Quantcast
peoplepill id: heinrich-kusch
HK
1 views today
1 views this week
Heinrich Kusch

Heinrich Kusch

Austrian nonfiction writer
Heinrich Kusch
The basics

Quick Facts

Intro Austrian nonfiction writer
Is Writer Non-fiction writer
From Austria
Type Literature
Gender male
Birth 1948, Graz, Austria
Age 74 years
The details (from wikipedia)

Biography

Heinrich Kusch (* 1948 in Graz) ist ein österreichischer Prähistoriker, Höhlenforscher und Buchautor.

Leben und Werk

Kusch studierte Alte Geschichte und Altertumskunde, Alt-Orientalistik, Ur- und Frühgeschichte an der Karl-Franzens-Universität, wo er mit einer Promotion zum Doktor der Philosophie abschloss. Er beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit Erdställen in Österreich. Mit seinen Forschungen zur Speläologie erlangte er internationale Aufmerksamkeit. Er wirkte als Lehrbeauftragter der Grazer Universität und war Kurator von Ausstellungen zu von Menschen geschaffenen unterirdischen Anlagen auf allen Kontinenten.

Heinrich Kusch forscht gemeinsam mit seiner Frau Ingrid Kusch (* 1954 in Graz), die auch Co-Autorin vieler seiner Veröffentlichungen ist.

Werke

  • Zur kulturgeschichtlichen Bedeutung der Höhlenfundplätze entlang des mittleren Murtales. Peter Lang 1996, ISBN 978-3-631-49479-0
  • Tore zur Unterwelt. Das Geheimnis der unterirdischen Gänge aus uralter Zeit. Graz: Verlag für Sammler, Graz ISBN 978-3-85365-237-4
  • Höhlen der Steiermark. Phantastische Welten. Graz: Steirische Verlagsgesellschaft 1998, ISBN 3-85489-007-9
  • Kulthöhlen in Europa: Götter, Geister und Dämonen. VGS 2001, ISBN 978-3-8025-2857-6
  • Versiegelte Unterwelt. Graz: Verlag für Sammler, Graz 2014, ISBN 978-3-85365-272-5
  • Asiens Unterwelt. Das Jahrtausende alte Erbe unterirdischer Kultstätten Graz: Verlag für Sammler, Graz 2018 ISBN 978-3853652961

Literatur

  • Josef Weichenberger: Kritische Anmerkungen zu den Forschungsergebnissen von Heinrich Kusch. in: Zeitschrift des Historischen Vereines für Steiermark, 103. Jg., Graz 2012, S. 239–265. Online-Text
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 25 Dec 2019. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://web.archive.org/web/20171227042952/http://www.tropfstein.de/kusch/privat.htm
https://tools.wmflabs.org/giftbot/deref.fcgi?url=http://www.tropfstein.de/kusch/privat.htm
http://IABotmemento.invalid/http://www.tropfstein.de/kusch/privat.htm
http://www.tropfstein.de/kusch/privat.htm
http://www.erdstallforschung.at/?p=797
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=122751906
https://d-nb.info/gnd/122751906
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=122751906
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=122751906
https://lccn.loc.gov/n93103092
https://viaf.org/viaf/25492811/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Heinrich_Kusch
https://d-nb.info/gnd/178927732
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=178927732
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes