Quantcast
peoplepill id: heinrich-schmidt-1
HS
2 views today
2 views this week
Heinrich Schmidt

Heinrich Schmidt

Deutscher Schauspieler, Theaterdirektor, Regisseur und Schriftsteller
Heinrich Schmidt
The basics

Quick Facts

Intro Deutscher Schauspieler, Theaterdirektor, Regisseur und Schriftsteller
Was Theatre director Theater professional Actor Stage actor
From Austria Germany
Type Arts Film, TV, Stage & Radio
Gender male
Birth 27 September 1779, Weimar, Thuringia, Germany
Death 14 April 1857, Vienna, Austria (aged 77 years)
Star sign Libra
Peoplepill ID heinrich-schmidt-1
Heinrich Schmidt
The details (from wikipedia)

Biography

Johann Heinrich Christian Schmidt (* 27. September 1779 in Weimar; † 14. April 1857 in Wien) war ein deutscher Schauspieler, Theaterdirektor, Regisseur und Schriftsteller.

Leben

Heinrich Schmidts Vater war der Weimarer "Kauf und Handelsmann" Johann Christoph Schmidt. Seine Mutter, Johanna Friederika Christina Martini, entstammte der Allstedter Musikerfamilie Martini. Schmidt wuchs mit sieben Brüdern und vier Schwestern in Weimar auf. Er erzählt in seinen Erinnerungen, seinen Eltern habe das Vorderhaus an der „Windischen Gasse“ mit Hinterhaus an der „Esplanade“ (heute Schiller-Gedenkstätte, Schillerstraße 12) gehört. Letzteres habe sein Vater an Friedrich Schiller verkauft. Dieser hatte zuvor ab 1799 im Vorderhaus Windische Gasse gewohnt. In Jugendfreundschaft mit den Kindern Herders und Wielands besuchte Heinrich Schmidt das Gymnasium bis 1796. Er war ein Lieblingsschüler des Goethe-Beraters Böttiger, und während seiner Schulzeit wurde er für Kinderrollen am Liebhabertheater der Herzogin Anna Amalia vorbereitet. 1797–1800 studierte Schmidt Jura in Jena, wo er auch philosophische Vorlesungen hörte. Nach Weimar zurückgekehrt, erhielt er dramatischen Schauspielunterricht bei Goethe, und er kam zu Lesungen in Schillers Haus. Mit Empfehlungen Goethes kam Schmidt 1801 an das Wiener Burgtheater, allerdings ohne nachweisbarem Erfolg als Schauspieler.

1804 erhielt Schmidt jedoch von Fürst Esterházy als Direktor und Regisseur die Leitung von dessen fürstlichem Hoftheater in Eisenstadt (Burgenland, Ungarn), wo er bis 1813 gleichzeitig auch für die fürstliche Kunst- und Musiksammlung zuständig war. Am Theater in Eisenstadt wurde die Oper dem rezitativen Drama vorgezogen, und hier wirkte auch Josef Haydn, welchen Schmidt mit dem damals bekannten Schauspieler Iffland bekanntmachte. Durch den Einfluss des Fürsten Esterhazy machte sich Schmidt auch in Wien einen Namen, von wo aus er 1813–1815 neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller Reisen nach Weimar und Berlin unternahm, um "erste" Darsteller für Wiener Bühnen anzuwerben.

1815–1825 sowie 1831–1837 leitete Schmidt mit gutem Erfolg das Theater in Brünn, wo er neben Schauspielen auch Opern und Singspiele zur Aufführung brachte.

Danach zog sich Schmidt nach Wien ins Privatleben zurück. Hier widmete er sich der Niederschrift seiner Lebenserinnerungen, zu denen Begegnungen mit wichtigen Persönlichkeiten seiner Zeit gehörten und die er 1856 bei Brockhaus in Leipzig unter dem Titel Erinnerungen eines Weimarischen Veteranen aus dem geselligen, litterarischen und Theaterleben herausgab. Heinrich Schmidt starb bald danach am 14. April 1857 in Wien.

Familie

Heinrich Schmidts erste Frau, Therese Dollinger (1786–1806), Tochter eines Oberpostverwalters, war die erste Sängerin des Esterhazy-Theaters in Eisenstadt und Schülerin Haydns. Sie starb bereits im ersten Wochenbett. Seine zweite Frau, Elise Schneider, trat 1807–1813 in Eisenstadt und ab 1814 in Brünn als dramatische Sängerin auf. Sie starb sieben Jahre vor ihrem Ehemann.

Schmidts ältester Bruder Johann Christoph Friedrich Schmidt (1774–1827) war der Vater des Komponisten und Kapellmeisters Gustav Schmidt.

Seine älteste Schwester Maria Henrietta Carolina (1775–1837), Witwe von Herders ältestem Sohn, dem Hofmedicus Wilhelm Christian Gottfried Herder (1774–1806), heiratete 1811 den Juristen Christian Gottlob Voigt (1774–1813), Sohn des Christian Gottlob von Voigt. Dieser geriet im Frühjahr 1813 in französische Gefangenschaft, aus der er zwar befreit werden konnte, an deren Folgen er jedoch kurz darauf auf Grund einer fiebrigen Erkrankung verstarb.

Werke

  • 1800 Gedichte
  • Opernlibretti: 1810 Cendrillon (nach Charles-Guillaume Etienne (1778–1845), Musik: Nicolas Isouard). 1813/14 Das Oesterr. Feldlager. Ein militärisches Gemählde mit Gesang. Nach Wallensteins Lager (Musik: C. M. v. Weber, F. J. Clement, I. v. Seyfried)
  • Erinnerungen eines weimarischen Veteranen aus dem geselligen literarischen und Theaterleben, Verlag F. A. Brockhaus, Leipzig, 1856, bei Google Books

Literatur

Anmerkungen

  1. Media bei Commons Category „Schillers Wohnhaus“ in Weimar
  2. lt. Wikipedia-Artikel Schillerhaus Weimar hatte das 1777 für einen Weimarer Kaufmann errichtete Haus der englische Schriftsteller und Übersetzer Mellish 1801 erworben und es an Schiller 1802 weiterverkauft
  3. Schmidt lernte von Goethe beispielsweise, dass es gegen alle Regeln der Schönheit sei, auf der Bühne die Faust zu ballen; ebenso musste es vermieden werden, dem Publikum beim Spielen das Profil zuzukehren
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 12 Jul 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://www.google.de/search?q=gustav+schmidt+(komponist)&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=Y8MJVbrzNM3sO-G7gYAO#newwindow=1&tbm=bks&q=Staat+und+Gesellschaft+im+Zeitalter+Goethes,+friederike+Martini
http://books.google.de/books?id=IHHTAAAAMAAJ&q=Martini,+kammerfourier&dq=Martini,+kammerfourier&hl=de&sa=X&ei=d-B2VN3XN8a5ON-CgcAJ&ved=0CCAQ6AEwAA
http://www.goethezeitportal.de/index.php?id=schillerhaus
https://de.wikisource.org/wiki/ADB:B%C3%B6ttiger,_Karl_August
https://books.google.de/books?id=7FXnBQAAQBAJ&pg=PA743&lpg=PA743&dq=heinrich+schmidt,+weimar&source=bl&ots=nHlYZPlpxw&sig=m66kt6kB8jLqgh-ecmEgmUFYBu8&hl=de&sa=X&ei=wNSmVMueCcKsPfGpgfgL&ved=0CEEQ6AEwBjgK#v=onepage&q=heinrich%20schmidt,%20weimar&f=false
https://books.google.de/books?id=J7C9KM08V4wC&pg=PT248&lpg=PT248&dq=Heinrich+Schmidt,+schauspieler+weimar&source=bl&ots=wkO-uSAOCj&sig=pc4O4OOYGayuH7rbRasR-dh5WWU&hl=de&sa=X&ei=iJulVKCUOM3ZPcHxgZgE&ved=0CDkQ6AEwBjgK#v=onepage&q=Heinrich%20Schmidt,%20schauspieler%20weimar&f=false
https://books.google.de/books?id=mkn7RwAvrVEC&pg=PA144&dq=heinrich+schmidt&hl=de&sa=X&ei=ZXimVJ38GoHAObf-gaAG&ved=0CDwQ6AEwBTgo#v=onepage&q=heinrich%20schmidt&f=false
https://books.google.de/books?id=IXM2OrV5iLEC&pg=PA224&lpg=PA224&dq=Heinrich+Schmidt,+schauspieler+weimar&source=bl&ots=TwD1jxq73F&sig=1cGjLAr64mVMyIe2NRkh1A0dey8&hl=de&sa=X&ei=8pqlVLKrF8qrPLCHgeAN&ved=0CDUQ6AEwBQ#v=onepage&q=Heinrich%20Schmidt,%20schauspieler%20weimar&f=false
https://archive.org/stream/diegeschichtedes00rilluoft#page/94/mode/2up
https://archive.org/stream/diegeschichtedes00rilluoft#page/118/mode/2up
https://books.google.de/books?id=DansGf9LKKgC&pg=PA308&dq=herder,+maria+henrietta+carolina&hl=de&sa=X&ei=JSUJVfmlGITEONKygMAP&ved=0CCwQ6AEwAg#v=onepage&q=herder,%20maria%20henrietta%20carolina&f=false
https://books.google.de/books?id=tU4gAAAAQBAJ&pg=PA691&dq=voigt,+christian+gottlob,+ehe&hl=de&sa=X&ei=h-0KVb3QF4TMOKTUgaAF&ved=0CC8Q6AEwAg#v=onepage&q=voigt,%20christian%20gottlob,%20ehe&f=false
http://www.deutsche-biographie.de/sfz75034.html
https://books.google.de/books?id=1z4JAAAAQAAJ&pg=PA112&dq=Voigt,+Christian+Gottlob,+der+j%C3%BCngere&hl=de&sa=X&ei=OPoLVfTBFpDPaIrpgLgE&ved=0CDkQ6AEwBA#v=onepage&q=schmidt&f=false
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Schillerhaus_Weimar?uselang=de
http://books.google.de/books/about/Erinnerungen_eines_weimarischen_veterane.html?id=UrpEAQAAIAAJ&redir_esc=y
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes