Quantcast
peoplepill id: gregor-wolny
GW
2 views today
2 views this week
Gregor Wolný

Gregor Wolný

Czech writer and roman catholic priest
Gregor Wolný
The basics

Quick Facts

Intro Czech writer and roman catholic priest
A.K.A. Řehoř Volný, Řehoř Tomáš Volný, Autor:Řehoř Tomáš Volný
Was Writer Historian Educator
From Austria-Hungary Austria Czech Republic
Type Academia Literature Social science
Gender male
Birth 20 December 1793, Příbor, Czech Republic
Death 3 May 1871, Rajhrad, Czech Republic (aged 77 years)
Star sign SagittariusSagittarius
The details

Biography

Gregor Wolny (tschechisch: Řehoř Tomáš Volný, * 20. Dezember 1793 in Freiberg/Příbor; † 3. Mai 1871 im Kloster Raigern/Rajhrad in Mähren) war ein Benediktiner, Historiker, Schriftsteller und Pädagoge im damals österreichischen Mähren des 19. Jahrhunderts.

Leben

Wolny stammt aus einer relativ wohlhabenden Tuchmacher-Familie, die ihm in Freiberg den Besuch des Gymnasiums ermöglichte. Er studierte in Brünn Philosophie (1811) und in Olmütz Theologie (1812–1815). Im Jahre 1816 wurde er Mönch und trat im Kloster Raigern in Mähren dem Benediktinerorden bei.

Im Kloster widmete er sich überwiegend historischen Arbeiten über Mähren, die nur durch eine pädagogische Tätigkeit als Professor für Weltgeschichte und Philologie am Brünner Gymnasium unterbrochen wurde (1821–1843). Er sammelte umfangreiches historisches und statistisches Material. Dazu gehörten zum Beispiel tausende von Urkunden, die ihm die Landtafel und die Bestände der mährischen Klöster, vorzugsweise aber die Archive des Olmützer Bistums und Kapitels zur Verfügung stellten, sowie amtliche Statistiken, ergänzt durch Berichte der Patrimonial- und kirchlichen Behörden.

Gregor Wolnys Forschungsarbeiten inspirierten zahlreiche Schüler und Kollegen (zum Beispiel Christian d’Elvert, Beda Dudík, Peter von Chlumecký, Boczek, Chytil und andere) Ähnliches zu leisten. Als Anerkennung für seine Verdienste erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Prag und viele weitere Ehrungen.

Werke

Literatur

  • Constantin von Wurzbach: Wolny, Gregor. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. 58. Theil. Kaiserlich-königliche Hof- und Staatsdruckerei, Wien 1889, S. 73–77 (Digitalisat).
  • Václav Kratochvíl: Wolny, Gregor. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 44, Duncker & Humblot, Leipzig 1898, S. 161 f.
The contents of this page are sourced from Wikipedia article on 10 Mar 2020. The contents are available under the CC BY-SA 4.0 license.
comments so far.
Comments
Reference sources
References
http://books.google.de/books?id=tsAAAAAAcAAJ&printsec=frontcover&dq=%2BWolny&as_brr=1&ei=iF4QSuLjH5byygTIqPTrCg
https://books.google.it/books?id=mz1hAAAAcAAJ&printsec=frontcover
http://books.google.de/books?id=tr8AAAAAcAAJ&pg=PA281&dq=Liebau&lr=&as_brr=1&ei=p4oQSo_fCobUzASG1LS3Cw&hl=cs#PPR1,M1
http://books.google.de/books?id=wr8AAAAAcAAJ&pg=RA1-PA96&dq=d%E2%80%99Elvert&lr=&as_brr=1&ei=JGEQStHeGp6gzASZoK2nCw#PPR1,M1
http://books.google.de/books?id=QKkJAAAAIAAJ&printsec=frontcover&dq=%2BWolny&as_brr=1&ei=iF4QSuLjH5byygTIqPTrCg
http://books.google.de/books?id=2LIDAAAAYAAJ&pg=RA1-PA243-IA7&dq=%2BWolny&as_brr=1&ei=iF4QSuLjH5byygTIqPTrCg#PPR1,M1
http://books.google.de/books?id=nMAAAAAAcAAJ&printsec=frontcover&dq=%2BWolny&as_brr=1&ei=J10QSo_RJaTGzQS18KypCw
http://books.google.de/books?id=O7kAAAAAcAAJ&printsec=titlepage
https://books.google.de/books?id=drkAAAAAcAAJ&printsec=frontcover&hl=de&source=gbs_ge_summary_r&cad=0#v=onepage&q&f=false
https://books.google.it/books?id=v7xhAAAAcAAJ&printsec=frontcover
http://books.google.de/books/about/Kirchliche_Topographie_von_M%C3%A4hren_meist.html?id=7bECAAAAcAAJ
arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down instagram whatsapp myspace quora soundcloud spotify tumblr vk website youtube stumbleupon comments comments pandora gplay iheart tunein pandora gplay iheart tunein itunes