaften in Belgrad 1962, Länderkampfsieger (200 Meter) gegen Italien und Griechenland, Nordafrikanischer Meister von Cairo etc.

Später wurde er als jüngster Vorstandsdirektor (33-jährig) Österreichs (bei einer Aktiengesellschaft mit eineinhalb Milliarden Schilling Umsatz und 2.8oo Mitarbeiter) bei Felten & Guilleaume, Fabrik elektrischer Kabel, Stahl und Kupferwerke A.G.Wien, Bruck/Mur und Diemlach (1976–1983) und dann Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Trenka, chem.pharmazeutische Fabrik Ges.m.b.H.(1984–1994).

Nebenberufliche Tätigkeiten

  • Gründungspräsident der Gruppe 1031 der Vereinigung Österreichischer Industrieller-Junioren
  • Mitglied des Exekutivkomitees des Bildungsausschusses
  • Mitglied der arbeitsrechtlichen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Ausschüsse und Vorstandsmitglied der Industriellen-Vereinigung Wien (1983–1997)
  • Mitglied des Fachverbandsausschusses der Elektroindustrie der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft
  • Vorstandsmitglied der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft (1973–1991)
  • Beisitzer am Arbeitsgericht in Wien
  • Vorsitzendes des Aufsichtsrates einer Privatbank in Wien und der Trenka International in Triest
  • Mitglied der Verwaltungsräte der S.A.T.Salmann Trust AG in Zürich und Sallfort AG in Basel
  • Gesellschafter der Econ Ges.m.b.H. Wien, Wr. Neudorf und Brno
  • Mitglied des Aufsichtsrates der Marketing AG, Wien

Außerberufliche Aktivitäten

  • Konsulent des Österreichischen Jugendrotkreuzes und des Roten Kreuzes, mit Studienaufenthalt in Saigon (Vietnam-Krieg).
  • Vorsitzender des Institutes für Österreichische Musikdokumentation, Stellvertreter Gottfried von Einem, Wien (1976–1998)
  • Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde der Universität für Musik, Wien (1977–1998)

Auszeichnungen

  • Träger des Ritterkreuzes der Eichenkrone des Großherzogs von Luxemburg Ordre de la Couronne de Chaine
  • Verdienstmedaille des Roten Kreuzes

Werke

  • Von Bali bis Mali – von Delhi bis Dili. Wien 2009, ISBN 978-3-7067-0047-4.
  • Von Dhaka bis Dakar – von Nassau bis Passau. Wien 2014, ISBN 978-3-200-03480-8.

Literatur

  • Erich Kamper und Karl Graf: Österreichs Leichtathletik in Namen und Zahlen. Graz 1986 ISBN 3-7011-7169-6

Fußnoten

  1. Kamler ist im offiziellen Olympiareport auf Seite 697 erwähnt, aber mit einem Sternchen versehen. Dieses Sternchen bedeutet laut Seite 683 die non participation of the athlete in all events for which he was entered. Kamler war demnach gemeldet, ist aber nicht angetreten; ein Grund für das Nichtantreten lässt sich der Fundstelle nicht entnehmen.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 17 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://library.la84.org/6oic/OfficialReports/1960/OR1960v1.pdf
https://d-nb.info/gnd/139576207
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=139576207
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=139576207
https://viaf.org/viaf/101301402/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Heinz-Georg_Kamler
http://www.gbrathletics.com/nc/aut.htm
http://presse.kirche.at/archiv02/02-10-08-dsg.html
http://rejstrik-firem.kurzy.cz/rejstrik-firem/DO-60744154-econ-solar
http://www.oelv.at/static/statistik/em.htm
http://www.dtoe.at/Publikationen/StMw.php
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes