peoplepill id: heinrich-eduard-zuege
HEZ
1 views today
1 views this week
Heinrich Eduard Zuege
Dr. phil. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1875

Heinrich Eduard Zuege

Heinrich Eduard Zuege
The basics

Quick Facts

Intro Dr. phil. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1875
Was Mathematician Teacher
From Germany
Field Academia Mathematics
Gender male
Birth 28 April 1851, Weißenfels, Burgenlandkreis, Saxony-Anhalt, Germany
Death 10 January 1902, Linden-Limmer, Hanover, Hanover region, Germany (aged 50 years)
Star sign Taurus
Education
University of Halle-Wittenberg
The details (from wikipedia)

Biography

Heinrich Eduard Züge (* 28. April 1851 in Weißenfels; † 10. Januar 1902 in Linden) war ein deutscher Mathematiklehrer.

Leben

Züge begann nach dem Abitur im Jahr 1870 am Domgymnasium zu Naumburg ein Studium in Leipzig und bestand am 14. November 1874 die Prüfung pro facultate docendi. Daraufhin konnte er die Vertretung des erkrankten Mathematikers am Domgymnasium übernehmen und blieb dort bis Ostern 1875. In diesem Jahr wurde er bei Heinrich Eduard Heine an der Universität Halle zum Dr. phil. mit der Inauguralschrift Ueber die Anziehung eines homogenen Ellipsoids promoviert. Nach zwei Jahren Hilfslehrertätigkeit am Andreanum in Hildesheim erhielt er eine Stelle als ordentlicher Lehrer am Gymnasium Georgianum Lingen. Von 1883 bis 1900 unterrichtete er am Königlichen Gymnasium in Wilhelmshaven, ab 1900 am Gymnasium Linden.

Veröffentlichungen

  • Ueber die Anziehung eines homogenen Ellipsoids. Inauguralschrift. (Dissertation). Hendel, Halle 1875 OCLC 251238593
  • Über die Bewegung eines materiellen Punktes auf vorgeschriebenen Kurven und zylindrischen Flächen unter Einwirkung einer Attraktionskraft. Lingen 1881. 26 S. (Programm Lingen Gymnasium.), OCLC 163060319
  • Das Potential eines homogenen Ringkörpers mit elliptischen Querschnitt. van Acken, Lingen 1889. 17 S. u. 1 Tafel (= Wissenschaftliche Beilage zum Jahresbericht des Königlichen Gymnasium Georgianum zu Lingen; Nr. 298), OCLC 163060326
  • Zum Problem der Anziehung homogener Ringkörper. Vieweg, Braunschweig 1896. 16 S. (= Wissenschaftliche Beilage zum Programm des Königlichen Gymnasiums zu Wilhelmshaven; Nr. 326), OCLC 163072805
  • Allgemeine Regeln über die Kennzeichen der Teilbarkeit dekadischer Zahlen. Vieweg, Braunschweig 1898. 28 S. (= Wissenschaftliche Beilage zum Programm des Königlichen Gymnasiums zu Wilhelmshaven; Nr. 338), OCLC 749121238, Digitalisat
Posthum
  • Zur Lehre von der Teilbarkeit dekadischer Zahlen. In: Archiv der Mathematik und Physik. Teubner, Leipzig, 3. Reihe, Band 4, 1903, S. 73–76.

Literatur

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 21 Aug 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Sections Heinrich Eduard Zuege

arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes