Quantcast
HS
Germany
34 views this week
Hans Seger

Hans Seger German archaeologist and prehistorian

German archaeologist and prehistorian
The basics
Quick Facts
Intro German archaeologist and prehistorian
A.K.A. Seger
Countries Germany
Occupations Archaeologist Historian Professor Educator
Type Academia Social science
Gender male
Birth 1864 (Nowa Ruda)
Death 1943 (Wrocław)
Education University of Wrocław
The details
Biography

Hans Seger (* 28. August 1864 in Neurode, Landkreis Neurode, Schlesien; † 15. August 1943 in Breslau) war ein deutscher Prähistoriker.

Leben

Hans Seger studierte in Breslau bei August Rossbach, Robert Vischer und August Schmarsow sowie in München bei Heinrich von Brunn, Richard Muther und Berthold Riehl Klassische Archäologie und Kunstgeschichte. Als Nachfolger Eugen von Czihaks wurde er im Dezember 1892 Direktor des Museums schlesischer Alterthümer in Breslau. Er habilitierte sich 1907 und war als Honorarprofessor an der Universität Breslau tätig. Sein Gebiet war die Urgeschichte Schlesiens. Er grub eine jungsteinzeitliche Siedlung bei Jordansmühl aus. Auf ihn geht der Begriff Jordansmühler Kultur zurück. Sein Nachfolger als Museumsleiter wurde 1899 Karl Masner.

Mitgliedschaften und Ehrungen

  • 1904 Korrespondierendes Mitglied der Altertumsgesellschaft Prussia
  • 1904 Korrespondierendes Mitglied der Königlichen Akademie der Geschichts- und Altertumswissenschaften Stockholm
  • 1906 Ordentliches Mitglied der Königlichen Nordiske Oldskriftselskab Kopenhagen
  • 1912 Korrespondierendes Mitglied der Naturforschenden Gesellschaft Danzig
  • 1912 Korrespondierendes Mitglied der Anthropologischen Gesellschaft in Wien
  • 1913 Auswärtiges Mitglied der Finnischen Altertumsgesellschaft in Helsingfors
  • 1919 Verleihung der Virchow-Plakette der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte
  • 1922 Ehrenmitglied der Altertumsgesellschaft Prussia in Königsberg
  • 1928 Ordentliches Mitglied des Archäologischen Institutes des Deutschen Reiches
  • 1933 Ehrenmitglied der Society of Antiquaries of London
  • 1936 Mitglied der Leopoldina

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Führer durch die Vorgeschichtliche Abteilung und das Antikenkabinett. Schlesisches Museum für Kunstgewerbe und Altertümer, Breslau 1920 (Digitalisat).
  • mit Martin Jahn (Hrsg.): Quellenschriften zur ostdeutschen Vor- und Frühgeschichte, Leipzig, Kabitzsch

Literatur

  • Martin Jahn: Hans Seger zum siebzigsten Geburtstage. In: Altschlesien. Breslau 1934, S. 1–4.
  • Heinrich Kohlhaußen: Hans Seger als Museumsmann. In: Altschlesien. Breslau 1934, S. 5–12.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Sources
References
http://archiv.wratislavia-digitalis.eu/KWS/Monographien/SG_450_F_95/index.html
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=11744720X
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=11744720X
https://d-nb.info/gnd/11744720X
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=11744720X
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Hans_Seger
https://viaf.org/viaf/27848870/
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes