Quantcast
peoplepill id: hanna-sukare
HS
1 views today
1 views this week
Hanna Sukare

Hanna Sukare

Deutsch-österreichische Schriftstellerin
Hanna Sukare
The basics

Quick Facts

Intro Deutsch-österreichische Schriftstellerin
Is Writer
From Germany Austria
Type Literature
Gender female
Birth 1957, Freiburg im Breisgau, Germany
Age 63 years
The details

Biography

Hanna Sukare (* 1957 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsch-österreichische Schriftstellerin.

Leben

Hanna Sukare wuchs in der Breisgauer Bucht und in Heidelberg auf, seit ihrer Jugend lebt sie in Wien. Sie studierte Germanistik, Rechtswissenschaften, Ethnologie und war unter anderem als Journalistin, Redakteurin für den Falter und als Wissenschaftslektorin tätig. Seit 2001 arbeitet sie als freie Autorin. 2004 wurde sie zum Autorinnenforum Berlin-Rheinsberg eingeladen, 2006 war sie im Finale des Floriana-Literaturpreises. 2007 veröffentlichte sie eine Arbeit im Rahmen des Schwäbischen Literaturpreises. Von 2008 bis 2011 unternahm sie Recherche-Reisen nach Polen, unter anderem für den Dokumentarfilm Klassentreffen.

2016 wurde sie für ihren Roman Staubzunge für den Literaturpreis Alpha nominiert und mit dem mit 8000 Euro dotierten Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet. Der Roman gelangte im Jänner 2016 auf den vierten Platz der ORF-Bestenliste.

Ihr 2018 veröffentlichter Roman Schwedenreiter wurde für den Literaturpreis der Europäischen Union 2019 nominiert (Österreich-Shortlist). Das Buch behandelt Ereignisse zur Zeit des Nationalsozialismus in Goldegg im Pongau und war im Oktober und November 2018 auf der ORF-Bestenliste.

Auszeichnungen und Nominierungen

  • 2016: Rauriser Literaturpreis für Staubzunge
  • 2016: Literaturpreis Alpha – Nominierung für Staubzunge (Shortlist)
  • 2019: Literaturpreis der Europäischen Union – Österreich-Shortlist für Schwedenreiter

Publikationen (Auswahl)

  • 2006: Essigstaub, Wien
  • 2015: Staubzunge, Roman, Otto Müller Verlag, Salzburg/Wien 2015, ISBN 978-3-7013-1232-0
  • 2018: Schwedenreiter, Roman, Otto Müller Verlag, Salzburg/Wien 2018, ISBN 978-3-7013-1261-0
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 23 Feb 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://www.literaturhaus.at/index.php?id=10811
http://www.buecher.at/literaturpreis-alpha-shortlist-2016-steht-fest/
http://www.rauriser-literaturtage.at/hanna-sukare/
https://tv.orf.at/groups/kultur/pool/besten10_2016_01
http://www.buecher.at/literaturpreis-der-europaeischen-union-die-oesterreich-shortlist/
https://derstandard.at/2000086901632/Autorin-Hanna-Sukare-legt-Finger-auf-Wunden-heimischer-Geschichte
https://www.sn.at/salzburg/chronik/aufregung-um-schmieraktion-in-goldegg-ist-das-neue-buch-der-ausloeser-39597379
https://tv.orf.at/groups/kultur/pool/besten10_2018_10
https://tv.orf.at/groups/kultur/pool/besten10_2018_11
https://www.salzburg.com/wiki/index.php/Hanna_Sukare
https://d-nb.info/gnd/1076478042
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes