Quantcast
peoplepill id: hans-baudisch
HB
1 views today
1 views this week
Hans Baudisch

Hans Baudisch

´┐ŻÂsterreichischer Ingenieur und Techniker
Hans Baudisch
The basics

Quick Facts

Intro ´┐ŻÂsterreichischer Ingenieur und Techniker
Was Engineer
From Austria-Hungary Austria
Type Engineering
Gender male
Birth 27 August 1881, Salzburg, Austrian Empire
Death 28 November 1948, Vienna, Austria (aged 67 years)
Star sign Virgo
Education
TU Wien
The details (from wikipedia)

Biography

Hans Baudisch (* 27. August 1881 in Salzburg; ÔÇá 28. November 1948 in Wien) war ein ├Âsterreichischer Ingenieur und Techniker.

Leben

Er war der Sohn des Schulrektors Johannes Baudisch (ÔÇá 1922) und dessen Ehefrau Hermine geborene Schuster. Nach dem Besuch der Staatsoberrealschule in Salzburg studierte Hans Baudisch Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Wien und promovierte dort im Jahre 1905 zum Dr. techn. Danach war er ├╝ber sechs Jahre praktisch im Turbinenbau t├Ątig, zuerst bei der Leobersdorfer Maschinenfabrik, dann in Krems und zuletzt im Deutschen Reich in Gotha. 1910 erfolgte seine Bestallung als Studienrat, Fachvorstand und Lehrkraft an der Maschinenbauschule der Technisch-gewerblichen Bundeslehrsanstalt in Wien. Von 1914 bis 1918 nahm er aktiv am Ersten Weltkrieg teil und war in der Segelflugstation in Pula eingesetzt.

Bekannt wurde er besonders durch das von ihm verfasste Mechaniklehrbuch f├╝r Staatsgewerbeschulen. Spezialisiert hatte sich Hans Baudisch vor allem auf Wasserturbinenbau, Hydro- und Aeromechanik und angewandte Hydraulik und verfasste ├╝ber 100 Publikationen zu diesen Themen, die er zum Teil im Selbstverlag herausgab. Er war Mitglied des ├ľsterreichischen Ingenieur- und Architekten-Vereins und des Elektrotechnischen Vereins in Wien sowie des ├ľsterreichischen Wasserwirtschaftsverbandes.

Er lebte in Wien V, Laurenzgasse 12.

Familie

Hans Baudisch heiratete am 21. Juni 1908 in Salzburg Anna geborene Schweitzner, die Tochter eines Gerbermeisters. Aus der Ehe gingen die T├Âchter Gertraud und Marianne hervor.

Ehrungen

  • Goldenes Verdienstkreuz mit dem Kreuz

Schriften

  • Die Saugturbinen, M├╝nchen, Berlin: Oldenbourg, 1914.
  • Moderne Konstruktionsgrunds├Ątze des Wasserturbinenbaues, Wien: Selbstverlag, 1915.
  • Beitrag zur Frage der Stabilit├Ątsbedingungen der Turbinenregler, Wien: Verlag f├╝r Fachliteratur, 1915.
  • ├ťber den Ausbau von Wasserkr├Ąften mit sehr kleinem Gef├Ąlle mit besonderer Ber├╝cksichtigung der Stromturbinen, Wien: Selbstverlag, 1915.
  • Gegen├╝berstellung von Sto├č- und Umlenkungstheorie, Berlin, Wien, 1917.
  • Der hydraulische Wirkungsgrad gro├čspaltiger Vollstrahlwasserturbinen, Wien, 1929.

Literatur

The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 20 Apr 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/Hans_Baudisch
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes