Quantcast
HD
Germany
16 views this week
Hans Diehl

Hans Diehl

German actor
The basics
Quick Facts
Intro German actor
Countries Germany
Occupations Actor Stage actor Film actor
Gender male
Birth 1 January 1940 (Offenbach am Main, Darmstadt Government Region, Hesse, Germany)
The details
Biography

Hans Diehl (* 1940 in Offenbach) ist ein deutscher Film- und Theaterschauspieler.

Leben

Diehl wurde an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main ausgebildet. Seit den frühen 1970er Jahren spielt er Theater. Er arbeitet häufig mit namhaften Regisseuren wie Michael Gruner und Luc Bondy zusammen. Diehl gehörte von 1970 bis 1980 zur Stammbesetzung der Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin. In den Jahren 2002 und 2003 war er als Darsteller an den Nibelungenfestspielen beteiligt.

Diehl ist der Vater des Theater- und Filmschauspielers August Diehl (* 1976).

Theater

  • 1979–1985: Peer Gynt (Regie: Michael Gruner)
  • 2008: Ein Mond für die Beladenen (Regie: Frank Hoffmann)
  • 2015: Datterich (Fliegende Volksbühne Frankfurt, Regie: Michael Quast)
  • 2016: Bad Hersfelder Festspiele – Hexenjagd (Inszenierung: Dieter Wedel)

Filmografie (Auswahl)

  • 1981: Das Boot ist voll
  • 1984/1985: Der Tod des weißen Pferdes
  • 1990: Mit den Clowns kamen die Tränen
  • 1989: Absturz
  • 1991: Transit
  • 1992: Antigone
  • 1996: Der Schattenmann
  • 1996: Tatort – Tod im Jaguar
  • 1998: Der König von St. Pauli
  • 1999: Im Namen des Gesetzes – Das Orakel
  • 1997: Das Schloß
  • 2000–2002: Planet B: Detective Lovelorn
  • 2002: Das Jesus Video
  • 2003: Tatort – Dschungelbrüder
  • 2003: Donna Leon – Venezianisches Finale
  • 2005: Antikörper
  • 2007: Tatort – Dornröschens Rache
  • 2008: Tatort – Müll
  • 2008: Das Fremde in mir
  • 2015: Ein starkes Team – Tödliches Vermächtnis
  • 2016: Das Märchen vom Schlaraffenland (ARD-Märchen)

Hörspiele

  • 2002: Dirk Schmidt: Ins Herz der Nacht – Regie: Thomas Leutzbach (Science-Fiction-Kriminalhörspiel – WDR)
  • 2008: A. L. Kennedy: Paradies – Bearbeitung und Regie: Irene Schuck (Hörspiel – MDR/NDR)
  • 2010: Hugo Rendler: It’s your turn – Regie: Marti Zylka (Kriminalhörspiel – WDR)
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes