Quantcast
peoplepill id: hanns-eberhard-schleyer
HS
1 views today
2 views this week
Hanns-Eberhard Schleyer

Hanns-Eberhard Schleyer

German jurist and politician
Hanns-Eberhard Schleyer
The basics

Quick Facts

Intro German jurist and politician
Is Jurist Politician
From Germany
Type Law Politics
Gender male
Birth 1 November 1944, Prague, Duchy of Bohemia
Age: 75 years
Star sign ScorpioScorpio
Politics Christian Democratic Union
Hanns-Eberhard Schleyer
The details

Biography

Hanns-Eberhard Schleyer (* 1. November 1944 in Prag) ist ein deutscher Verwaltungsjurist und Verbändefunktionär.

Leben

Schleyer ist der älteste Sohn Hanns Martin Schleyers. Er wuchs in Stuttgart auf und studierte nach dem Abitur ab 1964 Rechtswissenschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Ludwig-Maximilians-Universität München. 1964 wurde er beim Corps Suevia Heidelberg aktiv, dem auch sein Vater angehörte. Seit 1968 Referendar, war er 1971 Vorortsprecher des Kösener Senioren-Convents-Verbands. Nachdem er 1973 das Zweite Juristische Staatsexamen bestanden hatte, arbeitete er zunächst ein Jahr in der Anwaltskanzlei Mudge, Rose, Guthrie & Alexander in New York City und anschließend von 1974 bis 1978 bei der Kanzlei Haver und Mailänder in Stuttgart.

Als CDU-Mitglied war Schleyer von 1978 bis 1981 als Staatssekretär Beauftragter des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund. Danach war er bis 1988 Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz. Von 1989 bis Ende 2009 war Schleyer Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Am 1. Januar 2010 wurde er von Holger Schwannecke abgelöst. Seit November 2008 ist er für die Kanzlei WilmerHale in Berlin tätig.

Schleyer gehörte 2002 der Hartz-Kommission an. Seit dem 12. Oktober 2011 ist Schleyer Mitglied des Nationalen Normenkontrollrats. Darüber hinaus ist er Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Schleyer ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Literatur

  • Armin Danco: Das Gelbbuch des Corps Suevia zu Heidelberg, 3. Auflage (Mitglieder 1810–1985), Heidelberg 1985, Nr. 1207
The contents of this page are sourced from Wikipedia article. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes