Quantcast
peoplepill id: guenter-kootz
GK
1 views today
1 views this week
Günter Kootz

Günter Kootz

German pianist
Günter Kootz
The basics

Quick Facts

Intro German pianist
Is Musician Professor Educator Pianist
From Germany
Type Academia Music
Gender male
Birth 7 February 1929, Görlitz, Germany
Age 93 years
Star sign Aquarius
Education
University of Music and Theatre Leipzig
Instruments:
Piano
The details (from wikipedia)

Biography

Günter Kootz (* 7. Februar 1929 in Görlitz) ist ein deutscher Pianist und Hochschullehrer.

Leben und Wirken

Günter Kootz studierte ab 1946 bei Rudolf Fischer an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Von 1948 bis 1951 hatte er eine Aspirantur, anschließend wurde er Dozent und 1964 zum Professor berufen. Zu seinen Schülern gehören Ulrich Urban, Hanns-Martin Schreiber und Frank Peter.

Günter Kootz spielte Konzerte als Solist und mit bekannten Orchestern wie dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Dirigenten wie Hermann Abendroth, Franz Konwitschny, Václav Neumann, Herbert Blomstedt und Kurt Masur. Er ist in mehreren Rundfunk- und Tonträgeraufnahmen zu hören.

Zu seinem Repertoire gehören klassische und zeitgenössische Komponisten wie Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms, Edvard Grieg, Sergei Prokofjew, Dmitri Schostakowitsch, Wilhelm Weismann und Rainer Kunad. Ein besonderer Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit sind die Kompositionen von Ludwig van Beethoven, von dem er alle Klaviertrios einspielte.

Anlässlich des 85. Geburtstages von Günter Kootz gestaltete die Reihe MDR Klassik ein Sonntagskonzert.

Auszeichnungen

  • 1948: 1. Preis beim Internationalen Franz Liszt Wettbewerb für Junge Pianisten der Hochschule für Musik Weimar
  • 1963: Kunstpreis der DDR
  • 1971: Nationalpreis der DDR III. Klasse für Kunst und Literatur für seine künstlerischen Leistungen als Konzertpianist, insbesondere seine Beethoven-Interpretationen
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 18 Jun 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
From our partners
Sponsored
Reference sources
References
http://www.wernigerode.de/media/dokumente/amtsblatt/2010/ab_wr_10_10_internet.pdf
http://www.klassikakzente.de/ludwig-van-beethoven/termine/detail/termin:133293/das-sonntagskonzert-zum-85-geburtstag-von-guenter-kootz
http://www.ddr-lexikon.de/Chronik_der_DDR_1963
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=134687124
https://www.discogs.com/artist/G%C3%BCnter+Kootz
http://www.scharwenka-stiftung.de/daten/veranstaltungen/2011/11_11_19/vita_prof_kootz.pdf
http://www.hmt-leipzig.de/hmt/presse/mt-journal/mt-journal-archiv/content_919289/mtj_27.pdf
https://d-nb.info/gnd/134687124
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/SET=1/TTL=1/CMD?retrace=0&trm_old=&ACT=SRCHA&IKT=2999&SRT=RLV&TRM=134687124
https://beacon.findbuch.de/seealso/pnd-aks?format=sources&id=134687124
https://lccn.loc.gov/n95048379
https://viaf.org/viaf/49416921/
https://tools.wmflabs.org/persondata/p/G%C3%BCnter_Kootz
arrow-left arrow-right instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube pandora tunein iheart itunes